Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

Eigenheimzulage

4.1.2007 Thema abonnieren
 Von 
Naoko
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Eigenheimzulage

Hallo,

ich bin zum ersten Mal hier und bitte um Hilfe. Das Problem ist die Eigenheimzulage. 2005: Unterzeichnung Kaufvertrag, Ende 2006: Einzug.
Ich muß nun die "Summe aller positiven EInkünfte" in das Antragsformular eingeben.
Was ist das genau? Auf meinem Lohnzettel steht einmal "Gesamtbrutto" und, da ich berufsbedingt einen Firmenwagen gestellt bekomme, die Rubirk "steuerpflichtig brutto", die wegen der 1%-Regelung höher liegt. Welche ist denn nun anzusetzen??? Wie kann ich eventuell die "Summe aller positiven EInkünfte" reduzieren?

Vielen Dank für Eure Hilfe
Viele Grüsse
Naoko :augenroll:

-----------------
"Naoko"

Verstoß melden

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(28890 Beiträge, 8864x hilfreich)

Die Summe der positiven Einkünfte ist das steuerpflichtige Bruttogehalt abzüglich der Werbungskosten.

Für die Reduktion der Summe der positiven Einkünfte ist es jetzt zu spät, da wir schon das Jahr 2007 haben und bei Einzug in 2006 die Einkünfte aus 2006 und 2005 zählen.

Überschreitest Du denn die Einkommensgrenze?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Naoko
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo hh,

danke für Deine Mail. Ja, ich denke, ich werde ganz knapp darüber liegen, aber nur wegen des gestellten Fahrzeugs. Das wäre sehr ärgerlich.
:(

-----------------
"Naoko"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen