Abmahnung wegen Filesharing von U+C Rechtsanwälte für DigiProtect erhalten

Mehr zum Thema:

Urheberrecht - Abmahnung Rubrik, Abmahnung

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Hilfe vom Rechtsanwalt notwendig?

Die Regensburger Kanzlei Urmann und Collegen, besser bekannt unter der Bezeichnung UC Rechtsanwälte, mahnen im Auftrag Ihrer Mandantin DigiProtect Gesellschaft zum Schutz digitaler Medien mbH aus Frankfurt am Main wegen Urheberrechtsverletzungen ab.

Betroffen sind aktuell insbesondere Filme aus dem pornografischen Bereich.

Daniel Baumgärtner
seit 2009 bei
123recht.net
Rechtsanwalt
Jacobstraße 8 - 10
04105 Leipzig
Tel: 0341/4925 00-01
Web: www.rechtsanwalt-baumgaertner.de
E-Mail:
Strafrecht, Internet und Computerrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Arbeitsrecht
Preis: 100 €
Antwortet: ∅ 96 Std. Stunden

Die betreffenden Werke sollen dabei durch das Herunterladen in dem P2P Netzwerk BitTorrent anderen Nutzern durch Freigabe auf der Festplatte zum Download angeboten worden sein.

Neben einem pauschalen Betrag in Höhe von 650 Euro wird die Abgabe einer beigefügten Unterlassungserklärung begehrt.

Empfehlung für weiteres Vorgehen bei Abmahnschreiben UC Rechtsanwälte

1. Unterlassungserklärung

Die beigefügte Erklärung sollten Sie nicht ungeprüft unterschreiben, vielmehr empfiehlt sich die Abgabe einer allenfalls modifizierten Unterlassungserklärung.

Die Unterlassungserklärung sollte dabei unbedingt rechtsverbindlich jedoch ohne Anerkennung einer Rechtspflicht erfolgen und unter die auflösende Bedingung einer Gesetzesänderung oder höchstrichterlichen Rechtsprechung gestellt werden.

Daneben sollten in einer Unterlassungserklärung Anwaltskosten bzw. Gegenstandswerte nicht auftauchen, auch nicht der vorgeschlagene Abgeltungsbetrag.

Ergebnis

Die Abgabe einer Unterlassungserklärung räumt die Wiederholungsgefahr der abgemahnten Rechtsverletzung aus und vermeidet damit zunächst eine mögliche Unterlassungsklage.

2. weitere Ansprüche und deren Höhe

Weiter sollten zunächst das Schreiben und die darin genannten Details überprüft werden. Zeitpunkt des angeblichen Rechtsverstoßes, Datum und Uhrzeit, IP-Adresse, Dateiname und verwendete Tauschsoftware.

Eine genauere Prüfung sollte darüber hinaus auch zu den im Schreiben erwähnten Gebühren und zur Höhe des Schadensersatzes erfolgen.

Eine detaillierte Prüfung kann meist nur von einem erfahrenen Rechtsanwalt erfolgen. Jeder Fall ist dabei gesondert zu beurteilen und erfordert eine persönliche Beratung um die Chancen für die weiteren Schritte vernünftig abwägen zu können.

Zusammenfassung

Ob auch eine Zahlung erfolgen soll oder in welcher Höhe kann aufgrund der verschiedenen Fallkonstellationen nur im Einzelfall entschieden werden. Ein fairer Anwalt wird dabei stets eine wirtschaftliche Betrachtungsweise in der Sache vornehmen und Sie im Rahmen der Beratung über Chancen und Risiken aufklären, insbesondere die eigenen Rechtsanwaltskosten so bemessen, dass die Einschaltung keinen Kostennachteil für Sie bedeutet.

Rechtsanwalt Daniel Baumgärtner
Jacobstraße 8 - 10
04105 Leipzig
T +49 (0) 341 4925 00-01 Fax -09
Internet www.rechtsanwalt-baumgaertner.de
E-Mail baumgaertner@bf-law.de

www.anwalt-internetrecht-leipzig.de
www.anwalt-strafrecht-leipzig.de
www.anwalt-urheberrecht-leipzig.de
Wollen Sie mehr wissen? Lassen Sie sich jetzt von diesem Anwalt schriftlich beraten.
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Urheberrecht - Abmahnung BGH Grundsatzurteil zur Haftung bei WLAN-Anschlüssen