Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

Anderer Flughafen bei Ankunft

5.1.2004 Thema abonnieren Zum Thema: Flughafen
 Von 
Wassermaxe
Status:
Schüler
(193 Beiträge, 28x hilfreich)
Anderer Flughafen bei Ankunft

Hallo!

Wir waren gerade in der Türkei in Urlaub und -Gott sei Dank- klappte bei uns alles wie geplant.
Bei mitreisenden Freunden aber, die über eine andere Agentur den "selben" Urlaub wie wir gebucht hatten ging aber einiges schief!!
Einen Tag vor der Abreise erfuhren Sie Abends um 17.00 Uhr, dass Sie nicht wie geplant am nächsten Tag um 16.00 Uhr abfliegen, sondern erst einen Tag später.
Der Ankunfttag wäre somit dann nicht Samstag, wie gebucht, sondern Sonntag, was schlecht war, weil Sie Montag arbeiten mussten.
Wie wir nun erfahren haben, wurde Ihnen dann letztendlich auch noch am Flughafen mitgeteilt, dass Sie nicht nach Frankfurt, sondern nach Stuttgart fliegen.
Auf die Frage, wie Sie dann Abends um ca. 20.00 Uhr noch nach Frankfurt zu Ihrem Auto kommen sollen antwortete der der Reiseleiter nur: "...mit Bus, Bahn oder Taxi". Organisiert wurde aber kein Transport, man solle sich selbst drum kümmern und das Geld vorlegen - man bekäme es dann von Reiseveranstalter zurück.

Frage: Kann das denn so einfach gehen? Welchen Anspruch hat man jetzt? (nur die entstandenen Kosten oder auch eine Entschädigung, weil es ja doch mehr Aufwand und Zeit war)
Muss in einem solchen Fall der Reiseveranstalter einen Transport nach dem ursprünglichen Zielflughafen organisieren?
Wie sieht`s denn mit dem Vertrag aus, in dem ja ein Rückflug am 03.01. vereinbart war? Muss man sich nicht daran halten?

Ich hoffe, mir kann einer helfen!

Danke schon mal,
Wassermaxe

Verstoß melden

Reise mit Hindernissen?

Ein erfahrener Anwalt im Reiserecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 38 weitere Fragen zum Thema
Flughafen


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Travelagent
Status:
Schüler
(171 Beiträge, 46x hilfreich)

das eine was man muss, dass andere was man kann ;o)

etwas zu komplex um alles zu beantworten.
aber ich gehe davon aus, dass es sich hier um einen veranstalterhandelte, der preiswerter war, als der durchschnitt und nicht um TUI, ÖGER, Neckermann, ATT, JAhn Reisen o.ä.

will sagen, solche probleme vermeidet man am besten im vorfeld ;o)




-----------------
"Travelagent
www.astrotravel.de"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Fran_zi
Status:
Schüler
(292 Beiträge, 6x hilfreich)

Hallo Travelagent,

wirklich hilfreich ist Dein Beitrag wohl nicht, oder?

Will sagen, dann sollte man lieber gar nix schreiben.

*räusper*

-----------------
"Es kommt nicht darauf an, WAS man ist, sondern WIE man es ist :) "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Wassermaxe
Status:
Schüler
(193 Beiträge, 28x hilfreich)

Hallo!

Erstmal überhaupt danke für irgendeine Antwort - aber um ehrlich zu sein: auf Werbung kann ich verzichten!
Wovon Sie ausgehen und was Realität ist sind 2 Paar Schuhe!
Des weiteren: Kann man nicht von ALLEN Reiseveranstaltern einen vernünftigen Service verlangen?

Grüße,
Wasssermaxe

PS: Schon mal mit Öger unterwegs gewesen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Travelagent
Status:
Schüler
(171 Beiträge, 46x hilfreich)

@fran zi -die frage ist doch, wie soll man wassermaxe hier helfen, der noch nciht einmal selber davon betroffen ist?
und warum soll man nicht mal auf die ursache solcher probleme hinweisen. was passiert ist kann man nicht mehr ändern, aber vielleicht kann man für die zukunft daraus lernen.

@ wassermaxe
rechtlich kann man von allen veranstaltern einen vernünftigen service erwarten, faktisch bekommt man ihn aber gerade bei türkeiveranstaltern nicht immer und dass weiss man aus erfahrungen. immer wieder tauchen in diesem bereich "schwarze schafe" auf. es gibt schon gründe dafür, warum viele reisebüros z.b. keine reisen von sunmed verkauft haben!

grundsätzlich kann der veranstalter die transportleistung ändern und er muss nicht für eine alternative sorgen, jedoch die kosten übernehmen, wenn der reisende selber abhilfe schafft. anders zieht das schon mit dem wechsel des reistages aus, aber auch da müsste man nachweisen, welcher schaden einem dadurch entsanden ist, dass man einen tag mehr urlaub hatte oder an dem gebuchten termin auf eigene kosten zurückfliegen müssen un d auch dies in rechnung stellen.









-- Editiert von Travelagent am 05.03.2004 12:12:40

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen