Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
478.182
Registrierte
Nutzer

17-Von Zuhause ausziehen?

17.7.2017 Thema abonnieren Zum Thema: zuhause
 Von 
SkW
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
17-Von Zuhause ausziehen?

Hallo,
ich bin vor ein Paar Tagen 17 geworden und ich hatte die Hoffnung das ich eventuell ohne das Einverständnis zu meinem Freund ziehen kann. Ich habe seit fast einem Jahr ein eher zerstrittenes Verhältnis zu meinen Eltern. Letztes Jahr habe ich meine Ausbildung in der Altenpflege angefangen, es lief von Anfang an in der Schule nicht so gut, als ich dann jedoch mit meinem Freund zusammen gekommen bin waren meine Eltern der Meinung das ich immer weiter abrutsche. Mein Freund hat zwei abgebrochene Ausbildungen und war eine Zeit lang Obdachlos, das hat sich jedoch alles geändert. Durch die Situation hatte er Schulden, die jetzt jedoch alle abbezahlt sind.
Als er einmal bei mir geschlafen hat, haben meine Eltern seine Sachen durchsucht (Rechnungen usw.) daraufhin waren meine Eltern der Meinung das ich ihn nicht mehr sehen darf. Ich habe sie des öfteren angelogen um ihn zu sehen einmal ist es rausgekommen, jetzt habe ich Hausarrest, darf nirgends mehr hin außer zur Arbeit und werde von meiner Stiefmutter als Asoziale, Unfähige und als Dreckskind bezeichnet.
Nun bin ich im ersten Lehrjahr auch noch sitzengeblieben, ich wollte eine andere Ausbildung anfangen, werde jetzt jedoch von meinen Eltern gezwungen Altenpflege weiterzumachen.
Ich hatte die Hoffnung, das vielleicht das Jugendamt helfen kann oder ob ich etwas anderes aufsuchen soll, ich weiß einfach nicht mehr weiter.
Meine Eltern meinen ich werde "wie mein Freund".
Ich würde abrutschen, Drogen nehmen und unter einer Brücke schlafen.
Danke schonmal für Antworten.
Liebe Grüße

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 19 weitere Fragen zum Thema
zuhause


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wirdwerden
Status:
Unsterblich
(23336 Beiträge, 8949x hilfreich)

Versuche, eine Beratung beim Jugendamt zu bekommen. Aber mach Dir eines klar. Es kann durchaus sein, dass Dir die Antwort von dort nicht gefallen wird. Wenn die Eltern nicht wollen, dass eine Minderjährige Umgang mit einer bestimmten Person hat, dann können sie das verbieten. Allerdings musst Du Dich nicht beschimpfen lassen. Und zum Freund ziehen, das ist doch im Augenblick keine Lösung. Mensch, Du bist noch so jung. Da werden noch viele Freunde kommen. Glaub es mir mal. Wie hat Reinhard Mey mal in einem seiner Lieder so schön getextet: "Und dann bin ich kleben geblieben wegen Mathe und Chemie und meherer großer Lieben, happy birthday to me." Das ist im Augenblick Deine Situation. Also erst einmal ab zum Jugendamt. Vielleicht kommt ja ein Platz in einer Wohngruppe oder einem Heim in Betracht. Das musst Du mit dem Jugendamt besprechen.

Und die helfen Dir auch beim Ergründen der Berufschancen/Ausbildungschancen. Ganz töricht ist es auf jeden Fall, eine Ausbildung abzubrechen, wenn man noch keine neue Ausbildungsstelle hat. Das funktioniert so nicht. Und, wovon willst Du leben? Auch das ist zu überdenken. Die Eltern müssen nämlich eine auswärtige Unterbringung eines Kindes nur finanzieren, wenn diese Unterbringung aus ausbildungstechnischen Gründen erforderlich ist.

Also, ab zur Beratung.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
muemmel
Status:
Heiliger
(21929 Beiträge, 11653x hilfreich)

Ich hatte die Hoffnung, das vielleicht das Jugendamt helfen kann oder ob ich etwas anderes aufsuchen soll, ich weiß einfach nicht mehr weiter. Kommt drauf an, was Du willst - ein Umzug zum Freund ist auch mit Hilfe des JA nicht zu bewerkstelligen, ein Auszug in eine betreute Wohngruppe schon eher. Reden solltest Du mit dem JA aber schon - in Ordnung ist Deine häusliche Situation natürlich ganz und gar nicht.

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
fb367463-2
Status:
Student
(2310 Beiträge, 1054x hilfreich)

Zitat:
Wie hat Reinhard Mey mal in einem seiner Lieder so schön getextet: "Und dann bin ich kleben geblieben wegen Mathe und Chemie und meherer großer Lieben, happy birthday to me."

Schön, dass noch jemand Reinhard Mey kennt!

Signatur:Wenn mein Beitrag hilfreich ist, freue ich mich über einen Klick auf "hilfreich" unten. Danke :)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
drkabo
Status:
Richter
(8426 Beiträge, 6118x hilfreich)

Zitat:
Ich hatte die Hoffnung, das vielleicht das Jugendamt helfen kann

- Beim "Probleme zu Hause lösen": Ja
- Beim "zu Hause ausziehen": vielleicht
- Beim "zum Freund ziehen": sicher nicht
- Beim "passenden Ausbildungsplatz finden": Ja

Signatur:Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Familienrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Familienrecht

Ehe, Scheidung, Unterhalt, Betreuung, Vormundschaft, Pflegschaft – die häufigsten Probleme aus dem Familienrecht / Das Familienrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen von durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft verbundenen Personen. mehr