Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

Arbeitgeber verlangt merkwürdige dinge

1.1.2008 Thema abonnieren Zum Thema: Arbeitgeber
 Von 
Nico B.
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)
Arbeitgeber verlangt merkwürdige dinge

Hallo,
auf der letzten Weihnachtsfeier hat meine Chefin von mir verlangt das ich am nächsten Tag bei einem Kindergarten den Weihnachtsmann spielen (in der Arbeitszeit). Ich habe es abgelehnt da Sie mich nicht gefragt hat sondern es mir auferlegt hat. Daraufhin hat Sie mit Konsequenzen gedroht, ist das überhaupt rechtens?

-----------------
"staatl. gepr. Wirtschafter"

Verstoß melden

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 923 weitere Fragen zum Thema
Arbeitgeber


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 1850x hilfreich)

Hallo, kommt drauf an, als was du überhaupt tätig/angestellt bist und wie deine vertraglichen Vereinbarungen lauten.

Zu den Aufgaben eines Elektrikers in ner Elektrofirma gehört es eher nicht, den Weihnachtsmann bei der Weihnachtsfeier des Chefkindes zu mimen. Für einen Darsteller einer Theatertruppe sieht das dann evtl. wieder ganz anders aus.**

MfG

** = dies sind nur Beispiele, um die Problematik verständlicher darzustellen!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7949 Beiträge, 2187x hilfreich)

Vielleicht hast du aber deine Chefin auch nur falsch verstanden und die hat dich gefragt, ob du ein "hohoho" zustande bringen könntest?
Weihnachtsmänner müssen immerhin sehr sensibel sein (und ob das so schlimm wäre?) und ein Gespür für die Kleinen haben.
Vielleicht meinte die mit den Konsequenzen, eine Rute, die dir der echte Santa bringt?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
blaubär49
Status:
Schlichter
(7434 Beiträge, 1605x hilfreich)

... also: 'nikolaus spielen' gehört wohl nicht gerade zum berufsbild eines wirtschaftsprüfers. verlangen im sinne von anordnen kann es deine chefin also nicht, selbst wenn es der betriebs-kiga sein sollte.
(gleichwohl: unter 'verlangt merkwürdige dinge' verstehe ich dann doch etwas anderes).

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr