Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.405
Registrierte
Nutzer

ALG II und "Vermögen"

7.1.2010 Thema abonnieren Zum Thema: ALG Vermögen
 Von 
sole2714
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 10x hilfreich)
ALG II und "Vermögen"

Hallo,
Kurz zu meiner Sit.: mein Mann hat sich von mir und den Kindern getrennt.
Hab mich nach Unterhalt für die Kinder Informiert und wurde zum Jobcenter verwiesen wegen ALG II. Hab da jetzt ne Frage:
Hab ich ein Anrecht auf Unterhalt von Ihm bzw Amt, obwohl ich ein Haus,Auto,Acker Lebensversicherungen und Spareinlagen habe??
Möchte nämlich den ganzen Aufwand auf dem Amt umgehen, wenn ich sowieso nichts bekommen werde.
Wäre schön wenn mir das jemand weiterhelfen kann.

-----------------
""

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Hartz 4 Bescheid prüfen

Falsche Berechnung, kein Mehrbedarf, Sanktionen, zu wenig Hartz 4 - Wir überprüfen kostenfrei Ihren Hartz 4 / JobCenter Bescheid zum Arbeitslosengeld 2.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 2121 weitere Fragen zum Thema
ALG Vermögen


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Melisande
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 3x hilfreich)

Ich möchte Deine Frage nicht bewerten und Dir auch nicht zu nahe treten.
Aber es wäre sicher einmal zu überlegen, wie sich solche Menschen fühlen, die kein Haus, keinen Acker, kein Auto und kein Sparvermögen besitzen, aber täglich hart arbeiten und dann lesen, dass jemand erwartet oder sich als Vermögender vielleicht erhofft, dass diese Menschen durch ihre Steuerabgaben dessen Unterhalt mitfinanzieren.

Sicher wäre es schön und sinnvoll, wenn Du das Haus für Dich und die Kinder erhalten kannst. Aber sofern Du Grund und Boden und Sparvermögen etc besitzt, solltest Du aus meiner Sicht Deinen Lebensunterhalt zunächst einmal damit finanzieren. Zudem wäre es wünschenwert, wenn Dein Mann einen Unterhaltsbeitrag für seine Kinder zahlen würde.

LG Melisande


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(52940 Beiträge, 24004x hilfreich)

quote:
Hab ich ein Anrecht auf Unterhalt von Ihm bzw Amt, obwohl ich ein Haus,Auto,Acker Lebensversicherungen und Spareinlagen habe??

Nur wenn das Vermögen niedrig genug ist.

Jeder muss erst einmal sein Vermögen verwerten, ist der dann bedürftig kommt der Staat mit Unterstützung.
Also heist es erstmal Lebensversicherungen auflösen, Spareinlagen veringern, Acker verkaufen, Haus verkaufen, Auto gegen eines bis ca. 7000 EUR austauschen.

Freibeträge für Vermögen (Angaben ohne Gewähr):
Je volljährigem ein Grundfreibetrag von 150,- € je vollendetem Lebensjahr zu, max. 9.700 EUR.
Je minderjährigem hilfebedürftigem Kind ein Grundfreibetrag von 3.100 EUR


Natürlich kann man sich einen Anwalt nehmen und sich entsprechende Titel gegen den Ex erwirken.




-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung dar !"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
AxelK
Status:
Gelehrter
(11252 Beiträge, 3449x hilfreich)

@Harry_van_Sell:

Jede Menge Halbwahrheiten, bzw. Teilinformationen, in so einem kurzen Beitrag. Solche Auskünfte könnten auch von der ARGE kommen. :sad:

Lebensversicherungen müssen nicht aufgelöst werden, solange sie der Altersvorsorge dienen, vor Erreichen des Rentenalters nicht verwertbar sind, und einen Freibetrag von 250 Euro pro Lebensjahr nicht übersteigern. Ein Verwertbarkeitsausschluss kann auch noch später, aber vorAntragstellung ALG II, vereinbart werden. Die Vermögensfreibeträge für die Altersvorsorge werden auf 750 Euro pro Lebensjahr erhöht (bin mir gerade nicht ganz sicher, ob das schon gilt. Verabschiedet ist es wohl).

Ein Haus muss nur dann verwertet werden, wenn dieses nicht vom Antragsteller selbst bewohnt wird, oder nicht angemessen ist. Da die TE in der Mehrzahl schreibt, dürften mindestens 2 Kinder vorhanden sein. Dann ist eine selbstgenutzte Immobilie bis zu 130 m² Wfl. als angemessen anzusehen, sofern es sich nicht gerade um einen Luxusbungalow handelt.

Ein angemessenes Auto darf einen Wert von mindestens bis zu 7.500 Euro haben. Zwar werden diese 7.500 Euro als Obergrenze angesehen. Tatsächlich heißt das aber nur, dass bis zu diesem Wert unproblematisch von der Angemessenheit ausgegangen wird, ohne das konkret im Einzelfall geprüft wird, ob eine Verwertung zumutbar ist.

Spareinlagen sind bis zu den genannten Freibeträgen (jeweils + 750 Euro für notwendige Anschaffungen) geschützt. Darüber hinaus müssen sie, das ist korrekt, verwertet werden. Der Freibetrag von 3.100 Euro für minderjährige Kinder gilt nur dann, wenn dieses Geld auch tatsächlich den Kindern gehört. Eine Aufteilung des Gesamtvermögens auf alle Mitglieder der BG findet nicht statt.

Der Höchstfreibetrag für Vermögen, den es übrigens auch für die Altersvorsorge gibt) ist gerinfügig unterschiedlich und richtet sich nach dem Alter (siehe § 12 Abs. 2 Satz 2 Nr. 1 bis 3 SGB II).

Der Acker wird sicherlich verwertet werden müssen, sofern dieser nicht von der TE bewirtschaftet und damit Einkommen erzielt wird (welches natürlich ebenfalls anrechenbar wäre). Wobei Ackerflächen sicherlich keine riesigen Erlöse bringen werden, sofern sie nicht als Bauland zu verwenden sind.

@sole:

Prinzipiell stimme ich @Melisande zu. Auch wenn Du keine konkreten Angaben zur Höhe Deines Vermögens machst, liest sich das erstmal so, als ob da richtig was zusammen kommt. Auch wenn ich einerseits gut verstehen kann, dass man das, was man sich mühsam erarbeitet und zusammengespart hat, nicht jetzt alles verbrauchen will, nur weil das Leben halt mal anders verläuft, als man das geplant hatte. Andererseits spart man aber ja auch gerade für solche Situationen und es ist nicht Aufgabe des Staates/des Steuerzahlers, den Lebensunterhalt von Menschen zu finanzieren, die eigentlich genug haben.

Zumindest bezgl. der (minderjährigen) Kinder wird Dein Mann wohl tatsächlich unterhaltspflichtig sein. Und die ARGE (wenn Du ALG II beantragst) wird Dich auch dazu verpflichten, diesen Unterhalt geltend zu machen, bzw. den Unterhaltsanspruch auf sich überleiten und selber geltend machen.

Gruß,

Axel

-----------------
"Ausführliche Infos zu ALG 2 auf meiner Website: http://www.axelkrueger.info"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Unter welchen Vorraussetzungen erhalte ich Arbeitslosengeld (ALG I)?
Die Antworten findet ihr hier:


Arbeitslosengeld: Die Verhängung einer Sperrzeit durch die Bundesagentur für Arbeit

von Rechtsanwalt Alexander Bredereck
Wann tritt eine Sperrzeit ein? / Mit Sperrzeit bezeichnet man den Zeitraum, für den der Anspruch auf Zahlung des Arbeitslosengeldes durch die Bundesagentur ... mehr

Der Anspruch des Arbeitnehmers auf Arbeitslosengeld

von Rechtsanwalt Alexander Bredereck
Was man beim Arbeitslosengeld beachten sollte / Arbeitnehmer haben bei Arbeitslosigkeit Anspruch auf Arbeitslosengeld, wenn die Meldung persönlich erfolgt ... mehr