Die Berechtigung zum Ausspruch der Kündigung durch den Arbeitgeber

Mehr zum Thema:

Arbeitsrecht Rubrik, Kündigung, Ausspruch, Berechtigung, Arbeitgeber, Rechtsform

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Wer ist zum Ausspruch einer Kündiung berechtigt?

Alexander Bredereck
seit 2009 bei
123recht.net
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
Tel: 030/40004999
Web: www.arbeitsrechtler-in.de
E-Mail:

• Häufig sind Kündigungen unwirksam, weil derjenige der die Kündigung ausspricht nicht dazu nicht berechtigt ist.
• Wer jeweils berechtigt ist, richtet sich nach der Rechtsform des Arbeitgebers.
• In der Einzelfirma ist der Inhaber (und nur dieser) berechtigt.
• In einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR)  müssen alle Gesellschafter gemeinsam unterschreiben. Will ein Gesellschafter in Vertretung für einen anderen unterschreiben, muss er dies deutlich zum Ausdruck bringen.
• In einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) muss der Geschäftsführer unterschreiben. Bei mehreren Geschäftsführern richtet sich die Berechtigung nach dem Gesellschaftervertrag.
• In Genossenschaften, Aktiengesellschaften und Vereinen sind die Vorstände zum Ausspruch der Kündigung berechtigt.
• Die Befugnis zum Ausspruch einer Kündigung kann auf einen Vertreter durch schriftliche Vollmacht übertragen werden. Dann sollte mit der Kündigung unbedingt die Vollmacht mitgesandt werden. Andernfalls kann der Arbeitnehmer die Kündigung unverzüglich zurückweisen.

123recht.net Tipp:

Schreiben Sie mit unserem interaktiven Muster Ihre fristlose Arbeitnehmerkündigung für einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Mit Berechnung des Resturlaubs!

Jetzt fristlos kündigen
Ein Beitrag von Rechtsanwalt Alexander Bredereck, Berlin
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
Tel.: (030) 4 000 4 999
Mail: Berlin@recht-bw.de
Sie haben Fragen? Nehmen Sie gleich Kontakt auf.
Rechtsanwalt
Alexander Bredereck
Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Berlin
Guten Tag Herr Bredereck,
ich habe Ihren Artikel "Die Berechtigung zum Ausspruch der Kündigung durch den Arbeitgeber" gelesen und würde darüber gerne mit Ihnen sprechen.
Kontakt aufnehmen
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Arbeitsrecht Internetnutzung durch Arbeitnehmer während der Arbeitszeit
Arbeitsrecht Mobbing durch Kollegen und Chef
Arbeitsrecht Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch Arbeitnehmer und Arbeitgeber
Arbeitsrecht Die Kündigung des Arbeitsverhältnis durch den Arbeitgeber