Abmahnung Waldorf Frommer wegen des Films "Devil`s Due - Teufelsbrut"

Mehr zum Thema:

Urheberrecht - Abmahnung Rubrik, Abmahnung, Waldorf, Frommer, Teufelsbrut, Devil´s Due

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH ahndet Filesharing von Horrorfilm

Die Münchener Rechtsanwaltskanzlei mahnt für eine ihrer Auftraggeberinnen, der Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH, Urheberrechtsverletzungen an deren Werken ab.

Unter anderem betroffen ist z.B., wer den Film "Devil`s Due – Teufelsbrut" aus dem Genre Horror/Thriller über seinen Internetanschluss verbreitet hat.

Nicht selten sind sich die betroffenen Abmahnungsempfänger keiner Schuld bewusst. Nach aktueller bundesgerichtlicher Rechtsprechung haftet jedoch, wer den betroffenen Internetanschluss auf seinen Namen angemeldet hat. Ob dieser Anschlussinhaber nun auch tatsächlich Verursacher dieser Urheberrechtsverletzung ist, bleibt unbeachtet.

Die Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH hat angeblich die ausschließlichen Nutzungs- und Verwertungsrechte an dem Film "Devil`s Due – Teufelsbrut". Da der Filmtitel angeblich sehr häufig illegal auf Internettauschbörsen zum Download angeboten wird, sollen nach Angaben der Rechtsanwälte die Lizenzeinnahmen der Rechteinhaberin in erheblichem Umfang leiden.

Nun sollen die Abmahnungsempfänger für den entstandenen Lizenzschaden einstehen. Insgesamt wird die Zahlung von 815 € bestehend aus Schadensersatz und Rechtsverfolgungskosten verlangt. Ferner, und dieser Punkt ist sehr viel bedeutender, soll eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abgeben werden.

Wir empfehlen nach Erhalt eines solchen Schreibens unbedingt unter Einhaltung der gesetzten Fristen:


Wir
empfehlen

Modifizierte Unterlassungserklärung im Urheberrecht

Sie wurden wegen einer Verletzung von Urheberrecht abgemahnt? Die Abgabe einer modifizierten Unterlassungserklärung kann sinnvoll sein, um eine Wiederholungsgefahr auszuschließen und eine einstweilige Verfügung zu verhindern.

Jetzt loslegen
  • die Abmahnung unbedingt ernst zu nehmen,
  • die Beauftragung juristischen Beistands,
  • keine voreiligen Zahlungen vorzunehmen und
  • auf keinen Fall die beigefügte Unterlassungserklärung zu unterschreiben.

Wir prüfen das Abmahnschreiben:

Übermitteln Sie uns zu diesem Zweck das Abmahnschreiben zusammen mit Ihrer Telefonnummer am besten sofort per E-Mail an hilfe@abmahnungsberater.de oder per Fax an 030-88498451.

Für ein erstes kostenloses telefonisches Gespräch werden wir uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.

Unser Ziel ist es nach einer Beleuchtung Ihres Einzelfalles die Abmahnkosten deutlich zu reduzieren bzw. gänzlich abzuwenden.

Lassen Sie sich beraten, damit für Sie das bestmögliche Ergebnis erzielt werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren
Urheberrecht - Abmahnung Abmahnung RAe Waldorf Frommer: Die Bestimmung - Divergent
Urheberrecht - Abmahnung Abmahnung RAe Waldorf Frommer wg. des Films jOBS - Die Erfolgsstory von Steve Jobs