Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.252
Registrierte
Nutzer

Darf man Geld für Sex anbieten?

9.1.2016 Thema abonnieren Zum Thema: Geld
 Von 
guest-12312.07.2016 13:12:13
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 5x hilfreich)
Darf man Geld für Sex anbieten?

Hallo,

ich habe heute eine Internetseite entdeckt, auf der man kostenlos Kontaktanzeigen und Inserate einstellen kann. Dabei fiel mir auf, dass es sehr viele Kontaktanzeigen von Männern gibt, die Geld anbieten, damit Frauen mit ihnen Sex haben (z.B. "Suche Sex, biete 100 Euro" usw.). So was interessiert mich auch.

Aber ich frage mich gerade: ist so was überhaupt erlaubt? Darf man einfach so Geld für Sex anbieten? Bei Prostituierten ist das klar, aber darf man auch ganz normale Frauen fragen? Ich erinnere mich (bitte nicht lachen!) an eine Folge "Two and a half Men", in der Charlie Sheen einer Frau in einer Bar ein solches Angebot macht und anschließend wegen "Aufforderung zur Prostitution" verhaftet wird. Ist das nur in Amerika so?

Also: ist es erlaubt, im Internet oder sonst wo eine Anzeige/Inserat/Angebot aufzugeben, in der man Frauen sucht, die gegen Bezahlung mit einem schlafen?

P.S.: Ich bin volljährig und würde natürlich auch nur volljährige Frauen suchen.

P.P.S: Ich bin neu hier. Falls dieses Forum das falsche ist, entschuldige ich mich und bitte ich die Moderatoren darum, diesen Thread ins richtige Forum zu verschieben.

-- Editiert von Moderator am 09.01.2016 17:26

-- Thema wurde verschoben am 09.01.2016 17:26

Verstoß melden

Post von Polizei oder Staatsanwalt?

Ein erfahrener Anwalt im Strafrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 64 weitere Fragen zum Thema
Geld


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(22181 Beiträge, 11773x hilfreich)

Darf man einfach so Geld für Sex anbieten? In Form einer Anzeige (123recht.net Tipp: Strafanzeige stellen ) mit Sicherheit.
aber darf man auch ganz normale Frauen fragen? Einfach so auf der Straße? Das dürfte Ihnen schnell Anzeigen wegen Beleidigung auf sexueller Grundlage einbringen...
Ist das nur in Amerika so? Das Land heißt "USA" und hat viele Gesetze, die von deutschen Gesetzen abweichen.

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
17x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12312.07.2016 13:12:13
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 5x hilfreich)

Nein, keine Angst, ich werde definitiv NICHT gezielt Frauen ansprechen/anschreiben und sie somit beleidigen.

Wie gesagt, es sollte in Form einer Anzeige bzw. eines Inserats geschehen, und dort natürlich nur an die anonyme Masse gerichtet nach dem Motto "Wer Interesse hat, soll sich melden."

Sind Sie sicher, dass das erlaubt ist?

5x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(22181 Beiträge, 11773x hilfreich)

Sind Sie sicher, dass das erlaubt ist? Wenn ich es einmal schreibe, glauben Sie es nicht, aber wenn ich es wiederhole, schon? Oder wie ist die Frage gemeint?

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Rechtsmacher
Status:
Lehrling
(1528 Beiträge, 293x hilfreich)

Zitat:
Sind Sie sicher, dass das erlaubt ist?

Auch ich bin mir da völlig sicher.

Signatur:MFG Rechtsmacher PvDE-Mitte Wer Rechtschreibfehler findet kann Sie behalten.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
TheSilence
Status:
Lehrling
(1651 Beiträge, 897x hilfreich)

Zitat:
und anschließend wegen "Aufforderung zur Prostitution" verhaftet wird. Ist das nur in Amerika so?

In den USA ist Prostitution fast überall illegal, deswegen wäre das Anbieten von Geld "solicitation of a crime" und daher ähnlich der deutschen Anstiftung auch strafbar.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen