Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
488.406
Registrierte
Nutzer

Arbeitszeugnis, bitte prüfen

16.4.2018 Thema abonnieren Zum Thema: Arbeitszeugnis
 Von 
Somao
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Arbeitszeugnis, bitte prüfen

Herr XXX, geboren am XXX, ist am XXX in unser Unternehmen eingetreten.

Er war seitdem in unserem Werk XXX in der Abteilung Lackieren XXX eingesetzt, wo er als Werker/Farbmetriker hauptsächlich mit nachfolgenden Aufgaben betraut war:

-Selbstprüfer für die Farb- und Wave-Messung der lackierten Stoßfänger nach Kundenvorgabe
-Urlaubsvertretung in der Lackversorgung

Herr XXX verfügte über umfassende und vielseitige Fachkenntnisse, die er kontinuierlich sicher und zielgerichtet in der Praxis angewandt hat. Selbst starkem Arbeitsanfall war er permanent gewachsen. Herr XXX ergriff von sich aus die Initiative und setzte sich mit Einsatzbereitschaft für unser Unternehmen ein. Dank seiner schnellen Auffassungsgabe überblickte er auch schwierige Situationen sofort, erkannte dabei das Wesentliche und war in der Lage rasch Lösungen aufzuzeigen. Jederzeit arbeitete er sehr umsichtig, genau sowie ergebnisorientiert.

Herr XXXerledigte die ihm übertragene Arbeiten immer zuverlässig und gewissenhaft stets zu unserer vollen Zufriedenheit.

Sein kollegiales Verhalten sicherte ihm fortwährend ein gutes Verhältnis zu Vorgesetzten und Mitarbeitern.

Herr XXX ist auf eigenen Wunsch zum XXX aus unserem Unternehmen ausgeschieden.

Wir bedauern das Ausscheiden von Herrn XXX, bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und wünschen ihm für seine private und berufliche Zukunft alles Gute.

-------------------------
Hallo, ich war mir bei ein paar Formulierungen nicht so ganz sicher und würde gerne eure Meinung dazu hören. Auch die Gesamtnote würde mich Interessieren. Was mich sehr stutzig gemacht hat ist dass das private vor dem beruflichen erwähnt wird. Schreibfehler habe ich nur einen entdeckt, aber was mir noch aufgefallen ist dass es keine Erläuterung über Teamfähigkeit gibt. Vielen Dank schonmal im voraus!

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich öfters auch noch um rechtliche Belange kümmern? Das fällt schwer. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 445 weitere Fragen zum Thema
Arbeitszeugnis


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
little-beagle
Status:
Lehrling
(1626 Beiträge, 972x hilfreich)

ich würde das mit einer "2" bewerten. Was mir auffällt: es ist nur die volle Zufriedenheit, nicht die vollste. Ansonsten klingt's aber nicht schlecht.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
WilPa
Status:
Beginner
(74 Beiträge, 7x hilfreich)

Ein allgemein "gutes" Arbeitszeugnis.

Die "private und berufliche" Zukunft ist nicht übertrieben zu sehen. Du hast wahrscheinlich aus "privaten" Gründen gekündigt, daher würde ich das private voran schieben und dir auch für die "berufliche" Zukunft alles gute wünschen...
Ist absolut in Ordnung.

Gruß

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen