Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
501.707
Registrierte
Nutzer

Auf fremdes Handy gereten :-(

1.1.2007 Thema abonnieren
 Von 
Spirou_77
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)
Auf fremdes Handy gereten :-(

Hi,

folgender Sachverhalt:

Jemandem fällt bei einer öffentlichen Party das Handy runter, ein anderer tritt drauf, weil er es nicht gesehen hat.

Das Display hat einen Sprung und nun stellt sich die Frage, ob derjenige zahlen muss, der draufgetreten ist oder nicht.

Hat jemand eine Idee, wie man hier ohne eine Privathaftpflicht klarkommt?

Muss derjenige der aus Versehen draufgetreten ist bezahlen? (ca 400€ ;)

Danke für euere Antworten im Vorraus und ein fohes neues 2007!

Verstoß melden
Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
TokTok
Status:
Schüler
(256 Beiträge, 44x hilfreich)

Das Display kann auch durch den Aufprall gesprungen sein. Sind denn Fussabdrücke auf dem Handy? Wird sonst schwer nachzuweisen sein, dass der Schaden wirklich durch den Drauftritt entstanden ist.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Spirou_77
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)

Das ist einwandfrei druch das draufsteigen entstanden, es hat auch geknackt, aber man stelle sich vor, man ist einkaufen, jemand lässt sein Handy fallen und man fährt mit dem Einkaufswagen drüber, da kann man doch nicht schuld sein oder?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
ikarus02
Status:
Master
(4412 Beiträge, 939x hilfreich)

Haftpflichtig ist der, der schuldhaft handelt.
Wenn ich bei einer Party auf ein Handy trete, das auf dem Boden liegt, dann handele ich NICHT schuldhaft, denn ein Handy hat nicht auf dem Fussboden zu liegen.
Gruß

-----------------
"behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden möchtest."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Spirou_77
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)

@ ikarus02

Danke, sowas habe ich auch schonmal gehört, es war wirklich blöde, da kam eines zum anderem.

Frohes neues Jahr!

-- Editiert von Spirou_77 am 01.01.2007 21:11:47

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen