Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
501.814
Registrierte
Nutzer

Anzahlungsvertrag Welpenkauf

1.1.2017 Thema abonnieren Zum Thema: Anzahlung Vertrag
 Von 
Epicea
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Anzahlungsvertrag Welpenkauf

Person A fährt zu einem Hundezüchter X und schaut sich Welpen an. Ohne sich vorher über Züchter schlau zu machen unterschreibt A einen Anzahlungsvertrag, bezahlt aber vereinbarte Anzahlung noch nicht, da sie nicht genügend Bargeld dabei hat.
X und A. einigen sich mündlich, dass der Betrag im Laufe der Woche bei einem weiteren Besuch beglichen wird. Es wurde nichts schriftlich festgehalten das die Anzahlung noch nicht erfolgt ist und erst im Laufe der Woche beglichen wird...
Nun wurde A von mehrern Seiten dauauf hingewiesen KEINEN Welpen von Züchter X zu kaufen.
Da noch keine richtige Anzahlung erfolgt ist, kann A den Vertrag einfach widerrufen?

Verstoß melden
Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Anzahlung Vertrag


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(61521 Beiträge, 28463x hilfreich)

Zitat (von Epicea):
Da noch keine richtige Anzahlung erfolgt ist, kann A den Vertrag einfach widerrufen?

Keine Ahnung, woher sollen wir wissen, was da so zu dem Thema "Widerruf/Rüchtritt" in Deinen vertraglichen Vereinbarungen steht?



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Epicea
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Zitat (von Epicea):
Da noch keine richtige Anzahlung erfolgt ist, kann A den Vertrag einfach widerrufen?

Keine Ahnung, woher sollen wir wissen, was da so zu dem Thema "Widerruf/Rüchtritt" in Deinen vertraglichen Vereinbarungen steht?

Da steht ja nichts... als Abschluss ganz unten steht nur "Die Anzahlung verfällt bei Nichtabholung des unten angegebenen Hundes." Aber es wurde noch keine richtige Anzahlung gemacht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Sir Berry
Status:
Junior-Partner
(5400 Beiträge, 1822x hilfreich)

Zitat (von Epicea):
Aber es wurde noch keine richtige Anzahlung gemacht.

Der Vertrag ist auch ohne sofortige Anzahlung wirksam. Die Anzahlung ist, wenn nichts anders vereinbart wurde, sofort fällig.

Wenn man jetzt noch den Kauf stornieren will, geht das nur in Absprache mit dem Verkäufer im Sinne eines Aufhebungsvertrages.

Berry

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
fm89
Status:
Lehrling
(1489 Beiträge, 572x hilfreich)

Zitat:
Nun wurde A von mehrern Seiten dauauf hingewiesen KEINEN Welpen von Züchter X zu kaufen.
Da noch keine richtige Anzahlung erfolgt ist, kann A den Vertrag einfach widerrufen?

Weder das eine noch das andere hat auf die Wirksamkeit des Vertrages Einfluss. Die Anzahlung wirst du mindestens mal zahlen müssen, da wirst du nicht drum herum kommen. Danach hast du folgende Möglichkeiten:
- den Welpen abnehmen und den Restbetrag begleichen
- den Welpen nicht abnehmen und die Anzahlung als Lehrgeld abschreiben
- dich mit dem Züchter versuchen gütlich zu einigen

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(61521 Beiträge, 28463x hilfreich)

Verträge sind einzuhalten.

Wenn es also keine vertagliche Vereinbarung gibt, die einen Rücktritt gestattet und auch kein gesetzlicher Grund vorliegt, dann hat man Pech gehabt.



Wenn das so ein Hinterhof-"Hobby"-Züchter ist, der die Tätigkeit weder Gewerbe- noch Finanzamt gemeldet hat, wäre jedoch fraglich, ob er die Anzahlung je vor Gericht durchsetzen würde.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Kaufrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Kaufrecht

Kaufvertrag, Kaufsache, Garantie, Gewährleistung und Rücktritt - die häufigsten Streitpunkte zwischen Käufer und Verkäufer / Das Kaufrecht begegnet uns fast täglich. Wir kaufen Waren im Geschäft oder online. Es handelt sich um neue, oft aber auch um gebrauchte Sachen - oder um zweite Wahl... mehr