Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

Auffahrunfall

9.1.2002 Thema abonnieren Zum Thema: Auffahrunfall
 Von 
cassy
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Auffahrunfall

Ich hab ein kleines Problem.

Letzte Woche bin ich an einer roten Ampel einem Kleinwagen hintendraufgefahren, wobei das zu hart formuliert ist. Eigentlich habe ich ihn nur touchiert. An meinem Auto ist ein kleiner Kratzer an der Halterung vom Nummernschild - so schlimm kann es also nicht gewesen sein. Mein Unfallgegner jedoch war bei einem Gutachter und dieser bescheinigte ihm einen Schade von 2800 DM+MwSt. Dabei sei folgendes: Neue Rückleuchten, Eingedellte Stoßstange, Neulackierung.
Meiner Meinung nach ist das aber vollkommen überzogen und aufgrund des kleinen Kratzers an meinem Wagen glaube ich nicht, dass das alles von mir kommen soll.
Habe ich Chancen diese 2800 DM NICHT zu bezahlen oder wenigstens nur das, was ich auch wirklich verursacht habe?

Vielen Dank.

DS

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Rotlichtverstoß

Sind Sie bei Rot über die Ampel gefahren? Läuft gegen Sie ein Bußgeldverfahren und Sie wollen wissen, was auf Sie zukommt und wie Ihre Chancen stehen?
Jetzt kostenlos Kontakt aufnehmen, damit wir Ihren Fall prüfen können!

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 268 weitere Fragen zum Thema
Auffahrunfall


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
MCNeubert
Status:
Lehrling
(1337 Beiträge, 172x hilfreich)

Hallo DS,

deinen Formulierungen entnehme ich, dass du mit einem Mittelklasse- oder Oberklassewagen den Kleinwagen "touchiert" hast.
Eindrucksvoll sieht man hier den "Klassenunterschied" - ein Kratzer am 7er kann durchaus einen größeren Schaden an einem Punto anrichten.

Natürlich könntest Du ein weiteres Gutachten (auf Deine Kosten) erstellen lassen um die Schadenshöhe in Frage zu stellen.

Hast du den Verdacht, dass der Kleinwagenfahrer Altschäden mit reparieren lässt oder ein Gefälligkeitsgutachten vorgelegt hat, dann hilft es oft der eigenen Versicherung diesen Verdacht zu melden. Da die natürlich auch an einer geringeren Schadenssumme interessiert sind, werden die im Zweifel noch ein weiteres Gutachten veranlassen.

mfg neil

neil@agino.de

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Verkehrsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Verkehrsrecht

Alkohol, Unfall, Punkte, Führerschein, geblitzt - das sollten Verkehrsteilnehmer wissen / Jeder Bürger nimmt regelmäßig in der unterschiedlichsten Art und Weise am öffentlichen Straßenverkehr teil. Ob als Autofahrer, Motorradfahrer, als Radfahrer oder auch als Fußgänger, man kann im Straßenverkehr geschädigt oder verletzt werden... mehr