Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.336
Registrierte
Nutzer

Arbeitsdauer bei Handwerkstätigkeiten

13.1.2017 Thema abonnieren
 Von 
Kleines Ich
Status:
Frischling
(45 Beiträge, 14x hilfreich)
Arbeitsdauer bei Handwerkstätigkeiten

Hallö :)

Auf Anraten eines anderen Mitglieds wende ich mich zusätzlich noch einmal hier her.
Es geht darum, dass wir in einem Zimmer, dass zu 50% ein Erker-Anbau ist, Schimmel haben.
Kurz zusammengefasst trat das Problem nasser Wände erst im Nov. 16 auf, als es ständig zwischen Frost und Tauwetter wechselte, in beiden Wintern davor hatten wir kein Problem.

Nun ist nach langer Diskussion der Vertreter meines Vermieters bereit, da was machen zu lassen und hat einen Maler in Rente geholt bei dem er einen super Sonderpreis bekommt. Beide sind 90 Jahre alt.
Ohne uns anzuhören hat der Maler dem Vertreter zugestimmt, einfach nur Isolationsplatten von innen an die Wände zu klatschen, ohne sich die Außenwand auch nur anzusehen (da wir gut lüften und eher zu trockene denn zu feuchte Luft haben schließen wir Lüftungsfehler aus).
Darüber hinaus dauerte es seine Zeit, bis aus "wir kleben die Platten auf die Wand" ein "wir nehmen die Tapete runter sowie den Putz, dann verkleben wir und tapezieren neu" wurde (30 Min. Diskussion - die hätten das auf die nasse Tapete geklebt).

Es heißt nun, dass die Arbeiten mind. 10-14 Tage dauern werden. In welcher der Raum auch weiterhin nicht nutzbar ist (seit Mitte Dezember ist alles auf engsten Raum in die heile Hälfte zusammengeschoben und gestapelt).
Zu machen ist eine Wandfläche von ca. 2,7m Höhe und 4m Breite, sowie je von 2,5m Breite wobei danach eine "Stufe" in der Wand sein wird, wo die Platten (0,7m² soll jede groß und recht dick sein) enden. Welche Arbeitsstunden sind hier angemessen für diese Wandfläche (Seidentapete entfernen, Putz runter, Isolierplatten drauf, Vorbereitung zum Tapezieren & neu tapezieren)?

Die Frage ist für uns nun:
1. Wie lange müssen wir uns den Spaß ansehen?
Ich kenne den Maler von meiner Arbeit aus, er ist sehr schlecht auf den Füßen, altersgemäß tatterig und unbeweglich. Aber der soll das bei uns machen, eben wegen dem Sonderpreis.

Wenn er jetzt also z.B. nur 2-3 Stunden arbeitet (weil danach müde, was weiß ich) wird sich die Arbeit noch mehr hinziehen als sowieso schon.

2. Welchen Zustand muss der Maler herstellen? Der Vermieter meinte "Raufaser reicht", ich habe darauf bestanden, dass bitte die gleiche Tapete wieder besorgt und angebracht wird, immerhin haben wir das gemacht und das hat auch Geld gekostet! Mitten in die Wandflächen einen Schnitt mit schnöder Raufaser ist optisch echt der Kracher.

3. Müsste der Maler (wenn er nicht privat wäre) nicht eigentlich mit abklären, dass der Schaden gar nicht von innen kommt? (so nass wie das war binnen eines Tages war das definitiv nicht wegen Lüftungsfehlern, das Wasser lief die Wand richtig runter je länger es nass war)

Da Maler/Vertreter des Vermieters beide unglaublich langsam gehen und nicht auf geschlossene Türen achten muss ich außerdem frei nehmen um dabei zu sein damit meine Katzen bei dem ganzen Rein und Raus nicht verloren gehen (ist schon einmal fast passiert, weil Tür offen gelassen wurde).. entsprechend geht das in die Urlaubstage wenn der da jetzt einen Monat durchgängig schaffen will..

Ich bin für jeden Rat offen und neugierig, was ihr dazu sagt.
Gutachter ist finanziell aus privaten Gründen aktuell leider nicht drin, die Versicherung des Vermieters würde das auch lieber als Lüftungsfehler abtun (Möbel wurden beschädigt obwohl 10-15cm von Wand weg gewesen - haben angefangen an den sehr nassen Flächen der Wand zu schimmeln) und schickt daher keinen Gutachter.

Übrigens kam der Vertreter beim 1. Besuch wegen der Nässe rein und sagte unter Zeugen, das wäre ein altbekanntes Problem. Das mit dem Lüftungsfehler kam erst als er sah, dass wir da gerade Wäsche in dem Raum hängen hatten ("Man kann doch Wäsche nicht in der Wohnung trocknen! Dann ist ja klar dass die Wände schimmeln!" --> dass wir just in dem Augenblick 28% Luftfeuchte hatten war ihm einerlei)

Viele Grüße
Kleines Ich

Verstoß melden

Probleme mit dem Gewerbe?

Ein erfahrener Anwalt im Handwerksrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen