Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.015
Registrierte
Nutzer

Eingestelltes Verfahren wieder aufnehmen?

12.1.2004 Thema abonnieren Zum Thema: Verfahren
 Von 
steps
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Eingestelltes Verfahren wieder aufnehmen?

In einem vor ein paar monaten gegen mich eingeleiteten verfahren wegen angeblichen ladendiebstahls (elektro-geräte) im werte von 1700 euro ist das verfahren nach aufnahme meiner aussage und der eines entlastungszeugen eingestellt worden vom staatsanwalt.
Nun wurde ich heute tatsächlich beim ladendiebstahl (lebensmittel im wert von ca. 10EUR) erwischt.
kann/wird das vormals eingestellte verfahren nun wieder gegen mich aufgenommen werden?
oder ist das einstellen eines verfahrens gleich einem freispruch?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 671 weitere Fragen zum Thema
Verfahren


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Sinje
Status:
Praktikant
(537 Beiträge, 35x hilfreich)

Ist das Verfahren denn mit oder ohne Auflagen eingestellt worden? Ich denke ohne oder? Eigentlich kenne ich es so, dass mit Erfüllung der Auflagen das Verfahren endgültig eingestellt wird. Ohne Auflagen müsste das dann wohl mit Erlass dieser Einstellung sein.
a b e r:
Das Verfahren ist beendet, ohne das es zu einem Hauptverfahren kam. Also weder eine richtige Verurteilung noch ein richtiger Freispruch.
Das kann durch folgendes sein:
1.weil die Staatsanwaltschaft kein öffentl. Interesse an der Strafverfolgung sieht
2. und oder Deine Schuld als gering erachtet.

Dies ist bei einer Einstellung nach §153 so. Ein Freispruch ist es im Rechtssinne zwar nicht. aber eine Einstellung nach § 153 aber mehr in Richtung eines Freispruchs als einer Verurteilung geht, wird dies leicht angenommen. Im zentralen staatsanwaltlichen Verfahrensregister könnte das 1. Verfahren aber noch drin stehen und somit kann es leider sein, dass Dein Ersttäterbonus weg ist und eine 2. Einstellung aufgrund des geringen Wertes ohne Auflagen, nicht so recht zu erreichen sein wird. Ein Entschuldigungsschreiben an das Geschäft ist aber nie verkehrt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unsterblich
(22680 Beiträge, 5305x hilfreich)

Hallo, daß alte Verfahren kann aufgrund des neuen Diebstahls nicht wieder aufgenommen werden. Das ginge nur, wenn sich aufgrund neuer Beweise doch deine Täterschaft in dem alten Verfahren beweisen ließe. Und dann käme es auch noch auf die Vorschrift an, nach der eingestellt wurde.

Ansonsten hat Sinje Recht, daß das alte Verfahren Einfluß auf die Bewertung der neuen Sache haben wird.

-----------------
"Gruß, Bob
(Sozialarbeiter, Straffälligen-/Drogenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Vorladung von Polizei, was erwartet mich?
Die Antworten findet ihr hier:


Falschaussage - was nun?

von Rechtsanwalt Rolf Tarneden
Falsche Angaben vor der Polizei oder Gericht ziehen unangenehme Folgeverfahren nach sich. Die Betroffenen stehen vor der Frage, wie sie sich nun verhalten sollen. Dieser Artikel gibt Betroffenen Hinweise, welche Strafen drohen und was der Betroffene, der dem Vorwurf, falsche Angaben gemacht zu haben, ausgesetzt ist, sinnvoller Weise tun kann... mehr

Grundsätzliches zum Strafverfahren

Anzeige, Staatsanwaltschaft und Gericht / Das Strafverfahren beginnt mit der Anzeige einer "Straftat" meist bei der Polizei, bei der Staatsanwaltschaft und beim Amtsgericht. ... mehr

Das strafrechtliche Ermittlungsverfahren

Wie verhält man sich als Beschuldigter gegenüber Ermittlungsbehörden richtig? / Strafrechtliches Ermittlungsverfahren Wie verhält man sich richtig, ... mehr

Vorladung der Polizei - was nun?

Aussage verweigern oder zur Vernehmung erscheinen? / Häufig erfahren Beschuldigte erst mit einer Vorladung durch die Polizei, dass gegen sie Anzeige gestellt und ein Ermittlungsverfahren ... mehr