Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.084
Registrierte
Nutzer

Diebstahl bei DHL

8.1.2006 Thema abonnieren Zum Thema: DHL Diebstahl
 Von 
Caligula
Status:
Schüler
(170 Beiträge, 76x hilfreich)
Diebstahl bei DHL

Hallo,

ich habe kürzlich bei einem großen Händler via eBay ein Autoradio und einen Kopfhörer gekauft. Das Paket kam gestern per DHL.
Der Bote hat es einer guten Nachbarin gegeben, die es auf die Treppe im Haus stellte. Zugriff von außen oder durch die Nachbarin ist äußerst unwahrscheinlich.

Ich öffnete das Paket. Drin war nur alte Verpackungsfolie. Bei geneuerer Betrachtung stellte ich fest, das das Packband geöffnet und mit einem transparentem Klebestreifen wieder sauber verschloßen wurde. Zwischen dem alten und dem neuen Klebestreifen befindet sich noch ein Stück der Folie, die der Dieb wohl hastig in das Paket gestopft hat.

Meine Freundin kann bezeugen, das sich im Paket nichts befand. Was tun?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 101 weitere Fragen zum Thema
DHL Diebstahl


9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
sangsukim
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,
auch wir sind jetzt Opfer eines dreisten Diebstahls geworden.
Eine Amway- Bestellung mittels DHL,Sendungsnummer 476556198871, wurde aufgemacht und wesentliche Artikel wurden geklaut. Das Paket wurde mit brauner Folie zugeklebt.
DHL wurde angeschrieben aber bisher noch keine Reaktion.
Fotos sind gemacht und Zeugen gibt es auch.
Wenn da nichts kommt, werde ich zur Polizei gehen.
Gruß
sangsukim

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12314.02.2013 13:07:55
Status:
Schüler
(178 Beiträge, 61x hilfreich)

sangsukim,

wann wurde das Paket geöffnet? Noch während der Zusteller dabei war?
Wir hatten so etwas auch mal, allerdings bei einer Bestellung von Esprit und Esprit war so nett, uns das Geld zurück zu erstatten.
Aber eigentlich ist man verpflichtet, im Beisein des Zustellers zu kontrollieren, ob alles vorhanden ist und auch unbeschädigt. Ansonsten sieht es schlecht aus.

LG,
Ofelia

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
sangsukim
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

nein, das Paket wurde von einem Mitarbeiter entgegen genommen, da der Empfänger,Chef, nicht da war. Erst später hat der Empfänger das UNBESCHÄDIGTE Paket geöffnet und festgestellt, daß fast alles entwendet wurde. Das Paket war mit einer breiten braunen Klebefolie ordentlich, wie üblich, verpackt.
LG
sangsukim

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Flo Ryan
Status:
Senior-Partner
(6121 Beiträge, 3974x hilfreich)

Du kannst also nicht nachweisen, wo was von wem entnommen wurde.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Scappler
Status:
Lehrling
(1132 Beiträge, 670x hilfreich)

quote:
Aber eigentlich ist man verpflichtet, im Beisein des Zustellers zu kontrollieren, ob alles vorhanden ist und auch unbeschädigt.

Wer sagt das?

Wenn ein Paketzusteller bei jedem Empfänger warten würde, bis derjenige das Paket geöffnet und den Inhalt kontrolliert hat, dann kann dieser Zusteller sich gleich einen neuen Job suchen, weil er nämlich sein Auslieferungssoll nie erreichen wird.

Der Zusteller muss nur warten, wenn er dir z.B. das Paket beschädigt übergibt und du dies aber schriftlich von ihm bestätigt haben möchtest.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Scappler
Status:
Lehrling
(1132 Beiträge, 670x hilfreich)

quote:
Diebstahl bei DHL

quote:
Der Bote hat es einer guten Nachbarin gegeben, die es auf die Treppe im Haus stellte. Zugriff von außen oder durch die Nachbarin ist äußerst unwahrscheinlich.


In der Überschrift bezichtigst du eine Unternehmen, dass ein Mitarbeiter von diesem Unternehmen etwas gestohlen hat.
Dann schreibst du aber, dass das Paket eine gewisse Zeit im Treppenhaus gestanden hat und durchaus eine oder mehrere Personen Zugriff auf das Paket hatten.
Das passt meiner Meinung nach nicht.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
guest-12309.08.2014 22:13:54
Status:
Schüler
(490 Beiträge, 148x hilfreich)

@Scappler,
wenn man sich das Datum des Eingangsbeitrags ansieht, ist anzunehmen, dass der TE dies nicht mehr lesen wird.

-----------------
"Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
guest-12314.02.2013 13:07:55
Status:
Schüler
(178 Beiträge, 61x hilfreich)

@Scappler:

DHL hat uns das damals so gesagt. Natürlich ist das praktisch nicht machbar, da die Zusteller eh schon unter Zeitdruck stehen. Dennoch sagte man uns, dass wir das Paket im Beisein des Zustellers hätten öffnen müssen, sonst könne ja jeder kommen und sagen: das Paket war leer.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(52785 Beiträge, 23974x hilfreich)

quote:
DHL wurde angeschrieben aber bisher noch keine Reaktion.

Da ihr als Empfänger keinen Vertrag mit dem Versandunternehmen habt, muss das Versandunternehmen aufgrund eures Schreibens nichts machen. Hier wäre es sinnvoller den Absender von dem Verlust zu unterrichten.

Desweiteren wäre zu klären, ob hier überhaupt eine Versicherung besteht die ersatzpflichtig wäre.


Desweiteren besteht auch Beweisnot, da man nicht beweisen kann, das der Inhalt vor Übergabe an euch verschwunden ist.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen