Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.084
Registrierte
Nutzer

Erbanspruch zu Lebzeiten des Erblassers?

1.1.2007 Thema abonnieren Zum Thema: Erbanspruch Lebzeiten
 Von 
JayC
Status:
Schüler
(165 Beiträge, 40x hilfreich)
Erbanspruch zu Lebzeiten des Erblassers?

Hallo Forum,

vorab wünsche ich allen ein erfolgreiches Jahr 2007!

Ich habe gehört, daß es eine gesetzliche Grundlage gibt, auf Basis derer Kinder bereits zu Lebzeiten des Erblassers einen Erbanspruch erheben können!? Ist das richtig? Wer weiß mehr darüber? In welchen Gesetz ist das nachzulesen?

Danke für die Tips und Hinweise

-----------------
"
Gruß JayC
_________
Wie soll ich wissen was ich denke, bevor ich nicht lese was ich schreibe!? "

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 63 weitere Fragen zum Thema
Erbanspruch Lebzeiten


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Sehr geehrter Fragesteller,

einen solchen Anspruch gibt es nicht (mehr). Sie können dies nur einvernehmlich im Rahmen eines Erbvertrages regeln.

Mit freundlichen Grüßen

-----------------
"Ingo Bordasch
- Rechtsanwalt -
http://www.123recht.net/anwalt.asp?id=103228"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
JayC
Status:
Schüler
(165 Beiträge, 40x hilfreich)

@ingo bordasch

Seit wann gibt es so einen Anspruch nicht mehr und in welchen Gesetz wurde das so geregelt?

-----------------
"
Gruß JayC
_________
Wie soll ich wissen was ich denke, bevor ich nicht lese was ich schreibe!? "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7949 Beiträge, 2182x hilfreich)

Das galt nur eine ganz kurze Zeit soweit ich weiß in den Achtziger Jahren. Ist ja auch nicht mehr relevant.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
JayC
Status:
Schüler
(165 Beiträge, 40x hilfreich)

okay > beruhigend!

-----------------
"
Gruß JayC
_________
Wie soll ich wissen was ich denke, bevor ich nicht lese was ich schreibe!? "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(28832 Beiträge, 8838x hilfreich)

So kurz war die Zeit nicht, in der das galt.

So etwas gab es im BGB aber sowieso nur für nichteheliche Kinder und das wurde 1998 abgeschafft.

Seitdem sind nichteheliche Kinder den ehelichen vollständig gleichgestellt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Erbrecht - was Sie wissen sollten
Die Antworten findet ihr hier:


Erbrecht – Was Sie wissen sollten

Erbfolge, Testament, Schenkung, Pflichtteil, Vermächtnis - die häufigsten Probleme beim Erben und Vererben / Wissen Sie schon, wem Ihre Ersparnisse später einmal zukommen sollen? Und wenn die Aufteilung Ihres Vermögens klar ist, wie halten Sie Ihren Willen wirksam fest? mehr