Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.084
Registrierte
Nutzer

Betriebskostenabrechnung 2004

 Von 
engelshexe
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Betriebskostenabrechnung 2004

Hallo an alle die diesen Beitrag lesen.
Ich habe gestern (4.1.2006) die Betriebskostenabrechnung für das Jahr 2004 erhalten: zur Vorgeschichte:
Wir sind am 1.6.05 wieder von Hannover nach München gezogen.
Haen Ende April fristgerecht gekündigt und die Kündigung Anfang Mai 2005 auch von der Hausverwaltung (WEG), die Kündigung bestätigt bekommen mit Verweise auf das Schreiben vom April 2005. In diesem Schreiben haben wir eindeutig, die neue Anschrift für die noch austehenden Betriebskostenabrechnung 2004 und 2005, mitgeteilt. Jetzt wurde mit Datum 28.12.2005 diese Abrechnung in Höhe knapp 1.200,-- an die alte Adresse (die gekündigte und ja nicht mehr gültige Wohnung) geschickt und erst als diese mit Vermerk unzustellbar am 29.12.05 wieder an die Hausverwaltung zurück ging mit Datum 2.1.06 an die ja in den Akten der Hausverwaltung befindlichen Adresse in München geschickt. (Sie legten einfach den alten zurückgeskommenen Umschlag bei, auf dem stand, dass die Post zurück kam).
Meines Erachtens ist dafür die Frist verstrichen und wir können der Abrechnung wiedersprechen.
Wer kann mir das Tipps geben bzw. seine Meinung dazu sagen.

Ich danke für jede Hilfe.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 228 weitere Fragen zum Thema
Betriebskostenabrechnung


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
KristijanM
Status:
Lehrling
(1138 Beiträge, 195x hilfreich)

hallo,
ich kann hier kein verschulden von ihnen feststellen. ich bin der meinung, dass ein verwalter wissen muss wer in seinen objekten wohnt. damit hat er die frist leider versäumt.
gruss,
kristijan

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9516 Beiträge, 2019x hilfreich)

Sehe ich auch so. Aus Ihrer Sicht haben Sie alles getan, was notwendig war, nämlich die neue Adresse mitgeteilt. Wenn der Verwalter dann tatsächlich die Abrechnung an die bereits gekü+ndigte und verlassene Wohnung schickt (was er wirklich wissen muß), dann geht das alleine auf seine kappe....

-----------------
"justice"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Nebenkostenabrechnung, worauf muss man achten?
Die Antworten findet ihr hier:


Nebenkosten: Vermieter ist nicht verpflichtet angemessene Vorauszahlungen zu verlangen

von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Betriebskosten sind verbrauchsabhängig und können nicht im Vorhinein kalkuliert werden / Leider nicht selten kommt es vor, dass bereits bei der ersten Nebenkostenabrechnung eine erhebliche Nachzahlung fällig wird, die ein großes Loch in die Kasse des Mieters reißt. .. mehr

Rückzahlung der Nebenkosten bei fehlender Betriebskostenabrechnung

von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
BGH rettet Vermieter: Vorauszahlungen von Betriebskosten können von Mietern nur noch eingeschränkt zurück verlangt werden / Betriebskostenabrechnungen sind lästig. Sie sind langwierig, schwierig und kompliziert. Sie sind aber vor allem auch eins: sehr fehleranfällig. Statistisch dürfte die Mehrheit aller Abrechnungen fehlerhaft sein. mehr