Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.336
Registrierte
Nutzer

Erbengemeinschaft! Wie geht es weiter?

12.1.2017 Thema abonnieren Zum Thema: geht
 Von 
JuppFlupp
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Erbengemeinschaft! Wie geht es weiter?

Hallo zusammen,

meine Schwester hat mir vor 2 Monaten lediglich eine Todesanzeige meiner Mutter zugeschickt. Meine Mutter ist vor 3 Monaten gestorben. Da weder beim Nachlassgericht ein Testament noch ein Erbvertrag hinterlegt wurde und auch noch kein Erbschein beantragt wurde, sind wir laut Gesetz die alleinigen gesetzlichen Erben und bilden von daher ein Erbengemeinschaft.

Ich hatte mit meiner Mutter leider sehr wenig Kontakt, da sie auch weit weg wohnte. Meine Schwester hat viel Kontakt mit meiner Mutter da sie sehr nah bei Mutter wohnte und hat sich wohl auch um die Beerdigung gekümmert! Leider habe ich erst nach der Beerdigung wie bereits beschrieben lediglich eine Todesanzeige erhalten ohne Begleitschreiben und ohne Telefonat.

Wie erhalte ich Informationen über den Wert des Nachlass? (Immobilie (Haus) / Lebensversicherung? / Konten))?

Wie verhalte ich mich nun erbrechtlich korrekt?

Wie geht es weiter?

Was wären die nächsten Schritte?


1. Soll ich selbst einen Erbschein beantragen? (Sofern machbar? Habe keine Sterbeurkunde oder ähnlich Dokumente! Lediglich die Todesanzeige!)
2. Ist es sinnvoll meiner Schwester per Einschreiben einen Brief (Aufklärung & Nachlaßwerte) zu schreiben mit einer Frist?
3. Ist es ratsamer einen Anwalt aufzusuchen und mich beraten zu lassen, bzw alles in die Hände eines Anwalts zu geben?

Vorab schon mal vielen Dank für Eure Hilfe! ;-)

Verstoß melden

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 24 weitere Fragen zum Thema
geht


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Lolle
Status:
Student
(2651 Beiträge, 1321x hilfreich)

Doppelpost
warum machst Du nicht bei Deinem alten Thread weiter?
http://www.123recht.net/forum_topic.asp?topic_id=514036&p=1#reply-5

Normalerweise sprechen sich die Erben ab, um sich so unnötige Ausgaben zu ersparen
(z.B. Erbschein)
Sinnvoll ist es in jedem Fall erstmal Kontakt zu seinen Miterben aufzunehmen - telefonisch oder per Brief.

Wenn dir dir räumliche Entfernung dafür aber ebenso zu weit ist, wie beim Kontakt zu Deiner Mutter als sie noch lebte, dann musst du halt jemand einschalten (Anwalt), der das gegen Geld für dich macht.

Signatur:Es hilft nichts,das Recht auf seiner Seite zu haben.Man muss auch m.d. Justiz rechnen - D Hildebrand
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Erbe geworden, was jetzt?
Die Antworten findet ihr hier:


Erben

Ein Erbe übernimmt Rechte und Verpflichtungen - also etwa auch Schulden - des Verstorbenen. Wann ist man Erbe, was muss man im Falle einer Erbschaft tun und kann man ein Erbe auch ausschlagen? Kann man enterbt werden? Auf 123recht.net bekommen Sie umfassende Antworten durch Ratgeber oder Anwälte im Erbrecht. mehr

Grundprinzipien des Erbrechts - Von Ordnungen und Pflichtteilen

Wissen Sie schon, wem Ihre Ersparnisse später einmal zukommen sollen? Und wenn die Aufteilung Ihres Vermögens klar ist, wie halten Sie Ihren Willen wirksam fest? mehr

Erbe geworden – wie geht’s weiter?

(von M.C. Neubert) Wenn ein naher Angehöriger, womöglich noch unerwartet plötzlich, verstirbt, ist das meist ein schwerer Schicksalsschlag. Man hat dann schon genug damit zu tun, seine Trauer zu verarbeiten und eventuell die Beerdigung zu organisieren... mehr

Der Erbfall - Was muss ich tun?

Wenn ein Angehöriger stirbt: Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Beerdigung, Testament, Erbschein und Nachlassgericht / Ein geliebter Mensch ist verstorben, doch neben der Trauer müssen viele Dinge geklärt werden. mehr