Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
495.333
Registrierte
Nutzer

Eigentümerversammlung Vertretung

 Von 
francesued
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 2x hilfreich)
Eigentümerversammlung Vertretung

...meiner Lebensgefährtin und ich leben seit 2004 zusammen in einer Wohnung, die sich in einer Wohnanlage befindet! Auf der vom Verwalter zugeschickten Vollmacht ist zu entnehmen, dass sich meine Lebensgefährtin
1.vom Verwalter (ohne Eigentum in der Anlage) oder
2. von einem anderen Miteigentümer
bei der Jahresversammlung vertreten lassen kann;
demzufolge darf ich -trotz schriftlicher Bevollmächtigung- meine Lebensgefährtin nicht auf dieser Versammlung vertreten??

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 61 weitere Fragen zum Thema
Eigentümerversammlung


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
R.M.
Status:
Student
(2936 Beiträge, 1400x hilfreich)

Ich gehe davon aus, dass sich die Wohnanlage in Deutschland befindet und dem deutschen WEG-Recht unterliegt.
Ich gehe auf Grund der Schilderung davon aus, dass die Lebensgefährtin Eigentümerin der Wohnung ist, Du jedoch nicht.

Dem Gesetz nach besteht keine Einschränkung der Vertretungsvollmacht.
In der Teilungserklärung bzw. Gemeinschaftsordnung kann jedoch abweichend eine Einschränkung auf einen bestimmten Personenkreis vereinbart sein. Bitte dort unter dem Punkt Eigentümerversammlung nachlesen. Eine solche Vereinbarung ist rechtlich zulässig und muss beachtet werden. Ist eine solche Einschränkung vereinbart, darfst Du Deine LV nicht vertreten.

Ist nichts entsprechend vereinbart, gilt das Gesetz.

Signatur:lg. R.M.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Roland-S
Status:
Lehrling
(1047 Beiträge, 522x hilfreich)

Zitat (von R.M.):
[...]Ist eine solche Einschränkung vereinbart, darfst Du Deine LV nicht vertreten.
Und, ich ergänze mal ...auf die Versammlung auch nicht begleiten. Tust Du das trotzdem, muss Dich der Versammlungsleiter (Verwalter) des Raumes verweisen - oder sich von der Versammlung die Zustimmung für deine Anwesenheit geben lassen. Die muss IMHO einstimmig gegeben werden. Wird sie erteilt, solltest Du der Versammlung schweigend beiwohnen.

VG
Roland

Signatur:Das Problem bei Gerichtsbeschlüssen ist, dass regelmäßig nur eine Partei IHR Recht bekommt.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen