Arbeitsvergütung - Kein Lohn ohne Arbeit, oder?

Mehr zum Thema: Arbeitsrecht Rubrik, Vergütung, Lohn, Arbeitsrecht
0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Der Arbeitsvertrag ist ein auf gegenseitigen Leistungen beruhender Vertrag. Die Arbeitsleistung ist vom Arbeitnehmer zu erbringen, und im Gegenzug zahlt der Arbeitgeber den Arbeitslohn.

Ganz allgemein gilt der Grundsatz "Kein Lohn ohne Arbeit". Allerdings hat der Arbeitgeber eine Fürsorgepflicht für seinen Arbeitnehmer und muss deshalb in einigen Ausnahmefällen Lohn zahlen, ohne dafür eine Arbeitsleistung des Arbeitnehmers zu erhalten. Dazu gehört die Fortzahlung im Krankheitsfall oder an Feiertagen .


Wir
empfehlen

Arbeitsvertrag prüfen

Nicht alle Klauseln im Arbeitsvertrag sind wirksam, und je nach Ihrer Verhandlungsposition können Sie als Arbeitnehmer Klauseln im Arbeitsvertrag vor Ihrer Unterschrift ganz streichen oder zu Ihren Gunsten abändern. Wir helfen Ihnen dabei!

Jetzt loslegen
123
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Arbeitsvergütung - Kein Lohn ohne Arbeit, oder?
Seite  2:  Höhe des Lohnes
Seite  3:  Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall
Seite  4:  Entgeltfortzahlung an Feiertagen
Seite  5:  Sonderzuwendungen
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Arbeitsrecht Geltungsbereich des Arbeitsrechts
Arbeitsrecht Kündigung
Arbeitsrecht Kündigungsschutz
Arbeitsrecht Urlaub
Arbeitsrecht Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht