Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.084
Registrierte
Nutzer

Betriebsübergang

3.1.2006 Thema abonnieren
 Von 
Schtreicher
Status:
Schüler
(384 Beiträge, 56x hilfreich)
Betriebsübergang

Hallo Forum,

ich bin Gesellschafter einer Steuerberatungs-GbR bestehend aus 3 Steuerberater-Gesellschaftern und etwa 8 Angestellten. Nun will der Senior-Partner aussteigen und wir wollen zu zweit die Firma fortführen. Jedoch wollen wir von einer Angestellten trennen, die nicht gehen möchte. Besteht im Hinblick auf § 613a BGB die Möglichkeit, die 3er GbR zu zerschlagen, ihr von der neugegründeten 2er GbR den Mandantenstamm abzukaufen und nur einigen der Arbeitnehmer neue Arbeitsverträge anzubieten? Oder ist dies so offensichtlich eine Beibehaltung der bisherigen Firma, so dass es keine Zerschlagung der alten Firma ist? Im Steuerrecht wären solche Gestaltungen nur um steuerliche Vorteile zu erhalten nach § 42 AO nicht erlaubt.

Der Hintergrund ist der, dass wir irgendwie die eine Arbeitnehmerin, die seit 15 Jahren in der Firma tätig ist, loswerden wollen, wir aber arbeitsrechtlich über Kündigung nicht weiterkommen, da sie Ihren Arbeitsplatz behalten will, was zwar verständlich ist, aber da sie faul ist, Dienst nach Vorschrift macht und montagskrank ist, ist sie nicht länger zu halten.



-----------------
"Schtreicher, Mönchengladbach"

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Don Carlo123
Status:
Schüler
(447 Beiträge, 61x hilfreich)

Netter Versuch, den Kündigungsschutz zu umgehen. Arbeitsrechtlich dürfte das kaum haltbar sein.

Anders zu beurteilen wäre die Sachlage möglicherweise, wenn nach Auflösung der GbR eine andere Gesellschaftsform gewählt wird (GmbH, KG).

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen