Abmahnung WSYC für ReFX Audio wg. "Nexus 2" und Waldorf Frommer für Warner Bros. wg. "Hang Over 3"

Mehr zum Thema:

Urheberrecht - Abmahnung Rubrik, Abmahnung, Waldorf, Frommer, Wesaveyourcopyrights, Nexus

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

956 EUR oder 3000 EUR wegen angeblichen illeg. Filesharings. Wir beraten sofort.

Zur Zeit gehen Anfragen bei uns ein, denen folgende Abmahnungen zugrunde liegen:

Abmahner: WeSaveYourCopyrights
Auftraggeber:ReFX Audio
Werk: Nexus 2

Abmahner: Waldorf Frommer
Auftraggeber: Warner Bros.
Werk: "Hang Over 3"

Die Kanzleien fordern im Namen ihrer Auftraggeber für die angebliche Urheberrechtsverletzung die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung.

Weiter wird die Zahlung eines pauschalisierten Betrages als „Vergleich“ in Höhe von 956,00 € (Waldorf Frommer) und im Falle von WeSaveYourCopyright stolze 3.000,00 € (!) gefordert. Dieser soll Kosten für Anwaltskosten, Schadenersatz und Ermittlungskosten enthalten.

Die Abmahnkanzlei behauptet in der Abmahnung, dass ein Upload vom Internetanschluss des Abgemahnten dokumentiert wurde. Der Name des Anschlussinhabers soll über einen sog. Hashcode ermittelt worden sein.

Wir kennen diesen Abmahner sehr gut und wissen, wie auf derartige Abmahnungen zu reagieren ist.

Unser Ziel: Nichts oder Weniger an die Abmahnkanzlei zu bezahlen.

Profitieren Sie hier von unserer Erfahrung, damit für Sie das bestmögliche Ergebnis erzielt werden kann.

Wir werden uns umgehend mit ihnen in Verbindung setzen. Das telefonische Erstgespräch ist kostenlos.

Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Urheberrecht - Abmahnung Abmahnungen von .rKA Rechtsanwälte (für Koch Media) und Waldorf Frommer (für u.a. Tele München und Sony)
Urheberrecht - Abmahnung Waldorf Frommer versendet für Warner Bros Abmahnungen wegen Filesharing des Films "The Hobbit"
Urheberrecht - Abmahnung Abmahnung Splendid Film für Silver Linings und The Last Stand
Urheberrecht - Abmahnung Abmahnung Waldorf Frommer für Sony Entertainment wegen "Girl on Fire"