Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
479.629
Registrierte
Nutzer

Eltern unterhaltspflichtig obwohl alleinerziehend?

 Von 
potfreak666
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)
Eltern unterhaltspflichtig obwohl alleinerziehend?

Hallo also ich schildere mal meinen Fall:

Also ich bin 20 Jahre alt alleinerziehend und habe Hartz 4 beantragt ich lebe also mit meinem Sohn in eigener Bedarfsgemeinschaft,desweiteren hole ich zurzeit mein Abitur auf einem Abendgymnasium nach.
Nach 5 Monaten wurde jetzt mein Antrag vorläufig bewilligt,allerdings bekam ich nun Post mit der Anlage Unterhaltsansprüche(Kind unter 25 Jahren mit Vater+Mutter ausserhalb der Bedarfsgemeinschaft)
Ich habe keine abgeschlossene Berufsausbildung und bin unter 25.
Aber nach diesen § besteht kein Unterhaltsanspruch gegenüber meinen Eltern?
http://www.arbeitslosennetz.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2151:unterhaltspflicht-der-eltern&catid=358:alleinerziehende&Itemid=76

Die Behörde darf keinen Unterhalt fordern

von Eltern, deren Alg II-bedürftige Kinder unter 25 Jahre alt sind und entweder eine Erstausbildung schon abgeschlossen haben oder keine Erstausbildung absolvieren. ( § 33 Abs. 2 Nr.2 b SGB II)
von Eltern, deren Tochter schwanger ist oder ihr "leibliches Kind" bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres betreut ( § 33 Abs. 2 Nr.3 und 4 SGB II). Das gilt auch für minderjährige Töchter.

Laut dieser Seite sind meine Eltern 1. nicht unterhaltspflichtig weil ich keine Erstausbildung absolviere und mein Kind selbst betreue?

Danke für jede Hilfe!



-----------------
""

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Hartz 4 Bescheid prüfen

Falsche Berechnung, kein Mehrbedarf, Sanktionen, zu wenig Hartz 4 - Wir überprüfen kostenfrei Ihren Hartz 4 / JobCenter Bescheid zum Arbeitslosengeld 2.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 609 weitere Fragen zum Thema
Eltern Unterhaltspflichtig


8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
edy
Status:
Master
(4479 Beiträge, 1759x hilfreich)

Hallo potfreak666,

Unterhaltsanspruch besteht nur wenn du in Schule/Ausbildung bist.


quote:
in eigener Bedarfsgemeinschaft,desweiteren hole ich zurzeit mein Abitur auf einem Abendgymnasium nach.


Hier ist zu klären ob du in Schule/Ausbildung bist.

Ich denke du bist in Schule.

lg
edy

-----------------
"Ein freundliches "Hallo" setzt
sich auch in Foren immer mehr
durch."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Shihaya
Status:
Praktikant
(901 Beiträge, 377x hilfreich)

Ich bin hier anderer Meinung als @Edy.

quote:
Ein Volljähriger, der nach Abschluss seiner allgemeinen Schulausbildung weder eine Berufsausbildung aufnimmt noch hinreichende Bemühungen um einen Ausbildungsplatz nachweist, verletzt nachhaltig seine Ausbildungsobliegenheit. Auch der Besuch der Abendschule begründet in diesem Fall keinen Anspruch auf Ausbildungsunterhalt gegenüber den Eltern. Vielmehr muss der Volljährige seinen Lebensunterhalt primär selbst verdienen und seine Arbeitskraft dabei nach ähnlich strengen Maßstäben nutzen wie Eltern, die minderjährigen Kindern gegenüber unterhaltspflichtig sind (OLG Düsseldorf, Beschluss vom 13.02.2004 - 3 WF 8/04 , FamRZ 2004, 1890 ).

Ein Abendgymnasium zählt nicht als Ausbildung. Der Besuch kann neben einem Hauptberuf erfolgen. Die TE steht dem Arbeitsmarkt somit voll zur Verfügung und kann sich also durchaus selber versorgen.

Es gibt aber auch Vollzeitabendschulen, die als "normale" allgemeinbildende Schule gelten, nur dass der Unterricht halt abends stattfindet. In diesem Fall könnte @Edy recht haben. Dabei kommt es aber auch noch darauf an wie zügig die Ausbildung vorangetrieben wurde. Die Beurteilung von jemanden, der mit 16 seine Mittlere Reife gemacht hat und dann erst einmal 4 Jahre antriebslos in der Gegend herumgehangen hat, sieht sicherlich anders aus als bei jemanden, der mit 16 schwanger geworden ist und erst mit einem 3jährigen Kind wieder an die Ausbildung geht.

Gruß

Shihaya


-----------------
"Ich bin nur verantwortlich für das, was ich sage, und nicht für das, was ihr versteht."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
alida
Status:
Student
(2582 Beiträge, 527x hilfreich)

Tja, beim Besuch eines Abendgymnasiums sind die Eltern nicht unterhaltspflichtig, weder nach BAföG noch nach SGB II.
In den ersten drei Schulhalbjahren geht man von einer Erwerbstätigkeit neben dem Unterricht aus. Da käme dann ALG II in Frage.
In den letzten drei Schulhalbjahren vor der Reifeprüfung sind die Auszubildenden von der Verpflichtung zur Ausübung einer Berufstätigkeit befreit. Da kommt dann elternUNabhängiges BAföG in Frage.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
nero070
Status:
Bachelor
(3591 Beiträge, 1164x hilfreich)

Guten Abend!

ich sehe es wie die Vorschreiber. Der Besuch des Abendgymnasiums gebründet keinen Unterhaltsanspruch ggü. den Eltern.

Die sind in dieser Konstellation eh raus aus der Nummer, das der Vater des Unterhalt für die TS herangezogen werden muss. (vergl. § 1615l Abs.3 BGB )

Das würde ich dem JC einfach mal mitteilen.

LG nero

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
alida
Status:
Student
(2582 Beiträge, 527x hilfreich)

Da müssen wir schön unterscheiden

1. BGB
Da dürften die Eltern im Moment draußen sein, vor allem wenn das Kind des Kindes noch keine 6 Jahre alt ist.

2. BAföG
Eigentlich sind die Eltern wieder mit im Boot, wenn BAföG nicht automatisch elternUNabhängig gewährt wird, wie hier in diesem Fall.

3. ALG II
Das Kind mit Kind ist seine eigene Bedarfsgemeinschaft und es besteht kein Rückgriff auf die Eltern.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
potfreak666
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)

Dankeschön habe ich doch richtig gelegen!
Desweiteren bin ich noch ein halbes Jahr in Elternzeit und da ist doch rein rechtlich gesehen die Mutter die mich und unseren Sohn von einem auf den anderen Tag verlassen hat Unterhaltspflichtig für uns beide nicht wahr(zumindest bis er 3 Jahre alt ist)?
Gruß und Danke für die zahlreichen Antworten

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
alida
Status:
Student
(2582 Beiträge, 527x hilfreich)

Ach, mal vertauschte Rollen! ;-)

Ja, die Mutter des Zwerges ist natürlich während der Elternzeit dem betreuenden Vater genauso unterhaltspflichtig wie es andersherum wäre.
Aber das ist in vielen Köpfen noch nicht angekommen.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
nero070
Status:
Bachelor
(3591 Beiträge, 1164x hilfreich)

Hallo,

BGB ist ist BAföG und SGB II vorrangig.

Entweder gibt´s Geld vom nicht betreuenden Elternteil oder von JC.

LG nero

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Wann dürfen Kinder zu Hause ausziehen?
Die Antworten findet ihr hier:


Wenn die Kinder flügge werden

Welche Rechte haben Minderjährige, die ihr Elternhaus verlassen wollen und wo haben die Eltern doch noch ein Wörtchen mitzureden? / Erwachsenwerden ist schwer. ... mehr