Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

ESt - RIESTER Angaben - Job, AlgI + AlgII + Übergangsgeld

13.1.2015 Thema abonnieren Zum Thema: Job
 Von 
sr11
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
ESt - RIESTER Angaben - Job, AlgI + AlgII + Übergangsgeld

Hallo, ich mache gerade meine erste Steuererklärung für die letzten 3 Jahre und bin etwas verwirrt bei den zu machenden Angaben bei der Riester-Rente.

Meine Frage:
In der ESt-Erklärung wird gefragt nach Beitragspflichten Einnahmen:
- Beitragspflichtige Einnahmen in der GRV
- Entgeltersatzleistungen
- Tatsächliches Entgelt

Kurze Info meiner persönlichen finanziellen Lage der letzten 3 Jahre:
2014 - Kurze Zeit ALG II (HartzIV) und dann in die Beschäftigung
2013 - ALG I, ALG II, dann Übergangsgeld (Weiterbildung Arbeitsamt) und dann zurück zu ALG II
2012 - Übergangsgeld (Arbeitsamt aufgrund einer Umschulung)

Ich habe bei der Riester die Jahre 9000,- als Einkommen unverändert angegeben gehabt.

Was muss ich in meiner Situation wo was angeben?
Wie berechnen sich hier die Summen?

Vielen Dank im Voraus für die Antworten.

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Berechnung Unterhalt

Wieviel Unterhalt müssen Sie zahlen oder wieviel Unterhalt bekommen Sie oder Ihre Kinder bei Trennung oder Scheidung? Haben Sie einen Anspruch und wie setzen Sie ihn durch?
Nutzen Sie die kostenlose Ersteinschätzung.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 246 weitere Fragen zum Thema
Job


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(28890 Beiträge, 8864x hilfreich)

- Beitragspflichtige Einnahmen = Bruttolohn (0€ bei Dir in 2013)
- Entgeltersatzleistungen = ALG I, Übergangsgeld, nicht jedoch ALG II
- Tatsächliches Entgelt = keine Angabe, wenn es keine Abweichung zwischen dem tatsächlichen Entgelt und dem Entgelt, für das Sozialversicherungsbeiträge gibt


-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
sr11
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Zu den Beitragspflichtigen Einnahmen gehört also nur der durch eine Tätigkeit erworbene Lohn und nicht ALG 1 + Übergangsgeld, auch wenn diese als Rentenversicherungspflichtiges Einkommen bei der Ermittlung eines Riesterantrages angegeben werden muss?

-----------------
""

-- Editiert sr11 am 14.01.2015 21:39

-- Editiert sr11 am 14.01.2015 21:40

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Muss ich eine Steuererklärung abgeben?
Die Antworten findet ihr hier:


Folgen verspäteter Abgabe der Einkommensteuererklärung

von Rechtsanwalt Dr. Christian Fuchs
Die Abgabe einer Steuererklärung ist noch möglich und sinnvoll / Am 31.5. war es mal wieder soweit. Die Frist zur Abgabe der Jahressteuererklärung 2011 lief ab. ... mehr