Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
479.578
Registrierte
Nutzer

Androhung einer Anzeige wegen Vergewaltigung

 Von 
Theravada
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Androhung einer Anzeige wegen Vergewaltigung

Hallo !

ich werde um zeit zu sparen nicht auf die groß u. kleinschreibung achten im folgenden beitrag ich bitte diesbezüglich um entschuldigung.


zum thema: ich werde den fall der mich selbst betrifft von anfang an in kurzform schildern, es geht um den zeitrahmen einer partnerschaft zwischen mir und einer 5 jahre älteren frau (31 jahre alt ).

Ich lernte am 26.11.2011 eine frau in einem internet community portal kennen wir schrieben ein wenig hin und her und kurz darauf lud sie mich beim ersten treffen zu sich daheim ein.
ich bin 26 jahre alt delikte habe ich in meinem leben keine großartigen begangen - zwischen 16 und 20 jahren wurde ich ein paar mal zu sozialstunden wegen fahren ohne fahrerlaubnis und cannabis handel verdonnert ( 3g aufm schulhof )
Seit 6 jahren keine anzeigen mehr.
Ich fuhr also zu der frau und wir verbrachten eine tolle nacht, ich kam zu ihr ab 21 uhr als ihre zwei kinder bereits schliefen ( junge und mädchen 6 und 3 jahre alt) .
Eine woche später kam der schock für mich : sie hatte nicht verhütet und könnte schwanger sein.
sie sagte zu mir sie mache den test, ein paar tage später kam die nachricht sie sei schwanger. wir redeten hin und her und sie trieb ab 3 wochen später.
Daraufhin war ich erst einmal erleichtert.
ich besuchte sie erneut und lernte ihre kinder kennen ( wir haben uns insgesamt 5 mal gesehen sie wohnt 165 km entfernt von mir, ich bin immer zu ihr gefahren. )
Ihre kinder waren sehr lieb und ich hab mich gleich in ihre kinder verliebt, sie mögen mich und fragten oft nach mir.

Ich schlief ein weiteres mal mit der frau, kurz bevor ich den akt mit ihr vollzog fragte ich sie ob sie nun verhüte dies bejahte sie, sie nahm nun die anti baby pille.
ein paar tage später erzählte sie mir dann, das sie im beipackzettel gelesen hat das die pille bei ihr möglicherweise nicht wirke weil sie sie zu kurzfristig nahm.
ich begann misstrauisch zu werden.
ein paar tage später die meldung sie sei wieder schwanger.
zwei wochen später hätte sie wieder abgetrieben - ich glaubte ihr kein wort mehr.
ich tat gute miene zum bösen spiel . einen tag bevor ich zu ihr fahren wollte eröffnete ich ihr dann, das wenn ich komme wir zusammen zum krankenhaus fahren würden um den op bericht der abtreibung anzufordern.
darauf gestand sie mir das sie niemals schwanger gewesen sei.

Sie sagte ihr grund wäre gewesen zu lügen, weil sie mich damit an sich binden wollte, doch das kann niemals die ganze wahrheit sein sie hat versucht ( und es auch geschafft ) mich psychisch zu verletzen ; es kamen oft sprüche wie "du wirst dein kind nie wieder sehen" und "du wirst genauso werden wie dein vater"
- und ich sagte ihr nämlich bereits als das erste mal überhaupt auch nur die rede von einer schwangerschaft war, das das für mich ein trennungsgrund ist, denn ich wollte kein kind mit einer frau die ich erst seit 3 tagen kenne.
nun denn :
das geständnis der lügen kam vor 3 tagen - ich brach den kontakt komplett ab ( was wohl nicht schwer zu verstehen ist )
jetzt schickte sie mir per mms ein bild von einem schwangerschaftsstreifen mit zwei strichen mit der erklärung sie sei nun schwanger und sie würde abtreiben wenn ich ihr noch eine chance gebe!
Ich gebe ihr jedoch keine chance mehr; sie hat mich wirklich zu tief verletzt.
sogar meine mutter musste unter ihren lügen leiden, weil sie sich mit mir sorgte.

Nun hat sie mir eine email geschrieben das sie mich anzeigen würde wegen vergewaltigung und was für ein krankes ********* ich sei O_o !!!

Ich hab den email und den sms verlauf wo die komplette lügerei drauf ist und wie sie versuchte mich dazu zu bringen "ihr noch eine chance" zu geben. ich habe meiner mama von anfang an alles erzählt, genauso wie zwei von meinen freunden.

kurze frage : wird diese hinterhältige frau erfolg haben mit ihrer hinterhältigkeit vor gericht bzw bei der polizei ? ich kenne mich absolut nicht aus, brauche hilfreichen rat.

edit : mir ist gerade der gedanken an einen lügentest gekommen !!! besteht dann so eine möglichkeit das ich einen lügendetektor test mache um mich zu entlasten und diese frau der lügerei zu überführen ?

kenne mich nicht aus.



-----------------
""

-- Editiert Theravada am 07.01.2012 18:06

-- Editiert Theravada am 07.01.2012 18:11

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 1795 weitere Fragen zum Thema
Anzeige Vergewaltigung Androhung


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(22080 Beiträge, 11731x hilfreich)

Kurze Antwort: Dies ist kein Hellseherforum, daher kann hier auch keiner den Ausgang von Verfahren vorhersagen. Heben Sie halt den Mail- und SMS-Verkehr auf. Im Übrigen würde man eine solche Anzeige (123recht.net Tipp: Strafanzeige stellen ) ja normalerweise nicht ankündigen, sondern es halt einfach machen. Insofern tippe ich mal drauf, daß das eine leere Drohung ist - die Frau erzählt ja offenbar viel, das nicht stimmt.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#3
 Von 
c_konert
Status:
Schüler
(474 Beiträge, 172x hilfreich)

quote:
edit : mir ist gerade der gedanken an einen lügentest gekommen !!! besteht dann so eine möglichkeit das ich einen lügendetektor test mache um mich zu entlasten und diese frau der lügerei zu überführen ?

Wie Nick schon geschrieben hat: Vergessen Sie das. Der BGH hat entschieden, dass ein Lügendetektor auch auf Wunsch des Angeklagten nicht verwertbar ist.

Ansonsten würde ich (teilweise abweichend von Nick) zu Folgendem raten:

Wenn tatsächlich eine Vorladung von der Polizei kommt (ein Anhörungsbogen ist bei einem Vergewaltigungsvorwurf unwahrscheinlich) beauftragen Sie den Anwalt. Der Tatvorwurf wirkt einfach zu schwer, als dass man sich hier auf Experimente einlassen sollte. Auf keinen Fall sollte erst bis zur Anklageschrift gewartet werden!

Wichtig ist der Anwalt im Ermittlungsverfahren alleine schon, um Akteneinsicht zu erhalten und zu sehen, was das vermeintliche Opfer denn tatsächlich ausgesagt hat, um die Aussage bereits da schon entkräften zu können.

-----------------
"ref. iur. C.Konert
Diplom- Jurist

"Never attempt to reason with people who know they are right.""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest-12321.01.2012 00:20:09
Status:
Schüler
(258 Beiträge, 87x hilfreich)

Ich meine, dass sich der TE jetzt schon mal einen geeigneten Strafverteidiger suchen sollte, der ihm zur Verfügung steht, wenn es ernst werden sollte. Wer weiß, was noch kommt. Strafverfahren wegen Vergewaltigung sind unberechenbar, zumal seitens der Ermittlungsbehörden die Tendenz besteht, Anzeigeerstatterinnen zunächst einmal zu glauben und sofort die entsprechenden Maßnahmen zu ergreifen.

Falls hier ein Haftbefehl ergehen sollte, ist es verdammt gut, wenn der TE bereits einen Verteidiger hat, als wenn er sich aus der Untersuchungshaft heraus einen suchen muss.

-- Editiert idybell am 08.01.2012 15:15

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Vorladung von Polizei, was erwartet mich?
Die Antworten findet ihr hier:


Falschaussage - was nun?

von Rechtsanwalt Rolf Tarneden
Falsche Angaben vor der Polizei oder Gericht ziehen unangenehme Folgeverfahren nach sich. Die Betroffenen stehen vor der Frage, wie sie sich nun verhalten sollen. Dieser Artikel gibt Betroffenen Hinweise, welche Strafen drohen und was der Betroffene, der dem Vorwurf, falsche Angaben gemacht zu haben, ausgesetzt ist, sinnvoller Weise tun kann... mehr

Grundsätzliches zum Strafverfahren

Anzeige, Staatsanwaltschaft und Gericht / Das Strafverfahren beginnt mit der Anzeige einer "Straftat" meist bei der Polizei, bei der Staatsanwaltschaft und beim Amtsgericht. ... mehr

Das strafrechtliche Ermittlungsverfahren

Wie verhält man sich als Beschuldigter gegenüber Ermittlungsbehörden richtig? / Strafrechtliches Ermittlungsverfahren Wie verhält man sich richtig, ... mehr

Vorladung der Polizei - was nun?

Aussage verweigern oder zur Vernehmung erscheinen? / Häufig erfahren Beschuldigte erst mit einer Vorladung durch die Polizei, dass gegen sie Anzeige gestellt und ein Ermittlungsverfahren ... mehr