Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

Abfindung nach Wiedereinstellungszusage!

8.1.2007 Thema abonnieren Zum Thema: Abfindung
 Von 
Michael P
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Abfindung nach Wiedereinstellungszusage!

Hallo liebe 123Recht Besucher,
mich interressiert Eure Meinung bzw. vorgehensweise bei folgendem Fallbeispiel.

Ein Angestellter hat folgenden Werdegang:

-Arbeitnehmer
-dann 2Jahre Fachschule mit Wiedereinstellungszusage (also kein verdienst nur Afbg)
-Im Sommer 2006 auf eine Wiedereinstellung verzichtet und somit XXX.XXX€ Brutto erhalten
-DANACH 4 Monate bis Jahresende gearbeitet und noch XX.XXX€ Brutto verdient bei einem neuem Arbeitgeber.


Wie berechnet man nun korrekt?
Würde die Fünftelregelung überhaupt greifen auf Basis des Neuen berechneten Jahresgehaltes? Normalerweise legt man ja das ehemalige Gehalt zu Grunde-aber hier??
Ich habe zwar schonmal gerechnet bin mir aber nicht sicher, daher interressieren mich auch andere Meinungen.

Könnte es sogar sinnvoll sein keine Steuererklärung abzugeben und ist dieses Rechtens wenn einem der ehemalige AG mehr wie nach fünftelregelung ausgezahlt hat?

Viele Grüße
Michael


Verstoß melden

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 70 weitere Fragen zum Thema
Abfindung

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen