Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

Besitzansprüche nach einer eheähnlichen Beziehung

12.1.2003 Thema abonnieren
 Von 
Olaf Sell
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Besitzansprüche nach einer eheähnlichen Beziehung

Mich würde interessieren, wie es mit den Besitzansprüchen aus einer eheähnlichen Beziehung nach deren Ende aussieht.
Während der gemeinsamen Zeit wurde ein Haus gebaut, welches noch eine lange Laufzeit an Abzahlungsraten hat.
Desweiteren wurde ein gemeinsames Sparbuch angelegt, allerdings nur auf den Namen eines Partners, auf welches der Nichtinhaber jedoch den größtteil einzahlte.
Wie sieht es im allgemeinen mit den Ansprüchen auf die in der gemeinsamen Zeit erwirtschafteten Dingen aus ??
Würd mich freuen bald etwas zu hören.

Verstoß melden

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
caladiki
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 0x hilfreich)

So weit ich weiß gehört jedem das was er per Vertrag unterschrieben hat. Also das Sparbuch gehört dem Inhaber. Ich kann eine gütliche Trennung nur empfehlen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Familienrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Familienrecht

Ehe, Scheidung, Unterhalt, Betreuung, Vormundschaft, Pflegschaft – die häufigsten Probleme aus dem Familienrecht / Das Familienrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen von durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft verbundenen Personen. mehr