Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.511
Registrierte
Nutzer

2 Fragen zu Fitnesstudiovertrag

 Von 
Michael32
Status:
Senior-Partner
(6725 Beiträge, 1375x hilfreich)
2 Fragen zu Fitnesstudiovertrag

Hallo,

2 Fragen zum Thema Fitnesstudio/AGBs

1. Ich habe einen 2 Jahresvertrag, abgeschlossen 2/2007. Nun werde ich ab 01.05. einen neuen Arbeitgeber haben, dieser liegt 125 km weiter weg, somit kann ich den Vertrag kündigen, soweit so gut. Am 07.01. werde ich den neuen Arbeitsvertrag unterschreiben. Da ich erst im August mit der Familie umziehen werde, bin ich von 5/08 bis 8/08 praktisch Wochenendheimfahrer und kann nicht trainieren gehen ausser am Wochenende. Würde dieser Umstand schon eine Kündigung rechtfertigen ? Kann ich nächste Woche schon die Kündigung zum 30.04. abschicken ?

2. Mitgliedsausweis

In den allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Fitness-Studios war geregelt, dass der Kunde 25 DM bezahlen sollte, wenn ihm der ausgestellte Clubausweis verloren ginge, beschädigt werde oder auch nur von den im Club benutzten Kartenlesegeräten nicht mehr entziffert werden könne. Das LG erklärte die gesamte Klausel wegen Verstoßes gegen das AGB-Gesetz für unwirksam, denn die Einführung eines Clubausweises erfolgt im alleinigen Interesse des Fitness-Studio-Betreibers. Die Erhebung einer Zusatzgebühr kann daher von vornherein nicht in Betracht kommen, wenn dem Kunden die Beschädigung oder die fehlende Kartenlesbarkeit etwa bei Abnutzung des Ausweises gar nicht angelastet werden kann. (Az: 17 O 338/98 )

D.h. doch auch, wenn ich den Ausweis verloren habe, ist diese Klausel unwirksam, oder ??

Gruß´

Michael

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
AGBs Fitneßstudio Klausel

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen