Abmahnung durch C-Law GbR wegen des Filmes Saw Butchery

Mehr zum Thema: Urheberrecht - Abmahnung Rubrik, Saw Butchery, C-Law GbR, Urheberrecht, Abmahnung, Filesharing
0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Die Kanzlei C-Law GbR mahnt im Auftrag der Savoy Film GmbH vermeintliche Urheberrechtsverletzungen auf Internettauschbörsen ab

In dem Schreiben der Kanzlei C- Law GbR wird den betroffenen Anschlussinhabern vorgeworfen den US amerikanischen Thriller "Saw Butchery" von Chris Shadles über eine Online-Tauschbörse (bitTorrent) anderen Nutzern zum Download angeboten zu haben. Hierdurch habe der Abgemahnte die Rechte der Savoy Film GmbH verletzt, wodurch dieser Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche entstanden seien. Die Kanzlei C- Law GbR fordert daher im Namen ihrer Mandantschaft den Betroffenen auf, eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben sowie einen Abgeltungsbetrag in Höhe von 850,00 Euro zu zahlen, welcher sowohl die angefallenen Anwaltskosten als auch den Schadensersatz umfasst.

Wie reagiere ich am besten auf eine Abmahnung der C-Law GbR?

Wurden auch Sie Adressat einer Abmahnung von der C- Law GbR wegen einer Urheberrechtsverletzung des Thrillers "Saw Butchery", so sollten Sie Ruhe bewahren und folgende Handlungsempfehlungen beachten:

Johannes von Rüden
seit 2009 bei
123recht.net
Rechtsanwalt
Leipziger Platz 9
10117 Berlin
Tel: 03096535853
Web: http://www.wvr-law.de
E-Mail:
Wettbewerbsrecht, Urheberrecht, Inkasso, Markenrecht, Patentrecht
Preis: 100 €
Antwortet: ∅ 23 Std. Stunden

1.    Nicht voreilig zahlen!

2.    Nichts unterschreiben!

3.    Keinen Kontakt mit der Gegenseite aufnehmen!

4.    Anwalt fragen!

Sie sollten einen im Urheber- und Internetrecht spezialisierten Rechtsanwalt mit der Überprüfung der geltend gemachten Ansprüche der Gegenseite beauftragen. Möglicherweise ist der geforderte Betrag überhöht. Außerdem sollten Sie die beigefügte Unterlassungserklärung nicht ohne vorherige rechtliche Prüfung unterschreiben. In der Regel sind die vorformulierten Unterlassungserklärungen viel zu weitgehend: Sie binden den Erklärenden an einen Zeitraum von 30 Jahren oder setzen viel zu hohe Vertragsstrafen fest im Falle einer Zuwiderhandlung. Um diese Nachteile zu verhindern, sollten Sie die Unterlassungserklärung von einem Rechtsanwalt modifizieren lassen. So kann die zeitliche Geltung der Abmahnung beschränkt werden oder Sie können eine angemessene Vertragsstrafe vereinbaren. Gerne helfen wir Ihnen bei der Abfassung einer solchen modifizierten Unterlassungserklärung.

Hafte ich in jedem Fall für die begangene Urheberrechtsverletzung?

Die Abmahnung richtet sich stets an den Anschlussinhaber der zuvor ermittelten IP-Adresse. Dieser ist jedoch nicht immer der Täter der begangenen Rechtsverletzung. Zwar besteht vorerst die Vermutung, dass der Anschlussinhaber die Verletzungshandlung selbst vorgenommen hat, diese kann jedoch widerlegt werden, in dem ausreichend dargelegt wird, dass eine ernsthafte Möglichkeit besteht, dass ein selbstverantwortlicher Dritter diese veranlasst hat. Das AG Bielefeld hat jüngst diesbezüglich angenommen, dass dem Anschlussinhaber bei einem Mehrpersonenverhältnis lediglich eine sekundäre Beweislast trifft, damit reichte es bei dem zu entscheidenden Fall aus, dass der Anschlussinhaber seine Täterschaft bestreitet und darlegt, dass seine Hausgenossen selbstverantwortlich auf den Internet zugreifen können (Urteil vom 06.03.2014, Az.: 42 C 368/13). In wie weit andere Gerichte sich diesen Entscheidungsgründen anschließen werden bleibt abzuwarten. Jedoch ist dadurch die Verteidigungsmöglichkeit gegen die Forderungen ein wenig erweitert worden.

In jedem Fall lohnt sich die Überprüfung des Einzelfalles.

Das Team von Abmahnhelfer.de hat seit Jahren Erfahrungen hinsichtlich der Abwehr von Filesharing-Abmahnungen. In einem kostenlosen Erstgespräch unter der Telefonnummer: 0800 – 866 22 66 können Sie uns Ihren Fall schildern, um eine erste anwaltliche Einschätzung zu erhalten. Danach unterbreiten wir Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot. Gerne können Sie auch das auf unserer Website vorhandene Kontaktformular ausfüllen.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören, Ihr Team von abmahnhelfer.de!

Werdermann und von Rüden
Partnerschaft von Rechtsanwälten
Leipziger Platz 9
10117 Berlin
Telefon: 030 – 200590770
Telefax: 030 – 2005907711
E-Mail: info@wvr-law.de

www.wvr-law.de
www.abmahnhelfer.de
Wollen Sie mehr wissen? Lassen Sie sich jetzt von diesem Anwalt schriftlich beraten.
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Urheberrecht - Abmahnung Abmahnung durch Waldorf Frommer i.A.d. Tiberius Film GmbH für "Die Todesliste Nr. 1 stirbt"
Urheberrecht - Abmahnung Abmahnung durch .rka Rechtsanwälte iAv. Koch Media GmbH X Rebirth