Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.084
Registrierte
Nutzer

Abbuchung, obwohl kein Kunde!

8.1.2007 Thema abonnieren
 Von 
guest-12308.02.2016 08:50:23
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 1x hilfreich)
Abbuchung, obwohl kein Kunde!

Hallo zusammen!

Ich habe folgendes Problem. Eine große deutsche Versicherung hat bei meiner Freundin im Dezember Geld abgebucht. Wir waren sehr erstaunt, da sie überhaupt nicht dort versichert ist. Also sind wir zu einer entsprechenden Beratungsstelle gegangen. Dort wurde mit der Kundennummer des Kontoauszuges verglichen und festgestellt, dass falsch abgebucht wurde. Eigentlich hätte dies ein Konto, einer Kundin betreffen müssen. Das komische ist, dass diese die exakt gleiche Kontonummer besitzt, aber eine andere Bankleizahl. Nach 3 Besuchen wurde uns berichtet, dass das Geld zurück überwiesen wurde. Und zwar am 25.12.2006. Bis heute ist nix drauf. Im Gegenteil. Es wurde nochmal nach abgebucht. Darum hab ich jetzt paar Fragen.:

1. Werden Kontonummern in Deutschland wirklich zweimal vergeben?
2. Darf abgebucht werden, wenn festgestellt wird, dass Kontonummer und Besitzer nicht übereinstimmen?
3. Können wir von der Versicherung Schadensersatz fordern, zwecks Benzinkosten, Zeitaufwand, usw.?
4. Wie könnte man jetzt am Besten vorgehen? Bis Freitag kann noch eine Rückbuchung erfolgen!

Es fühlt sich halt niemand richtig für uns zuständig und die Zentrale liegtt in Koblenz, was 700km weg ist.

Vielen Dank für die Hilfe!

MfG Antinichtraucher!

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(28832 Beiträge, 8838x hilfreich)

zu 1.: Ja, jede Bank vergibt ihre eigenen Kontonummern und muss dazu nicht bei anderen Banken nachfragen, ob diese schon vergeben wurde. Zur Unterscheidung gibt es dann ja die Bankleitzahl.

zu 2.: Eigentlich nicht. Das wird aber im Regelfall nicht geprüft.

zu 3.: Nein, warum? Dass ihr diese Aufwendungen hatte, könnt Ihr doch der Versicherung nicht vorwerfen. Am einfachsten wäre es gewesen, zur Bank zu gehen und die Abbuchung zu stornieren.

zu 4.: Die Rückbuchung aller falsch abgebuchten Beträge veranlassen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
BigMikeOWL
Status:
Student
(2632 Beiträge, 578x hilfreich)

hi,

>>>1. Werden Kontonummern in Deutschland wirklich zweimal vergeben?

wahrscheinlich sogar öfters :)

>>>2. Darf abgebucht werden, wenn festgestellt wird, dass Kontonummer und Besitzer nicht übereinstimmen?

nein. eigentlich müsste die bank hier schon widersprechen

>>>3. Können wir von der Versicherung Schadensersatz fordern, zwecks Benzinkosten, Zeitaufwand, usw.?

war das denn alles nötig?

>>>4. Wie könnte man jetzt am Besten vorgehen? Bis Freitag kann noch eine Rückbuchung erfolgen!

zurückbuchen. das VU wird sich dann an den tatsächlichen VN wenden, was kümmerts euch.

viel erfolg

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen