Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.336
Registrierte
Nutzer

Angst das die Arge wieder alles versaut bei Umzug

3.1.2008 Thema abonnieren Zum Thema: Umzug
 Von 
Ziege1990
Status:
Beginner
(72 Beiträge, 15x hilfreich)
Angst das die Arge wieder alles versaut bei Umzug

Moin ihr lieben,

nach Monate langer Suche hat mein Freund (ALGII empfänger) endlich eine Wohnung gefunden die vom Amt auch genehmigt wird.Trotzallem hat er angst das die arge wieder alles vermasselt.

Es gibt eine kleine vorgeschichte, warum er angst hat das die arge dazwischenfunken könnte.

Mein freund wohnt zurzeit noch in hannover und hat vor in eine kleinstadt nahe braunschweig zu ziehen (ich wohne auch dort) also gingen wir zur arge hin und haben nachgefragt wie das dann so läuft, da er aber kein jobangebot in aussicht hat, wird ihm halt keine umzugskosten erstatten und auch die mietkaution muss er selbst aufbringen.

schön und gut dachten wir, das ist ja nicht das schlimmste problem.
Also riefen wir bei der arge in wolfenbüttel (die kleinstadt) an und fragten nach, wie viel alg2 ihm in wf zusteht. dort wurde uns gesagt, 300€ + Nebenkosten.

Wir haben dies natürlich geglaubt und ich habe ihm geholfen eine wohnung zu suchen, er hatte die perfekte wohnung gefunden die 49qm² groß und 340€ warm gekostet hat. nachdem die arge uns ja erzählt hat das die Nebenkosten auch erstattet werden, sahen wir dies also so an, das es im ihm zustehenden rahmen liegen würde.

Aber wir mussten uns halt noch die bestätigung der arge in hannover holen.

Die Nette amtstante in hannover ( der ich fast mitm Ar*** ins gesicht gesprungen wäre) meinte nur ganz patzig :,, wolfenbüttel will sie eh nicht, die haben schon genug arbeitslose" und ,, ich werde mal in wolfenbüttel anrufen, weil ich glaube kaum das IHNEN soo viel zustehen würde".... also verschwanden wir für 5 minuten nach draußen auf den flur, natürlich schon angepisst von ihrer "netten" art und warteten.

Da ich etwas neugierig bin habe ich natürlich an der tür gelauscht :devil: doch es war nichts zu hören.....

nach ca. 5minuten rief uns die amtstrulla wieder zu sich rein, und meinte wie immer total patzig.

Ich werde IHNEN auf keinen fall den umzug genehmigen da ihnen höchstens 280€WARM zustehen.... auf widersehen.

Tief erschüttert und im glauben das die trulla recht hat gingen wir und hatten unseren traum, das er nach wolfenbüttel zieht schon fast abgehakt, als mir die idee kam doch noch einmal persönlich zur arge in wolfenbüttel zu gehen....

gemacht getan, dort wurde uns gesagt es hätte nie eine Frau ******* aus Laatzen dort angerufen und nach gefragt, das geld was meinem freund an mietkosten zustehen würde sind exakt 330€ warm + die stromkosten.
Und sobald wir eine angemessene wohnung für ihn haben einfach nur melden und dann wird das geklärt..

tolle sache dachten wir was sich die trulla da ausgedacht hat in laatzen...

naja die wohnung war weg und wir machten uns weiter auf die suche, als wir eine noch perfektere wohnung für meinen freund fanden.

2Zimmer ca.52qm² 240€ kalt +40€ nebenkosten =280€ warmmiete. wir hatten glück und die vermieter möchten meinem freund die wohnung vermieten, die kaution ist schon mal gezahlt (falls es nicht klappt kriegt er die wieder) und mein freund muss sich nur noch die genehmigung vom amt holen dann kann sofort den mietvertrag unterschreiben.

seine angst ist halt jetzt das das amt ihm wieder nen strich durch die rechnung macht....können die das denn?
als wir hier in wolfenbüttel bei der arge waren wurde ihm halt gesagt das er für die kaution selbst aufkommen muss und trotzdem miete dann gezahlt bekommt.

hoffe auf schnelle antwort und sorry für den langen text.=) lieben gruß ziege

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Mietvertrag prüfen

Ist der vom Vermieter vorgelegte Mietvertrag
in Ordnung oder gibt es Klauseln, über die man sprechen sollte? Wollen Sie als Vermieter einen Mietvertrag überprüfen und anpassen lassen?
Lassen Sie Ihren Mietvertrag anwaltlich prüfen.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 66 weitere Fragen zum Thema
Umzug


7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10637 Beiträge, 2031x hilfreich)

@ziege

:forum:
sozialrecht

solltest du das dort einstellen, bitte eine andere ausdrucksweise. die leute in der arge nennt man sachbearbeiter oder eben sb.

sunbee

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
binimaus
Status:
Frischling
(30 Beiträge, 5x hilfreich)

Hi,
komisch das die Arge in der jetzigen Stadt in der Dein Freund wohnt so einen Zirkus macht.Normalerweise sind die froh wenn sie einen Arbeitslosen weniger haben.Kenne ich aus einem Fall aus meiner Familie.
Warum zieht Dein Freund nicht zu Dir? ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5899 Beiträge, 1206x hilfreich)

quote:
Warum zieht Dein Freund nicht zu Dir?

Weil es dann eine Bedarfsgemeinschaft wäre und der Staat weniger Kohle zahlen würde.

-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7949 Beiträge, 2186x hilfreich)

Hallo Jotrocken - und wenn man so denkt, dann darf man sich nicht wundern, dass die SB vom Amt so einen Hals bekommt, denn das Geld von der ARGE kommt von seinem Steuergeld (SB).

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5899 Beiträge, 1206x hilfreich)

Richtig.

-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Hyperion
Status:
Praktikant
(813 Beiträge, 171x hilfreich)

ach leutz...

einige von der arge sind aber kein sb, sondern in der tat nur trulllllllas. kann mich der te nur anschließen. einige sind natürlich auch ok, aber wenn man einfach nur STINKEND faul ist, wie bei einigen beamten üblich, holz arbeitet mehr, darf man sich über so eine ausdrucksweise nicht wundern. oder?

schließlich muss sich die te nicht verarschen lassen von so einem sesselpu...der meint macht an armen menschen ausüben zu müssen. wahrscheinlich hat die alte zuhause nix zu melden und muss es dann an die "kunden" ablassen. sowas is das letzte verhalten. wenn ich so mit kunden umspringen würde, würde keiner wieder kommen...

:schock: klar sehe ich ein, dass ihr freund nicht zu ihr ziehen mag, wie ihr schon sagt BG. gibbet weniger geld. würd ich auch nicht machen. warum auch. das leben einer person mitfinanzieren nur weil ich mit jemanden zusammenlebe? lächerlich. nüscht is. alles meins...

paddy

Ich schreibe mit Absicht "klein" alles was wichtig ist, wird zu erkennen sein. Grüssle

-- Editiert von paddy1977 am 04.01.2008 00:22:50

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Ziege1990
Status:
Beginner
(72 Beiträge, 15x hilfreich)

@ Jotrocken willst du etwa behaupten mein freund wär ein sozialschmarotzer der mit absicht arbeitslos ist??? GANZ BESTIMMT NICHT!!!
er kann nicht zu mir ziehen weil gar kein platz dafür ist ich lebe noch bei meiner mutter und meinem bruder und dafür ist in einer 3zimmer 80qm wohnung kein platz für. das hat nichts damit zu tun das der staat dann weniger zahlt.
außerdem wurde uns vom amt gesagt, das wenn er zu mir ziehen würde meine mutter für ihn aufkommen muss und das kann sie sich beim besten willen nich leisten mit einem netto gehalt von 900euro wo allein die miete schon fast 500euro warm ist.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Nebenkostenabrechnung, worauf muss man achten?
Die Antworten findet ihr hier:


Nebenkosten: Vermieter ist nicht verpflichtet angemessene Vorauszahlungen zu verlangen

von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Betriebskosten sind verbrauchsabhängig und können nicht im Vorhinein kalkuliert werden / Leider nicht selten kommt es vor, dass bereits bei der ersten Nebenkostenabrechnung eine erhebliche Nachzahlung fällig wird, die ein großes Loch in die Kasse des Mieters reißt. .. mehr

Rückzahlung der Nebenkosten bei fehlender Betriebskostenabrechnung

von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
BGH rettet Vermieter: Vorauszahlungen von Betriebskosten können von Mietern nur noch eingeschränkt zurück verlangt werden / Betriebskostenabrechnungen sind lästig. Sie sind langwierig, schwierig und kompliziert. Sie sind aber vor allem auch eins: sehr fehleranfällig. Statistisch dürfte die Mehrheit aller Abrechnungen fehlerhaft sein. mehr