Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.015
Registrierte
Nutzer

Datenschutz bei ebay!

12.1.2004 Thema abonnieren
 Von 
handy34
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Datenschutz bei ebay!

Nachdem cih auf mein ausführliches problem (http://www.123recht.net/forum_topic.asp?topic_id=13544) eher nich so viele tipps bekam, versuche es noch einmal verkürzt darzustellen.

Achja ich bin wirklich an euren ratschlägen interssiert.....

Also:

Ich habe bei eBay 3 Cd´s reingestellt, die ich einem Bekannten abgekauft habe. Die Cd´s hat dieser wiederum in Polen gekauft, sie sind somit also eher nicht legal. Das wusste ich jedoch nicht.
2 Cd´s habe ic über ebay verkauft, bevor die dritte auktion abgelaufen war, bekam ich eine email vom ebay VeRi Programm mit dem Hinweis dass meine Auktion vorzeitig beendet wurde, da sie gegen die Rechte eines Veri Teilnehmers verstoßen hatte.
Daraufhin habe ich die Cd selbstverständlich nicht wieder eingestellt.

Einige Zeit Später war eine Abmahnung einer anwaltskanzlei (vertritt nach eigener aussage BMG und universal) im briefkasten. Streitwert um 100.000€ , Abmahngebühr über 1000€. Ich sollte das beigelegte Formular unterschreiben (" Ich verpflichte mich alle noch vorhandenen Raubkopien! zu zerstören......das nie wieder zu tun....") oder es würde umgehend (und ohne weitere Vorwarnung) ein verfahren gegen mich eingeleitet.

Was soll ich nun tun? Ich habe nicht unbedingt lust die hohe abmahngebühr zu bezahlen.
Und finde es auch interessant, wie schnell ebay Kontaktdaten von mir herausgegeben hat, genauso wie wahrscheinlich auch die daten zu den beiden abgelaufenen auktionen.
Wenn ich ware bezahle und nicht erhalte bekomme ich nicht mal ne telenumma des Verkäufers.....wenn jedoch BMG anklopft dann krigen se am besten noch ne Übersicht meiner sitzungscookies......

Oda wie seht ihr das?

Verstoß melden



22 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
MichiM
Status:
Lehrling
(1706 Beiträge, 107x hilfreich)

Eigentlich würde ich jetzt sagen, poste mal die URL der Auktion - geht ja leider nicht...

Um was für CDs handelt es sich? Gibt es vielleicht irgendwo ein Bild davon?

Hat dein Bekannter noch den kaufbeleg - der könnte dir zumindest weiterhelfen und deine Unschuld beteuern...

Aber wie RA Sevriens im anderem Posting schon meinte - eine aussergerichtliche Einigung kommt dir auf jeden Fall besser zu stehen; sofern du die Rehctmäßigkeit der CDs nicht nachweisen kannst.

Gruss
MichiM

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Joline
Status:
Frischling
(44 Beiträge, 50x hilfreich)

Hallo,

wundern Sie sich bitte nicht, wenn plötzlich die Kripo vor der Tür steht und macht eine Hausdurchsuchung. So ist es mir ergangen mit Kunst CD's. Owohl ich Rechnungen besaß, diese aber in der Aufregung nicht finden konnte.
Es reichte ein Hinweis, von jemanden, der mir meine Sicherungskopie gestohlen hat. Diese wurde bei ihm gefunden.
Sollte wirklich eine Anzeige gegen Sie erfolgen, können Sie mit einer sofortigen HD rechnen.

Viele Grüße
Joline

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
banneduser
Status:
Schüler
(156 Beiträge, 157x hilfreich)

Hallo Handy,
Du bist anscheinend kein Einzelfall und ich vermute dass hier eine bundesweite Sauerei läuft bei der mittels der über Ebay wie auch immer ermttelter Adressen anscheinend das große Geld gemacht werden soll.
Mittels harmloser Kleinigkeiten werden bösartiger Unterstellungen so formuliert, dass Du damit in Angst und Schrecken versetzt werden sollst letztlich irgend etwas zu unterschreiben und vor allem, dass Du auch noch eine relativ hohen Zahlung als Abmahngebür leisten sollst.

Diesen Leuten geht es meiner Auffassung nach nicht um Recht und Gesetzt sondern nur um reine Abkassieren.

Du solltest Dich jetzt auf keinen Fall irgendwie erpreseen lassen und womöglich auch schon irgend etwas unterschreiben oder gar auch zahlen.

Am besten Du reagierst ert einmal überhaupt nicht auch wenn Du dann in einiger Zeit nochmals Post bekommen solltest.
Lass die doch ruhig Klagen Du bist kein Unternehmer sondern wie ich annehme nur ein einfacher Bürger der einmal eine oder drei CD über Ebay verkaufen wollte.und damit brauchst Du keine Angt haben, dass Dir da etwas passieren kann.
Notfalls suche auf alle Fälle dazu einen Anwalt auf, aber auf keinen Fall einen Anwalt der sich jetzt bei Dir dazu selbst anbietet und melden sollte.
Ich bin sogar der Auffassung, dass Du hier sogar schon eine Anzeige wegen Nötigung und Erpressung stellen könntest.

Sag euinmal handelt es sich hier womöglich um eine sogenannte Zentrale aus Bad Honburg?

Versuche doch einmal Dich mit mir über 123recht.net erst einmal vollkommen neutral in Verbindung zu setzen, vieleicht kann ich Dir helfen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
banneduser
Status:
Schüler
(156 Beiträge, 157x hilfreich)

Hallo handy34,
bitte melde Dich.
Gibt es schon wieder neues in dieser Angelegenheit zu berivhten?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
handy34
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Was vielleicht aus meinem ersten posting nicht so rüberkam: Mein Bekannter hat die Cd´s in Polen gekauft, aber nicht im polnischen Mediamarkt, sondern wohl eher auf dem Grenzmarkt, um nicht zu sagen auf dem Schwarzmarkt.

Weiter ist bis jetzt noch nichts passiert, zumindest stand noch keine polizei vor der Tür.
Ich habe morgen einen termin bei meinem Anwalt, mit dem ich alles weitere klären werde.

Der Abmahnbrief kam nicht von einer " Zentrale aus Bad Honburg?" sondern von einer Anwaltskanzlei aus Hamburg.

Haben sie Indizien dafür, dass solche Abmahnungen verhäuft aufgetreten sind?
Falls ja wären, die dann ja nicht rechtmäßig

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
banneduser
Status:
Schüler
(156 Beiträge, 157x hilfreich)

Hallo handy34,
ob das sinnvoll war so schnell schon zu einem Anwalt zu rennen weis ich nicht, aber vieleicht bist Du ja auch in einer Rechtschutzversicherung die diese Kosten übernimmt.
Habe mir schon auch denken können, dass Du diese CD auf einem Polenmarkt gekauft hast und damit auch kopiert war.

Nur Du bist eine Privatperson und kein Händler und das ist der gewaltige Unterschied, auch wenn Du diese 1 oder 3 Stück dann wieder über Ebay zum Verkauf angeboten hast.

Ungeachtet, dass Du morgen zwar zu einem Anwalt gehst, sollten wir trotzdem miteinander in Verbindung kommen, schon allein um zusammen zu klären wie man eigentlich an Deine Daten über Ebay gekommen ist und es auch verbotene Programme geben soll mittels dessen das wohl möglich wäre und das wäre ja dann auch strafbar.
Habe so ein ähnliches Erlebnis über meine ab und zu über Ebay private Käufe und Verkäufe auch schon gehabt.

Mit freundlichen Grüßen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Mareike123
Status:
Unparteiischer
(9596 Beiträge, 1482x hilfreich)

ich vermute dass hier eine bundesweite Sauerei läuft bei der mittels der über Ebay wie auch immer ermttelter Adressen anscheinend das große Geld gemacht werden soll.

Wenn Sie jetzt noch erklären würden, wieso das Vorgehen gegen den Verkauf von illegalen Kopien eine "Sauerei" sein soll?
Eine "Serienabmahnung" wäre übrigens nur dann unzulässig, wenn sie erkennbar ohne Betrachtung des Einzelfalls erfolgt ist (etwa wenn der Verstoß nicht genau bezeichnet wurde und man davon ausgehen kann, daß hier ein Formbrief an eine Vielzahl von *eventuellen* Rechtsverletzern gegangen ist).

Ich bin sogar der Auffassung, dass Du hier sogar schon eine Anzeige wegen Nötigung und Erpressung stellen könntest.

Das wäre allerdings ein Präzedenzfall. :)

Daß die Verfolgung illegaler Verbreitung durch die Rechteinhaber "Nötigung und Erpressung" darstellen soll, erschließt sich mir nicht so ganz.

Immerhin reden wir hier nicht von dem armen Homepage-Betreiber und seinem Impressum, sondern vom bewußten Verkauf von CDs aus illegaler Quelle.
Da hält sich dann auch das Verständnis für den "armen verfolgten Privatverkäufer" in Grenzen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
banneduser
Status:
Schüler
(156 Beiträge, 157x hilfreich)

Hallo Mareike,

ich finde es zwar sehr nett, dass Sie hier zu Wort meldest.
Ich habe aber den Verdacht, dass Sie mit Ihren Aussagen anscheinend auch nur recht eigenartige und womöglich eigene Interessen vertreten willst.

Wie müssen doch wohl endlich hier auch einmal die Kirche im Dorf lassen.
Es kann doch wohl nicht sein, dass wir hier in Deutschland uns nur noch uns gegenseitig jagen und anzeigen, obwohl es ja bereits auch schon von unserer Politik vorgemacht wird was die angebliche Schwarzarbeit von Nachbars Hilfe betrifft.
Hier hat doch im Prinzip wie ich es sehe keine Schieberbande im großen Stiel womöglich Tausende CD gebrannt und diese nach Deutschland eingeschleust und damit gehandelt, sondern hier hat ein ganz gewöhnlicher Mensch und Bürger wie Sie und ich, also auch der Autor “handy34 sich lediglich entweder selbst, oder über einen Freund in Polen 3 CD auf den Wochenmarkt gekauft und diese schließlich dann wieder über Ebay privat verkaufen wollen.
Wollte man nur für Ordnung und Recht sorgen, so könnte man ja durchaus auch nur diese Seite über Ebay sperren und dem Verkäufer dies auch mitteilen, auch könnte von mir aus, von wem auch immer der sich dazu berufen fühlen sollte, notfalls eine Stellungnahme von dem Verkäufer angefordert werden bzw. notfalls auch eine Verwarnung ausgesprochen werden, aber das sollte es wohl dann auch schon gewesen sein.

Ich bin aber bei einem Zufall über eine verdammt sehr heiße Spur zu einer nicht unbegründeten Auffassung gekommen, dass hier anscheinend über Provisionszahlungen, selbsternannte Polizisten im gesamten Internet und hierbei insbesondere bei Ebay Jagt auf kleine Normalbürger und Gewerbehändler machen etwas verkaufen.
Anscheinend so wie ich es sehe, sind hier einige gewissenlose Anwaltkanzleien im Geschäft die über jeden bei Ihnen eingehenden Hinweis wohl dankbar sind, wo einem harmlosen Bürger oder auch einem kleinen Gewerbetreibenden einfach unterstellend ein schwerwiegender Gesetzesverstoß angelastet werden kann, und damit eine Abmahnung ausstellen sowie auch einer zu unterschreibenden “Unterlassungserklärung” dann auch noch einen sehr hohen finanziellen Betrag einfordern wollen.

Ja und genau darin sehe und betrachte ich, das hier eine Nötigung und Erpressung vorliegt, wenn ein Normalbürger dazu gezwungen werden soll sich mit einer derartig hohen finanziellen Zahlung regelrecht freikaufen muss.
Auch wenn es Ihnen nicht passen sollte, aber dann muss es halt endlich auch einmal zu einem Präzedenzfall gemacht werden.

Meiner Auffassung und Erkenntnis nach erfolgt im Prinzip ohnedies kaum eine Verfolgung durch den sogenannten Rechteinhaber gegen einmal einen kleinen Ebay-Verkäufer wegen seiner möglicherweise bei Ebay einmal verkauften drei CD, sondern hier scheinen wohl nur die Interessen von einer Anwaltkanzlei aktiv dahinter zu stehen für denen sich daraus ein schönes Einnahmegeschäft ergibt

So betrachte ich deshalb Ihre Aussage zum Verkauf von drei CD von einer Privatperson bei Ebay, vorausgesetzt allerdings, dass dessen Aussage auch stimmt und es sich nicht letztlich doch um einen Händler größeren Stiels mit gebrannten CD handeln sollte, eigentlich als eine böse Unterstellung wenn Sie wie folgt meinen:

“Immerhin reden wir hier nicht von dem armen Homepage-Betreiber und seinem Impressum, sondern vom bewußten Verkauf von CDs aus illegaler Quelle.
Da hält sich dann auch das Verständnis für den "armen verfolgten Privatverkäufer" in Grenzen.”

Wohlbemerkt ich bin aber anderweitig auch der Auffassung, dass illegalen Handel im größeren Stiel auch das Handwerk gelegt werden sollte, nur ist das aber nicht der kleine Normalbürger der mehr oder weniger über Ebay sowohl das Eine als auch das Andere von sich oder seinem Freundeskreis, ungeachtet ob gebraucht oder neu zum Verkauf bringt.

Allen Neidern sei übrigens auch einmal insgesamt gesagt, dass sich ein großes Geschäft meiner Auffassung nach ohnedies nicht bei einem Ebay-Verkaufshandel erzielen läßt, da größtenteils in der Regel wie ich feststellen konnte immer nur das billigste vom billigen gekauft wird, möglichst nur 1€ da sich dann bei den derart hohen Portokosten durch die Deutschen Post sich ohnedies kaum noch lohnt dort etwas zu kaufen.

Ich wünsche jedenfalls dem “handy34" mit seinem Anwalt viel Erfolg und werde ihn auch weiterhin mit allen mir dazu bestehenden Möglichkeiten Unterstützen und vor allem ihm die Daumen drücken.

Mit freundlichen Grüßen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Hank
Status:
Praktikant
(920 Beiträge, 204x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
bear
Status:
Bachelor
(3177 Beiträge, 1028x hilfreich)

@Hank

:-)
Kurz auf den Punkt gebracht!

Bear

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Joline
Status:
Frischling
(44 Beiträge, 50x hilfreich)

Hallo Hank,
Hallo Bear,

eure letzten Beiträge verstehe ich nicht.




0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Mareike123
Status:
Unparteiischer
(9596 Beiträge, 1482x hilfreich)

Ein "Troll" ist jemand, der in Foren darauf abzielt, möglichst viel Unruhe zu stiften, indem er Diskussionen über provokante/kontroverse Thesen startet, Teilnehmer in Wortgefechte verwickelt (s. die persönlichen Unterstellungen gegen mich) etc.

Bisher sind diese Foren (im Gegensatz zu den meisten anderen Rechtsforen) davon glücklicherweise verschont geblieben.

Beste Troll-Therapie ist Ignorieren, denn ohne Aufmerksamkeit fehlt dem Troll das Lebenselixier. :)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
lilicat
Status:
Lehrling
(1917 Beiträge, 195x hilfreich)

anwaltskanzlei aus hamburg hat rein zufällig ja auch die Abnmahnbriefe am 24.12.03 an verschiedene personen gesendet die NIE mit ebay geld verdient haben, keine artikel eingestellt, etc.-deren daten aber dazu benutzt wurden.fällt hier jemanden was auf???

-----------------
"kampf den borg"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
Hank
Status:
Praktikant
(920 Beiträge, 204x hilfreich)

jap! kommt ursprünglich aus dem englischen "troll fishing".

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
banneduser
Status:
Schüler
(156 Beiträge, 157x hilfreich)

-----------------
"kampf den borg"
-----------------
Hallo lilicat,

woher hast Du eigentlich das Wissen, dass eine bestimmte Hamburger Kanzlei diesen Andy am 24.12.2003 eine Mahnung geschickt hat?
Entweder ich habe das übersehen oder verwechsle hier etwas.
Fest dürfte doch aber zumindestens auch stehen, dass eine Anwaltkanzlei wohl durchaus etwas anderes zu tun hat als bei Ebay noch irgend welchen privaten Personen zu suchen die einmal eine CD womöglich unrechtsmäßig verkaufen würden.

Das kann doch vermutlich dann eigentlich nur darauf beruhen, dass irgend welche Personen, entweder nur als selbsternannte Polizisten, oder weil Sie sogar dafür von einer Anwaltkanzlei eine Provision erhalten wenn mittels ihren denunzierten gemeldeten Personen wie z.B. hier auch im Fall von Andy vor Angst und Schrecken, weil er nichts mit Anwälten und Gerichten zu tun haben möchte letztlich diese hohe Mahngebühr auch zahlt.

Mich würde hier eigentlich einmal auch sehr stark interessieren wie diese bestimmte Hamburger Anwaltskanzlei eigentlich an die kompletten personenbezogene Daten kommt um eine derartige Mahnungen überhaupt schreiben zu können.
Dies kann doch eigentlich entweder nur über ein derartiges auf dem Markt illegal und verbotenes Softwareprogramm, oder auch einer aus welchen Gründen und wie auch immer Datenherausgabe über Ebay selbst erfolgt sein.

Mit freundlichen Grüßen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
bear
Status:
Bachelor
(3177 Beiträge, 1028x hilfreich)

@lilicat:

Unberechtigte Abmahnungen oder solche wegen Formfehlern, um dran zu verdienen, sind eine Sauerei.

In diesem konkreten Fall wurden jedoch illegale Kopien von CDs verkauft. In diesem Fall ist eine Abmahnung ebenso berechtigt wie eine Herausgabe der Adresse des Verkäufers an den Copyright-Inhaber durch ebay.

Oder soll ebay eine Plattform für die anonyme Durchführung illegaler Verkäufe sein?

Bear

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
MichiM
Status:
Lehrling
(1706 Beiträge, 107x hilfreich)

Inwieweit greift denn da nicht sogar das VeRi-Programm von eBay?
Ist eBay da nicht sogar zu berechtigt, fragwürdige Auktionen von sich aus zu melden (sofern der Rechteinhaber VeRI-Mitglied ist)?

Gruss
MichiM

-----------------
"Wer nicht arbeitet, macht keine Fehler.
Und wer keine Fehler macht, wird befördert ;) "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
banneduser
Status:
Schüler
(156 Beiträge, 157x hilfreich)

>Datenschutz bei ebay!
Inwieweit greift denn da nicht sogar das VeRi-Programm von eBay?
Ist eBay da nicht sogar zu berechtigt, fragwürdige Auktionen von sich aus zu melden
(sofern der Rechteinhaber VeRI-Mitglied ist)?
Gruss
MichiM
-----------------
"Wer nicht arbeitet, macht keine Fehler.
Und wer keine Fehler macht, wird befördert "
------------------

Möchte dazu auch noch einmal ergänzend sagen, das ich durchaus gegen alle kriminelle Machenschaften bin wenn irgend einer einen grosangelegten illegalen Handel mit was auch immer betreibt.
Nur bin ich aber auch der Auffassung, dass wir nicht immer mehr in Hass und Neid sowie einer auch wohl schon unersättlichen Raffgier nach Geld alle uns zum Denunzianten entwickeln sollten um damit bei allen nur erdenklichen Kleinigkeiten und Nichtigkeiten den “bösen” Nachbarn oder auch anderweitigen Unbekannten nur noch gegenseitig Verklagen wollen.
Hierzu sollte auch ihr erster Satz vom Schlussnachtrag "Wer nicht arbeitet, macht keine Fehler" noch etwas erweitert werden, dass wer nichts bei Ebay zum Verkauf bringt dann auch keine Fehler, gegen irgend etwas im irren Wirrwahr unserer überall und dem Normalbürger ohnedies nicht verständlichen Vorschriften und Gesetze verstoßen kann.

Natürlich kann ich mir vorstellen, dass auch Ebay möglicherweise mit einer nicht zu entziehen gewesenen sogenanten VeRI-Mitgliedschaft damit schließlich auch in Ihrem eigenen Interesse gezwungen ist alles nur erdenkliche melden zu müssen mit dem sie eventuell selbst an den Pranger gestellt werden könnte.

Aber ich bin aber trotzdem der Auffassung, dass wir Menschen auch einmal lernen sollten, dass uns vom Tier zu unterscheidende logische Denken etwas mehr zum Einsatz zu bringen als immer nur auf einen Gesetzestext zu stieren.
Ich möchte einfach, dass wir Menschen etwas friedlicher miteinander umgehen sollten.

MfG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
bear
Status:
Bachelor
(3177 Beiträge, 1028x hilfreich)

"... im irren Wirrwahr unserer überall und dem Normalbürger ohnedies nicht verständlichen Vorschriften und Gesetze..."

Was genau am gesetzlichen Verbot des Handels mit illegalen Kopien ist Dir nicht verständlich? Hier liegt der Wirrwar wohl nicht in den Gesetzen, sondern woanders.

Ansonsten hat Hank weiter oben ja schon alles gesagt.

Bear

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#20
 Von 
MichiM
Status:
Lehrling
(1706 Beiträge, 107x hilfreich)

Mein Beitrag bezog sich nicht auf die Tätigkeit, sondern mehr auf den Datenschutz bei eBay.

Ob und wie weit der Rechteinhaber gegen einen VK vorgeht, liegt ja nicht im ermessen von eBay, sondern bei ihm selber.

Gruss
MichiM

-----------------
"Wer nicht arbeitet, macht keine Fehler.
Und wer keine Fehler macht, wird befördert ;) "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
mari_3
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo handy34,

mir erging es genauso wie Dir.

Habe auch ein Schreiben einer Anwaltskanzlei aus Hamburg bekommen. Soll innerhalb von ca. 10 Tagen so um die Euro 1000,-- bezahlen und eine Unterlassungsklage unterschreiben.

Wollte mal nachfragen, wie der Stand der Dinge in Deiner Angelegenheit ist.

Wäre nett, wenn Du mir mitteilst, wie es bei Dir ausgegangen ist (bzw. weitergegangen ist, falls die Sache noch nicht geklärt wurde).

Kann man da mit einem Anwalt was ausrichten, oder hat es überhaupt keinen Sinn ??

Danke für Deine Antwort.

Komme gerne auch näher auf meine Angelegenheit zurück, da jedoch die Zeit etwas drängt, würde ich gerne erfahren, wie Du weiter vorgegangen bist.

:)

-----------------
"Herzliche Grüße

mari"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#22
 Von 
Mareike123
Status:
Unparteiischer
(9596 Beiträge, 1482x hilfreich)

Kann man da mit einem Anwalt was ausrichten, oder hat es überhaupt keinen Sinn ??

Das hängt doch immer sehr am Einzelfall und müßte wohl mit dem eigenen Anwalt besprochen werden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen