Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
478.597
Registrierte
Nutzer

Anwartschaftsrecht

13.4.2011 Thema abonnieren
 Von 
misi
Status:
Beginner
(98 Beiträge, 3x hilfreich)
Anwartschaftsrecht

Hallo ihr Lieben,

zu folgendem Sachverhalt habe ich eine Frage.

Ein Autoverkäufer(GmbH) hat einen gebrauchten PKW an einen Privatmann unter Eigentumsvorbehalt verkauft. Der Käufer hat dann einige Raten bezahlt und möchte die restlichen Raten nicht bezahlen, da er der Auffassung ist, das der PKW mängel hat. Der Verkäufer möchte sich nun nach einigem hin und her vom Vertrag lösen und verlangt Zug um Zug das Auto zurück.
Was muss der Verkäufer nun machen? Zurücktreten?
Soweit ich weiß gab es zu der Problematik vor der Schuldrechtsreform eine andere Rechtsprechung oder?

MfG
Misi

-----------------
" "

Verstoß melden

Problem nach Autokauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(52261 Beiträge, 23870x hilfreich)

quote:
Soweit ich weiß gab es zu der Problematik vor der Schuldrechtsreform eine andere Rechtsprechung oder?

Dann wäre es günstig die Rechtsprechung NACH der Schuldrechtsreform anzuwenden?



Hat der Käufer denn schon den Rücktritt erklärt?





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen