Die "Bibel der Juristen" wird reformiert

Mehr zum Thema: Gesetzgebung Rubrik, BGB, Schuldrecht, Kaufrecht, Reform
0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Das über 100 Jahre alte Bürgerliche Gesetzbuch soll durch ein Schuldrechtsmodernisierungsgesetz umfassend neu gestaltet werden. Anlass dafür gibt eine EU-Richtlinie über Verbrauchsgüterkauf, die bis zum 31.12.2001 umgesetzt sein muss.
Die Änderungen werden allerdings weit über die EU-Richtlinie hinausgehen. Nach einer Recherche des Informationspapiers zur Schuldrechtsmodernisierung bestätigt sich die Vermutung - je nach Standpunk Hoffnung oder Befürchtung -, dass in Kernbereichen des Zivilrechts wenig so bleiben soll, wie es einmal war.

Die Schuldrechtsreformkommission (SRRK) hat Vorschläge zur Änderung des BGB vorgelegt, die durch den Entwurf eines Schuldrechtsmodernisierungsgesetzes des Bundesjustizministeriums (BMJ) teilweise modifiziert wurden.

Um die Entwicklung dieser Reform und den derzeitigen Diskussionstand besser darstellen zu können, werden im Folgenden erst die Vorschläge der SRRK und dann die Änderungen durch den Entwurf dargestellt.

123
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Die ´Bibel der Juristen´ wird reformiert
Seite  2:  I. Verjährungsrecht
Seite  3:  II. Leistungsstörungen
Seite  4:  III. Kaufrecht, Werkvertragsrecht
Seite  5:  IV. Integration von Verbraucherschutzgesetzen in das BGB
Seite  6:  Kritik der Experten
Seite  7:  Fazit
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Kaufrecht Der Kaufvertrag - Die Voraussetzungen
Kaufrecht Die Kaufsache ist fehlerhaft
Baurecht, Architektenrecht Die Abnahme beim Hausbau
Gesetzgebung Mehr Sicherheit im E-Commerce
Gesetzgebung "Gekauft wie besehen" verschwindet aus Kaufverträgen