Die Anfechtung

Mehr zum Thema: Kaufrecht Rubrik, Anfechtung, Irrtum
5 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
1

Was ist, wenn der Geschäftspartner den Irrtum durchschaut?


Ob der Erklärende geirrt hat oder nicht, lässt sich erst erkennen, wenn man den Sinn seiner Erklärung kennt.
Durchschaut nämlich der Geschäftspartner den Irrtum, ist dieser unerheblich. Die Erklärung gilt dann einfach so, wie sie gewollt ist - eine falsche Bezeichnung oder ein Zahlendreher schadet hier also nicht mehr.

4567
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Die Anfechtung
Seite  2:  Anfechtungsgründe - Was berechtigt zur Anfechtung?
Seite  3:  Was berechtigt nicht zur Anfechtung?
Seite  4:  Täuschung und Drohung
Seite  5:  Was genau ist eine Anfechtung und wie übt man sie aus?
Seite  6:  Was ist, wenn der Geschäftspartner den Irrtum durchschaut?
Seite  7:  Die Anfechtungsfrist
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Kaufrecht Der Kaufvertrag - Die Voraussetzungen