Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.015
Registrierte
Nutzer

Arg unkoordinierter Kundenservice bei ebay

6.1.2004 Thema abonnieren
 Von 
py27
Status:
Beginner
(65 Beiträge, 4x hilfreich)
Arg unkoordinierter Kundenservice bei ebay

Die Ursprungsgeschichte ist leicht erzählt. Ein Artikel wird falsch beschrieben und nicht zurückgenommen, auch nach lautem rechlichen Bellen nicht. Da es sich um einen Powerseller handelt, wird ähnlicher Artikel wieder und wieder angeboten, man erhält noch Info-mails von Ebay. Nun ist der Artikel aber immer richtig beschrieben.
Man lässt sich hinreißen, auf diesem Hintergrund dem ehemaligen Verkäufer nochmals zu schreiben. Nun kommen nicht nur wieder beleidigende und bodenlose mails, sondern auch die Info, mal vorsorglich bei Finanzamt und Gewerbeamt anzuschwärzen, man würde ja so viel verkaufen (bei vielleicht 40 Bewertungen als Verkäufer UND Käufer in 2 Jahren ??!) Also Beschwerde bei ebay. Zuerst folgt eine Standardmail, eBay hätte zwar Verständnis, könnte aber nichts tun. (Jedes mal antwortet ein andere Mitarbeiter der BEschwerde-Abteiltung!) Nach längerem Mailwechsel bitte ebay um Zusendung jeder mails mit der Ankündigung der Diffamierung, nun aber samt Kopfzeilen der mail, um alles nachvollziehen zu können. Es wir sogar lang und breit erklärt, wo man die Kopfzeilen herbekommt. Man schickt das weg, mit Anrede an genaue jenen letzten Mitarbeiter ebays, bekommt -natürlich wieder von einem anderen Mitarbeiter - nochmals oben schon beschriebene Standardmail. Man mailt nochmals, dass es sich nur um ein Missverständnis handeln kann, da (... s.o....). Wieder kommt eine mail - wieder von einem anderen Mitarbeiter zurück - es wäre KEIN Missverständnis, in solchen Fällen können man einfach nichts machen! Was macht man da - mit ebay !!?

Verstoß melden



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
RA DPMS
Status:
Praktikant
(998 Beiträge, 124x hilfreich)

Ich verstehe nich ganz auf was Sie hinauswollen?

RA D.P.M. Sevriens
sevriens.net

"Tu', was Du kannst und laß das andere dem, der`s kann (...)" (Rückert)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
py27
Status:
Beginner
(65 Beiträge, 4x hilfreich)

Einfach gesagt auf das, was ich geschildert habe !

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
im_web_kaufen
Status:
Praktikant
(921 Beiträge, 61x hilfreich)

mmh, ich weiss ehrlich gesagt auch nicht was ist Ihre Frage ist ...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
py27
Status:
Beginner
(65 Beiträge, 4x hilfreich)

Leute :( :( , das steht da!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Man nimmt sich Zeit, um mit ebay zu mailen, aber jedes mal antwortet jemand anderes, und vor allem ETWAS anderes. Daher, oben wörtlich zitiert: "Was macht man da - mit ebay", ... um nicht wie in dem einen Asterix-Film einen halben Tag von Zimmer zu Zimmer geschicht zu werden!
oh,oh,oh

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
RA DPMS
Status:
Praktikant
(998 Beiträge, 124x hilfreich)

Ebay hat nur zwei Mitarbeiter

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Gesil
Status:
Schüler
(414 Beiträge, 37x hilfreich)

He, wenns euch was "nützt"
Ich steige durch TorstenPs Fallbeschreibung auch nicht durch.
Wer schreibt da wem beleidigende mails und wer soll da wen (und warum?) beim Finanzamt anschwärzen?
Und was hat der Kundenservice von ebay damit zu tun???
Fragen über Fragen...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
py27
Status:
Beginner
(65 Beiträge, 4x hilfreich)

Leute: LESEN, und vor allem DENKEN. Spätestens in der zweiten Hälfte der Mail ist alles klar wie ....
MANOMANNNNNNN

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Gesil
Status:
Schüler
(414 Beiträge, 37x hilfreich)

@TorstenP
DIR ist das vielleicht klar, aber wie du lesen kannst, bist du da der einzige!

Aber um deine Frage zu beantworten:
Mit ebay macht man gar nichts und den Fehlkauf verbucht man unter "Erfahrungen".

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Versandkosten, wer trägt Kosten bei Widerruf?
Die Antworten findet ihr hier:


Widerruf

Käufe im Internet oder Fernabsatz können Verbraucher innerhalb von 2 Wochen widerrufen. Wichtig ist, dass der Verbraucher über den Widerruf korrekt belehrt worden ist. Problematisch ist neben einer wirksamen Widerrufsbelehrung auch oft die Frage nach Wertersatz und Kosten für Hin- und Rücksendung. Informationen dazu finden Sie in unseren Ratgebern auf 123recht.net. Ihren Fall oder Ihre Widerrufsbelehrung können Sie hier auch leicht von einem Anwalt prüfen lassen. mehr

Zur Verpflichtung der Erstattung von "Hinsendekosten"

von Rechtsanwalt Oliver Schmidt
Zu den erstattungsfähigen Kosten beim Verbrauchsgüterkauf / Das Widerrufsrecht hat sich gerade im Bereich sogenannter Fernabsatzverträge als effektiver Schutz des ... mehr

Keine Versandkosten für die Hinsendung der Ware

von Rechtsanwalt Marko Setzer
Der Verbraucher darf bei einem Fernabsatzgeschäft nicht mit den Versandkosten für die Hinsendung der Ware belastet werden ... mehr