Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.671
Registrierte
Nutzer

Amtsarztbesuch

7.1.2008 Thema abonnieren
 Von 
Juki
Status:
Beginner
(71 Beiträge, 1x hilfreich)
Amtsarztbesuch

Hallo.

Ich habe drei Fragen...

1. Kann mein Dienstherr mich zum Polizeiarzt schicken, weil er die Ernsthaftigkeit meiner Krankheiten anzweifelft?
2. Ist die schriftliche Aufforderung ein Verwaltungsakt?
3. Gibt es Rechtsmittel und muss auf diese hingewiesen werden?

Gruß und Danke

Juki

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 1977x hilfreich)

Hallo, du bist doch Beamter. Oder?

MfG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Juki
Status:
Beginner
(71 Beiträge, 1x hilfreich)

Ja richtig. Beamter auf Probe im mittleren Dienst. Kein Beamter z. A., im September erfolgt die Anstellung auf Lebenszeit.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 1977x hilfreich)

Dann fragste mal besser in nem Forum für Beamtenrecht (z.B. bei den Foren von www.recht.de).

Arbeitsrecht wir dir da nicht weiter helfen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
fridolin501
Status:
Lehrling
(1016 Beiträge, 497x hilfreich)

zu Frage 1) Ja!

zu Frage 2) Weiß ich nicht. Ich vermute schon. Ich weiß nicht, von wem genau du die Aufforderung erhalten hast, es wird der Chef deiner Dienststelle gewesen sein, vermute ich mal. Der wiederum hat Anweisung von oben, seinen Mitarbeitern auf Probe wie auch z.A. vor der Verbeamtung auf Lebenszeit noch einmal zum Amtsarzt zu schicken.

zu Frage 3) Rechtsmittel wogegen?
In den Dienstanweisungen jeder Behörde (bei dir vermutlich der Polizei) ist geregelt, dass vor einer V. auf Lebenszeit der Amtsarzt die "Tauglichkeit" feststellen muss. Das ist i.d.R. aber auch unproblematisch, weil da nur grob überprüft wird, ob alles i.O. ist.

Da bei dir offenbar Krankheiten vorliegen, wie das aus deinem Beitrag hervorgeht, dürfte sich v. a. die Frage stellen, ob sich dein Zustand verschlechtert hat oder nicht. Da du ja in den Beamtenstatus aufgenommen wurdest, dürften deine Krankheiten nicht die Verbeamtung verhindern, wenn sie sich nicht verschlimmert haben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr