Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.084
Registrierte
Nutzer

Ärger mit der Nachbarin

4.1.2007 Thema abonnieren
 Von 
Marco02
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Ärger mit der Nachbarin

Hallo,

meine Nachbarin hat mich beschuldigt das ich in ihrer Wohnung Unterlagen geklaute hätte als sie geschlafwandelt ist. Ich habe mit dieser Frau
nix zu tun und hab ihr weder etwas getan noch entwendet. Ich wohne jetzt seit 5 Jahren in der Wohnung mit mehreren anderen Mietparteien, bis
jetzt gab es nie Probleme, bis ich vor ein paar Wochen einen Brief im Briefkasten gefunden habe in dem ich dieser Taten beschuldigt wurden bin. Ich dachte mir nix weiter dabei, doch jetzt hat mich mein Vermieter angesprochen und möchte ein Gespräch mit mir führen weil er einen
Brief von der Betreuerin dieser Frau bekommen hat. Laut einem anderem Mieter gab es wohl in der Vergangenheit schon Probleme mit dieser
Frau, davon blieb ich jedoch bisher verschont. Jetzt befürchte ich das die Angelegenheit mit einem Gespräch beim Vermieter jedoch nicht erledigt sein wird, sondern noch ein Nachspiel haben wird. Ich würde mich gerne informieren wie ich weiterverfahren könnte.

Vielleicht kann mir hier jemand einen Tipp geben.

Mit freundlichen Grüße

Marco

Verstoß melden



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Leon6
Status:
Schüler
(348 Beiträge, 93x hilfreich)

quote:
Ich wohne jetzt seit 5 Jahren in der Wohnung mit mehreren anderen Mietparteien

heißt das, sie wohnen mit mehreren anderen Mietern zusammen in derselben Wohnung ??? Handelt es sich da um ein Sammellager oder Übersiedlerwohnheim ? Oder wie kommen sie nachts in die Wohnung der Frau, wenn sie nix mit ihr zu tun haben ?
Mit ihrer Darstellung kann man schwer etwas anfangen.

-- Editiert von Leon6 am 04.01.2007 10:43:29

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Marco02
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Also ich wohne alleine in einem Haus mit mehreren unabhängigen Mitpartein, die Frau um die es sich handelt wohnt ebenfalls alleine in ihrer Wohnung.

Angeblich habe ich mich in ihre Wohnung begeben als sie geschlafwandelt ist (die Wohnung stand wohl offen), wie sie auf diese Unterstellung kommt weiss ich nicht, leider steht die Anschuldigung jetzt so im Raum und ich muss mich dazu äussern.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
HeHe
Status:
Senior-Partner
(6516 Beiträge, 2411x hilfreich)

Zunächst muss die Frau mal beweisen, dass Sie in ihrer Wohnung gestohlen haben sollen.....Gott sein Dank funktioniert das noch so rum. Haben Sie ein Schreiben von ihrem Anwalt erhalten? Auch egal, oder gibt es irgendwelche Anhaltspunkte, die gegen Sie sprechen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Marco02
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Nein von ihrem Anwalt habe ich noch nichts, nur mein Vermieter will ein Gespräch mit mir. Ich bin mir keiner Schuld bewusst, da ich weder in ihrer Wohnung noch auf ihrer Etage war, da sie über mir wohnt, verschlägt mich auch nichts dahin.

Na ja ich hoffe das der zumindest der Vermieter erst mal kein Ärger macht. Die Frage ist ob ich warten soll bis sich die Frau entscheidet mich anzuzeigen oder ob ich ihr zu vor kommen sollte.

Ich traue ihr das ohne weiteres zu, wer schon solche Behauptungen in denn Raum stellt, schreckt auch davor nicht zurück.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
DanniK
Status:
Schüler
(181 Beiträge, 15x hilfreich)

Hallo Marco,

es ist doch letztlich gleichgültig ob Ihre Nachbarin Strafanzeige (123recht.net Tipp: Strafanzeige stellen ) stellt. Im schlimmsten Fall wird die Polizei sie befragen wollen. Sie sagen dann aus, daß sie von nichts wissen, das die Anschuldigen haltlos sind und damit hat sich das ganze für Sie erledigt. Falls die Staatsanwaltschaft überhaupt mit dem Vorfall behelligt wird, stellt sie das Verfahren gem. §170 Abs.2 StPO , mangels tatsächlichen Anhalt auf Vorliegen einer Straftat ein.

-- Editiert von DanniK am 04.01.2007 14:12:12

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Marco02
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen dank für die Antworten, ich denke ich werde erst mal abwarten was der Dinge da kommt und hoffe das sich das ganze im Sand verläuft.

Ich danken allen für die Auskunft.

MFG
Marco

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
guest123-1267
Status:
Beginner
(78 Beiträge, 6x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen