Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.084
Registrierte
Nutzer

DHL-Paket verschwunden, Schaden wird nicht reguliert

8.1.2006 Thema abonnieren Zum Thema: Schaden
 Von 
cmelsam
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
DHL-Paket verschwunden, Schaden wird nicht reguliert

Vor mittlerweilen über 3 Monaten ist ein Paket verschwunden, dass ich einem Kunden geschickt habe. In dem Paket befand sich ein für den Kunden individuell eingerichteter Computer, ein KVM-Switch und 2 VPN-Lizenzen. Zuerst hat DHL behauptet, der Kunde habe die Annahme verweigert. Nach ca. zwei Wochen gab man zu, dass das Paket verschwunden sei. Ich erhielt eine weitere Woche später Papiere zur Schadensregulierung von DHL. Diese füllte ich komplett aus und sandte alle geforderten Unterlagen (Kopien unserer Rechnungen an den Kunden, Schadensaufstellung, ...) an DHL. Gleichzeitig erhielten Sie von mir eine Frist zur Regulierung des Schadens von 10 Tagen. Nach Ablauf der 10 Tage sandte ich dem Kunden Ersatz. Da das versandte Computersystem nicht lieferbar war, mußte ich ein knapp 100,- Euro teureres System schicken, das ich dem Kunden dann zum Selbstkostenpreis in Rechnung stellte. Die vorbereitenden Arbeiten mußten selbstverständlich noch einmal durchgeführt werden.
Seit dem schickte uns die DHL dreimal weitere Unterlagen zum Ausfüllen (was wir jedes Mal taten) und gab die Angelegenheit dann zur Schadensregulierung der Deutschen Post. Dort ging es ähnlich weiter, nur wurden noch andere Belege gefordert (Einkaufsrechnungen, etc.). Der ganze Vorgang zieht sich jetzt schon über 3 Monate hin. Jetzt hat uns die Post den Selbstkostenpreis des ursprünglich versandten Gerätes zzgl. der zweiten Versandkosten erstattet. Sie wollen weder die Differenz zum tatsächlich gelieferten Ersatzgerät noch unseren Schaden durch zweimaliges Einrichten des Gerätes noch die zusätzlich im Paket befindlichen Lizenzen und den KVM-Switch ersetzen. Ich habe den Eindruck, dort wird um jeden Cent gepokert.

Wir hatten einen Schaden von ca. 1160,- Euro, erstattet werden jetzt 500,- Euro.

Was genau ist eigentlich versichert, wenn man ein DHL-Paket mit 2.500,- Euro versichert? Ich habe recherchiert und nichts gefunden, das den Haftungsumfang darstellt oder Haftungsausschlüsse definiert. Wie muß ich der DHL den Schaden nachweisen? Außerdem frage ich mich, was ich mit der Deutschen Post zu tun habe, wenn die DHL ein Paket verliert. Schließlich sind das doch rechtlich eigenständige Firmen - oder?

Als Konsequenz haben wir alle unsere Lieferanten gebeten, Pakete an uns (und das ist nicht wenig) nicht mehr über die Post / DHL zu senden.

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Unfallschaden kostenlos geltend machen

Erfahrene Anwälte regulieren komplett kostenfrei für Sie Ihren Unfallschaden mit der gegnerischen Versicherung.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 1339 weitere Fragen zum Thema
Schaden


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Looker
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 1x hilfreich)

Wurden genau 500 Euro ersetzt?

Dann klingt es fast als wäre bei der Bearbeitung die höhere versicherung "übersehen2 worden und nur die standardversicherung von 500 Euro gezahlt worden.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen