Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

ALG1 und anteilmäßig ALG2,oder wie?

5.1.2007 Thema abonnieren Zum Thema: ALG1
 Von 
TanjaM
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 6x hilfreich)
ALG1 und anteilmäßig ALG2,oder wie?

Hallo!
Ich bin noch angestellt,aber seit Dez.01 in Elternzeit.Und das noch bis Feb.07!
Ich habe 2 Kinder und bin Alleinerziehend!
Wie ist das denn jetzt,wenn ich ALG1 beantragen würde?
Ich habe damals so ca.1800€ Brutto verdient!
Habe immer so 1200€ ausgezahlt bekommen!
Habe zwischenzeitlich nicht gearbeitet.Okay,kurz 4w beim Bäcker,aber nur geringfügig Beschäftigt!

Was würde ich denn bekommen an ALG1 wenn ich Vollzeit einsetzbar wäre?
Und was,wenn ich nur 4Std./tgl. arbeiten knnte?
Wenn es weniger ist,als ich jetzt bekomme,kann ich dann Anteilig ALG2 oder Wohngeld beantragen?
Meine Schwester konnte sich damals aussuchen,wobei sie besser dastehen würde,mit ALG2 oder Wohngeld.

VLG
Tanja

Verstoß melden

Bescheid anfechten?

Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 227 weitere Fragen zum Thema
ALG1


14 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10637 Beiträge, 2031x hilfreich)

@tanja

du bist noch angestellt, hast also einen arbeitsvertrag. da gibt es kein alg 1. bei deinem einkommen vermutlich auch kein alg2

wenn du irgendwann arb.los wirst, 2 jahre einzahlung nachweisen kannst, bekommst du, wenn du dann nur teilzeit verfügbar f. d. arb.markt wärst, auch nur anteilig das alg1.du müßtest dann wohngeld beantragen. das zusammen mit dem kindergeld würde auf anteiliges alg2 angerechnet. außerdem ist der vater des kindes/ der kinder unterhaltspflichtig. dafür müßtest du also unterhaltsklage erheben bevor alg2 überhaupt bewilligt würde




sunbee

-- Editiert von sunbee1 am 05.01.2007 09:02:53

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
TanjaM
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 6x hilfreich)

oh...ich hab wohl vergessen zu erwähnen,das ich da nciht mehr lange arbeite...
Das letzte mal habe ich im okt.01 gearbeitet,und davor seit 95 (Ausbildungsanfang) bis dann voll gearbeitet!

Das wenn ich arbeite kein ALG1 bekomme weiß ich ja...grins...Hab mich wohl nicht so richtig ausgedrückt...

LG
Tanja

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Schnebi
Status:
Lehrling
(1064 Beiträge, 558x hilfreich)

Also wenn ich das richtig verstehe, hasst du bis Dez01 gearbeitet, und bist direkt anschließend in Erziehungszeit gegangen. Diese endet im Feb07, und danach wärst du Arbeitslos!!!
Ist das richtig?

Wenn du in sieder Zeit nur einKind erzogen hast, hättest du wohl keinen Anspruch auf ALG I, wenn du 2 Kinder großgezoegn hast, wahrscheinlich wohl

Denn um Anspruch zu haben müsstest du innerhalb der Rahmenfrist mindestens ein ahr in einem Versicherungspflichtverhältnis gestanden haben. Die Rahmenfrist würde an dem Tag beginnen, an dem du Arbeitslos bist, also sagen wir mal der 01.02.07, und ginge 2 ahre in die Vergangenheit zurück, also vom 02.02.05 bis 01.02.07.

SO, in dieser Zeit müsstest du nun mindestens ein Jahr lang versicherungspflichtig gewesen sein. Gearbeitet hast du ja nciht, deshalb fällt das schon mal weg. Es zählt allerdings auch als Versicherungsplicht, wenn du ein Kind erziehst welches das 3. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Da du jedoch im Dez.01 die ELternzeit begonnen hast, gehe ich mal dabon aus, das dein Kind spätestens im Dez.04 sein 3. Lebensjahr vollendet hat. Also würde alles danach nicht mehr als Versicherungspflichtig zählen. Anders ist es, wenn du, während dein erstes Kind noch nicht 3 war noch ein weiteres Kind bekommen hast, und dieses Dann auch großgezogen hast. Dann würde diese Zeit auch als Versicherungspflichtig zählen und du hättest Anspruch auf ALG I.

Der ALG I Satz liegt übrigens für Eltern mit Kindern ungefähr bei 67% des letzten Nettos.

Gruß

Schnebi

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
TanjaM
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 6x hilfreich)

Genau so ist es...
Mein Großer ist im Dez.01 geboren und der kleine ist im Feb.04 geboren!
Mit nur einer kleinen Korrektur.
Ich bin noch nicht arbeitslos!Ich hatte vorher einen unbefristeten Vertrag.
Ich wurde nicht gekündigt,und müßte halt am 19.02.07 wieder anfangen Vollzeit zu arbeiten.In 2-3 Schicht!
Das kann ich halt nicht,weil meine Kinder noch zu klein sind.Die sind 3+5 Jahre!

Also habe ich Anspruch auf ALG1!?

Jetzt aber mal was anderes:Was ist,wenn mein Chef mir kein Teilzeitarbeitsplatz anbieten kann!?
Dann muß er mich ja kündigen!
Damit ich keine Sperre bekomme.
Aber er kann mich ja erst an 19.02.07 kündigen und mit kündigungsfrist wäre das zum 30.04.07!
Was mache ich denn in der restlichen Zeit?
Also gut 2,5 Monate,wo ich Voll arbeiten müßte,aber nicht kann!
Ich habe auch kein Auto...jedenfalls noch nicht!
Ich habe zwar eins,das ist auch auf meinen namen zugelassen,aber das haut mein Ex-Mann noch,weil sein Auto totalschaden hatte aufgrund eines Unfalls,und er sich noch ein Auto suchen muß.Und ich es mir Finanziell im Moment nicht leisten konnte.
Das wird aber wohl noch bis März dauern,bis er eins hat

Und mein Arbeitsplatz liegt 14Km weiter weg,und die Busverbindung ist nicht so der bringer.Nur jede Std. fährt ein Bus!

Oh man,mir quallmt schon der Kopf.

Ich dachte mir mal,das ich meinem Chef einen Brief schicke,wo ich ihm sage,das ich nur noch Teilzeit kann.Dann warte ich auf Antwort.Gleichzeitig besorge ich mir einen Termin beim Arbeitsamt.
Wenn mein Chef schreibt,das er keinen TZ für mich hat,dann mal sehen,was das Aa dazu sagt.
Kann ich denn in den Brief an den Chef verlauten lassen,das ich lieber gekündigt werden möchte?Oder das wenn er keien TZ hat,ich dann eine Kündigung vorziehe?Ohne das mir ein Strick drauß gedreht wird?

Ich weiß,das sich bei vielen hier der magen umdreht.Wenn die lesen,das ich meinen job hinschmeißen will,und die schon lange suchen.
Aber es ist eine zumutung dort wieder zu arbeiten.Ich habe da richtig schiß wieder anzufangen.
Ich will ja arbeiten,aber nicht da.
Ich will eine Ausbildung anfangen.


Wie sieht das denn aus,mit der Anordnung,das die Kinder ganztags betreut werden müssend,asmit ich Vollzeit arbeiten gehen kann?Können die das auch verlangen,wenn die Kinder noch so klein sind?

VLG und bitte nicht falsch verstehen

Tanja

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10637 Beiträge, 2031x hilfreich)

@tanja

ja sie können verlangen, dass die kinder in betreuung gehen. ist ja auch für die kinder gut, mal andere soziale umfelder kennenzulernen.

die kündigungsfrist MUSST du auch einhalten, sonst kann dein ag eventuell sogar ne fristlose hinterherschieben( nach d. eigenen fristgerechten) und ne sperre ist dir sicher

und von so einem brief nach dem motto, wenn sie mir keinen xx anbieten, kündigen sie mir rate ich DRINGEND ab. 100% sperre

zum letzten mal: dein chef muss dir KEINEN t z arb.platz anbieten und wie du zur arbeit kommst,ist auch nicht sein problem.

auch wenn ich verstehe, was du willst, es nützt nix, zähne zusammenbeißen. du hättest dir längst nen anderen job suchen können, friedlich kündigen und fertig.

sunbee

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
TanjaM
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 6x hilfreich)

Aber ich kann doch nicht vorher kündigen.
Ich muß doch auch die Frist einhalten!?Oder verstehe ich da was falsch.
Oder darf ich in der Elternzeit selbst kündigen?

Und ich bin ja am suchen.
Aber Alleinerziehend,ohne Auto,mit keiner Kinderbetreuung und dann noch mit so kleinen Kindern....Wer stellt den denn ein???

Und meine Kinder haben genügend soziales Umfeld.Dazu muß ich die nicht über 8Std. tgl. bei anderen lassen!

Also manche Argumente kann ich echt nicht nachvollziehen.

Und das mit dem kündigen lassen,schreibe ich natürlich nicht in den Brief mit rein.War nur so eine idee,die ich aber selber schon wieder verworfen habe!

Ich hab ja nix gegen eine friedlche kündigung.Aber was mache ich dann 2 Monate lang!?
Aber das muß mir dann nun mein Chef und das AA beantworten.Was die denken,danach wird sich alles weiter entwickeln.

LG
Tanja

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10637 Beiträge, 2031x hilfreich)

@tanja

mit fristgerecht( friedlich) kündigen meinte ich, dass du wußtest, wann die elternzeit ausläuft. hättest also längst nen job suchen können und eben entsprechend ( vor monaten) kündigen

die kinderbetreuung um vollzeit, auch 3 schichten, zu arbeiten ist nicht meine argumentation, sondern die des jobcenters (in d. fall berlin)
ich finds ja auch ziemlich ********, kinderbetreuung zu zahlen, muttern arbeiten zu schicken ( irgendwie wie ne abm für die betreuerin), aber so ists nunmal.

äh, aus dem thread im arb.recht: woher leitest du die annahme, dass der ag dir nen tz arb.platz geben MUSS???
auch darum hättest du dich vor monaten kümmern können

nix für ungut, aber ich schildere das, damit du weißt, was auf dich zukommt, wenn du umsetzt ohne absicherung

sunbee

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
TanjaM
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 6x hilfreich)

@sunbee1:
Ich hab da mal was gefunden:
http://www.frag-einen-anwalt.de/Ende-der-ElternzeitTeilzeitRecht-auf-Abfindung__f5269.html

Da ist ja gesagt,das er einen TZ stelle anbieten muß!

Und ich will mich ja informieren,damit ich eine Absicherung habe!

Das ich diese 3 Monate nicht eingehalten habe ist blöd.
Weiß ich selber.Kann ich aber nicht mehr rückgängig machen!

Aber mal was anderes...
Was würde denn passieren,wenn man eine Sperre bekommt?
Das frage ich mich schon seit geraumer Zeit,weil man das ja schon öfters gehört hat.Man hat ja Verpflichtungen wie Miete und Essen!

LG
Tanja

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Schnebi
Status:
Lehrling
(1064 Beiträge, 558x hilfreich)

also noch mal zu deinem ALG Anspruch.... wenn sich deine Erziehungszeit direkt an deine Arbeit angeschlossen hat, das heisst, wenn du direkt vom Job in die Erziehungszeit gegangen bist, dann hast du ALG Anspruch... aber am besten gehst du sofort mal zur Agentur für Arbeit, und meldest dich....

Und dann würd mich mal interessieren,was die sagen.

Wenn du Probleme kriegst, sag mal hier bescheid, oder schreib an schmitz.s@gmx.de!!!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
TanjaM
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 6x hilfreich)

Danke!
Ich werde mir morgen gleich mal einen Termin holen!
Oder kann ich da auch ohne Termin hingehen?
Wie gesagt,ich habe ja kein Auto und 2 kleine kinder.Da muß ich erst schauen,wie ich das am besten geregelt bekomme.Da mein Ex-Mann 3-Schicht hat,und so nicht immer zeit hat,mir das Auto zu geben und dann auf die Jungs aufzupassen.
Das wird da ja auch bestimmt etwas dauern!

Ich werde da morgen früh gleich mal anrufen.
Eine Nr. da habe ich ja schon.Da ich mich ja schon vor 2 jahren Arbeitssuchend gemeldet habe,aber nicht Arbeitslos.

LG und Danke
Tanja

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Schnebi
Status:
Lehrling
(1064 Beiträge, 558x hilfreich)

Die Arbeitslosmeldung geht ohne Termin. Einfach hingehen...
Nen Termin würdest du dafür gar nicht bekommen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
TanjaM
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 6x hilfreich)

Ich will mich ja nicht arbeitslos melden,sndern erstmal Infos holen!
Was nun weiter passiert!
Vorallen weil ich ja diese 3 Monatsfrist nicht eingehalten habe!
Und wenn alles gut geht,wieviel ich bekomme,damit ich weiß,was ich noch weiteres beantragen muß,und das es nicht zu einer Überzahlung durchs Jobcenter kommt!

VLG
Tanja

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Schnebi
Status:
Lehrling
(1064 Beiträge, 558x hilfreich)

DIe INfos bekommst du auch ohne Termin. Aber du kannst dich ja auch schon 3 Monate vor Eintritt der Arbeitslosigkeit melden. DEswegen spricht eigentlich nichts dagen das jetzt schon zu tun...
Wäre gut möglich, das du eine Sperrzeit von 1 Woche bekommst, weil du dich zu spät meldest

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
TanjaM
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 6x hilfreich)

Hallo...
1 Woche hört sich schon besser an,als 3 Monate!
Aber wird mir trotzdem das Genick brechen!

Ich habe heute per Einschreiben meinem Chef diesen Brief geschrieben:


Sehr geehrter Herr M.,

hiermit möchte ich Ihnen mitteilen, das meine Elternzeit mit dem 18.02.2007 endet!

Ich möchte Ihnen weiter mitteilen, das ich Alleinerziehend bin
und aus diesem Grund nicht mehr Vollzeit arbeiten gehen kann!
Da ich 2 Kleine Kinder im Alter von 3+5 Jahren habe!

Ich bitte Sie daher, mir einen Teilzeitarbeitsplatz anzubieten.
Meine Kinder sind von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr im Kindergarten.
Also wäre ich in der Zeit von 08.15 Uhr bis 11.45 Uhr einsetzbar!
Ich brauche ja eine gewisse Zeit, um zur Arbeit hin
und auch wieder zurück zukommen.

Bitte geben Sie mir bis zum 19.01.2007 bescheid, ob es möglich ist!


Mit freundlichen Grüßen


Geht das so?

Ich könnte mich schwarz ärgern,das ich die 3 Monate nicht eingehalten habe.
Aber ich bin am Anfang von 4 Wochen ausgegangen,die man sich vorher beim Chef melden muß!
Habe erst Ende Dez. davon erfahren.
Naja,werde Do. mal zum AA hinfahren.
haben bei uns nur Do. nachmittag auf.

Mal schauen was da raus kommt!

VLG
Tanja

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen