Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.015
Registrierte
Nutzer

Autoversicherung verlangt 1500€ wegen fehlenden Formular!

11.1.2005 Thema abonnieren
 Von 
Tolpan
Status:
Beginner
(64 Beiträge, 1x hilfreich)
Autoversicherung verlangt 1500€ wegen fehlenden Formular!

Hi,
meine Freundin hat folgendes Problem. Sie ist mit ihrem PKW bei DA Direkt versichert, Versicherungsnehmer ist der Vater.
Sie hatte am 3.8. einen Unfall, bei welchem sie die Schuld trug.
Am 6.8. kam per Einschreiben die Schadenmeldung, welche sie vergessen hat auszufüllen.
Am 26.8. hat die Versicherung per Einschreiben eine Erinnerung gesendet, leider ging das Einschreiben zurück, da die Eltern im Urlaub waren und das EInschreiben an den Vater adressiert war. Nun hat die Versicherung am 4.10. den Schaden in Höhe von 1500€ meiner Freundin bzw. dem Vater in Rechnung gestellt, da diese die Mitwirkungspflicht versäumt hätten.

Ich denke, dass die Versicherung da rechtlich korrekt handelt, gibt es dennoch eine Möglichkeit da raus zu kommen?

Eine Kulanzlösung wurde schon abgelehnt.

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry2000
Status:
Lehrling
(1084 Beiträge, 176x hilfreich)

Hi!

Wenn eine Kulanzlösung schon abgelehnt wurde, dann bleibt Ihnen wohl nur noch der Gang zum Anwalt.

Kosten auf jeden Fall weniger als 1500 Euro ;)

Gruß
Harry!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Jogibear
Status:
Student
(2659 Beiträge, 645x hilfreich)

aber ob der Anwalt noch was machen kann?

Sie hat gegen die AGB der Versicherung verstoßen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen