Die GbR - Gesellschaft für fast jeden Zweck

Mehr zum Thema:

Gesellschaftsrecht Rubrik, GbR, Gesellschaft, bürgerlichen, Rechts

4,08 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
13

Was braucht man, um eine GbR zu gründen?

Die Beteiligten schließen sich zur Verfolgung eines gemeinsamen Zwecks auf der Basis eines formfreien Gesellschaftsvertrages zusammen. Dadurch werden sie schon Gesellschafter im Sinne der GbR. Dieser Zusammenschluss der Gesellschafter muss aber nicht auf gewisse Dauer ausgerichtet sein, es reicht, wenn man sich zusammenschließt, um nur ein zeitlich begrenztes Vorhaben zu verwirklichen.
Auch andere Personengesellschaften können Gesellschafter einer GbR sein; sogar eine GbR selbst kann Gesellschafterin einer anderen GbR sein.

12345
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Die GbR - Gesellschaft für fast jeden Zweck
Seite  2:  Wer kann eine GbR gründen?
Seite  3:  Was braucht man, um eine GbR zu gründen?
Seite  4:  Der gemeinsame Zweck
Seite  5:  So funktioniert die GbR
Seite  6:  Die Haftung
Seite  7:  Steuerrechtliches der GbR
Seite  8:  Wechsel der Gesellschaftsform
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Gesellschaftsrecht Die OHG - Nur noch ein Fossil unter den Gesellschaftsformen
Gesellschaftsrecht Die Kommanditgesellschaft - Zwischen OHG und GmbH
Gesellschaftsrecht Die Partnerschaftsgesellschaft - Etwas für Freiberufler
Gesellschaftsrecht Die GmbH & Co. KG
Gesellschaftsrecht GmbH - "Die" Gesellschaftsform