Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.271
Registrierte
Nutzer

"vorzeitiger pflichteil" vom noch lebenden vater

7.1.2004 Thema abonnieren Zum Thema: Vater Pflichteil
 Von 
pOtH
Status:
Lehrling
(1215 Beiträge, 317x hilfreich)
"vorzeitiger pflichteil" vom noch lebenden vater

also um euch mal nen kurzen einblick in die ganze geschichte zu geben.

-1998 trennung der eltern (nicht scheidung) ich bin mit meiner mutter aus dem haus meines vaters ausgezogen.
-2000 mutter erlitt schlaganfall u. hirnblutung (schwerer pflegefall, vomund vom ag Michelstadt)
-10/03 tod meiner mutter durch nierenversagen (meine "halb"schwester u. ich haben uns ca. vor nem jahr entschieden lebendsve3rlängernde maßnahmen abzulehnen da keine aussicht auf besserung ihres zustandes zu vermuten war)

so nun zur eigentlichen geschichte:.
da der ehemalige betreuer(er ist außerdem anwalt) meiner mutter jahrelang einsicht in die akten hatte, u. ein anderer anwalt sich erst hätte in die akten einarbeiten müsste b.z.w von meinem vater die akten hätte einfordern müssen (ob mein vater wirklich ALLE akten rausgegeben hätte ist zu bezweifeln) habe ich diesen beauftragt mein vater auf den "vorzeitigen" pflichtteil zu verklagen.
nun hatte ich mir schon vor einigen jahren das "neue erbrecht" zuschickenlassen. wenn ich mich nicht irre steht mir 1/4 seines besitzes zu.
mir ist nicht 100%ig bekannt ob es noch andere erben gibt soviel wie ich weiß bin ich das einzige kind, meine schwester ist von der mutter in die ehe "mitgebracht" worden. u. ob mein vater noch andere kinder außer mir gezeugt hat ist mir nie weder von vater noch mutter gesagt worden von daher gehe ich davon aus das ich der einzige erbe bin.

-hat die klage aussicht auf erfolg?
-wenn ja muss mein vater die kosten übernehmen?
wenn nein mit welchen anwaltskosten muss ich rechnen? ggf gerichtskosten?


nachtrag:. ich gehe davon aus das nur erben aus 1. u. 2 verwandtschaftsgrad "beachtet" werden. also ehefrau(verstorben) seine Eltern (verstorben) kinder (ich) u. enkel (da ich das einzige kind bin u. mir nix bekannt ist das ich kinder gezeugt habe *g* man weiß nie. denke ich das ich somit der einzige erbe bin.

ABER laut auskunft von meinem anwalt steht mir die hälfte zu.

stimmt das???

er hat ein testament, was jetzt drinsteht weiß ich nicht,
wird das testament somit zu seinen lebzeiten "beachtet" od. ist es egal??? u. wie sieht es aus wenn ich jetzt meinen pflichtteil einforder, u. bei seinem tod stellt sich raus das ich alleinerbe bin? (was ich nicht glaube ;) ) hab ich dann alle chancen verspielt od. ist es egal u. ich bekomm den rest???

ich persönlich schätze den besitz meines vaters auf ca. 1mio. €

es ist mir egal obs die hälfte od. 1/10000 ist haupsache der ***** muss blechen, alles was er zum tod meiner mutter meinte (29j. ehe) :. ach so schnell. u. 2 tage später hat er besuch empfangen u. groß gefeiert (net wegen dem tod der mutter :) )
aber nach 29j. ehe sollte einem das schon irgendwie mal nahe gehen. außerdem gibts erbschleicher, sprich seine cousine u. deren familie.


ps:. sorry das es so ein langer text ist aber ich will euch schon vorher soviele infos wie möglich geben, nicht das ihr alles erfragen müsst was vielleicht wichtig ist.
ps:. rechtschreibfehler, grammatik fehler sowie fehlende satzzeichen bitte ich zu entschuldigen.

Verstoß melden

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 252 weitere Fragen zum Thema
Vater Pflichteil


10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(27760 Beiträge, 8297x hilfreich)

Nach dem Tod Deiner Mutter steht Dir die Hälfte ihres Nachlasses zu und Deinem Vater die andere Hälfte.

Da Deine Eltern beim Tod Deiner Mutter noch verheiratet waren, gehört Deiner Mutter eventuell die Hälfte des Gesamtvermögens der Familie, von dem Du wiederum die Hälfte erbst.

Das ist wahrscheinlich das, was Dein Anwalt verstanden hat. Das Ganze hat nichts mit einem Pflichtteil zu tun, wenn es kein Testament Deiner Mutter gibt, in dem Dein Vater alles erbt.

Auf das Erbe Deines Vaters wirst Du so lange warten müssen, bis er auch gestorben ist. Das vorzeitige Einklagen des Erbes einer noch lebenden Person ist nicht möglich.

Gegenüber Deinem Vater bist Du dann Alleinerbe, es sei denn er enterbt Dich, dann bekommst Du "nur" die Hälfte als Pflichtteil. Wenn er wieder heiratet, sieht es ncoh etwas anders aus.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
pOtH
Status:
Lehrling
(1215 Beiträge, 317x hilfreich)

thx schonmal für die antwort was ich bei dem langen text ganz vergessen hab.

meine eltern waren verheiratet, aber die ganzen grundstücke (acker u. wiese) sowie ein 7 parteien mietshaus neupreis beim bau 700.000€ (ich schätze das es jetzt ca. 400.000€ wert ist) ein großes einfamilien haus (ca 350m² wohnfläche) u. div. aktien sowie sparbriefe u. bargeld

laufen nur auf IHN, deswegen wäre meine mutter bei ner scheidung fast leer ausgegangen.

klartext die mutter hatte nix, vater alles ;( also (die von mir geschätzen)die gesamten 1mio. € +/- 200.000

ps:. da die mutter ca. 60.000€ schulden hat, werde ich mein erbe (ihrer seitz) ausschlagen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
banneduser
Status:
Schüler
(156 Beiträge, 141x hilfreich)

Sie sollten sich etwas schämen jetzt bereitz noch zu Lebzeiten Deines Vaters Dir Gedanken zu machen wie Du an sein Geld kommst.

Gehe lieber fleißig arbeiten und schaffe Dir damit so wie wahrscheinlich auch Deine Eltern dann damit auch ein gewisses Vermögen.

Ich glaube ich werde doch noch in die SPD eintreten müssen um mitzuhelfen dass recht schnell Gesetze auf den Weg gebracht werden können, um derartige Erbschaften in Zukunft voll und zwar sogar mit dem derzeitigen doppelten Satz auch von den eigenen Kindern zu verteuern sind.
Auch muß die Pflichtteilforderung schnellsten beseitig werden damit es endlich aufhört noch zu Lebzeiten eines Elternteil in reiner Raffgier an Geld kommen zu können.

Mit trotzden schönen Grüßen






0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
pOtH
Status:
Lehrling
(1215 Beiträge, 317x hilfreich)

wie sagte der kleine pinguin so schön:. wenn man keine ahnung hat einfach mal fresse halten!

-als ich 9j. war hat er vor meinen augen ein schaf mit nem holzknüppel erschlagen nur weil diese nicht ihr lamm stillen wollte.
-mit 14j. hat mein vater mir gesagt ich soll meine sachen packen u. abhauen er hätter keinen sohn mehr, hat mich 2j. wie einen köter im zimmer fressen lassen, nichtmehr rausgelassen u. ich durfte keinen besuch empfangen.
-hab ich was in der schule auf die eine art gelernt, er es vor 40j. anders musste ichs so machen, hab ichs so gemacht gabs in der schule schlechte noten, hatte ich schlechte noten gabs erstmal backenbretter u. nicht zu wenig. hab ichs net so gemacht wie ers gelernt hat gabs auch backenbretter.
-seitdem ich denken kann hat er meine mutter u. mich verprügelt u. sonntags ist er schön brav in die kirche u. hat schön brav gebetet.

ach nach der trennung setzt er in dem kaff aus dem ich komme die gerüchte in die welt das ich in div. märkte eingebrochen hab, das ich ja andauernd nur drogen nehm, u. das vom eigenen vater ist schon arg.
hab ich auch schon erwähnt das ich damals beim schlaganfall meiner mutter 17j. alt war u. ihn gebeten hab mir doch bitte zu helfen was ihm einfiel:. ihr habt damals euren weg gewält jetzt seh ich zu wie du verreckst.
ich musste bedingt durch die wohnungsauflösung meiner mutter mir eine eigene wohnung suchen u. das während der ausbildung (600 DM lohn für 154 st. arbeit)od. das er damals den unterhalt den er bezahlen musste so weit gekürzt hat das ich meine ausbildung abbrechen musste um net zu verrecken denn von 190dm leben (Essen trinken fahrgeld zur arbeit)im mon. ist schon arg schwer.

was für mich persönlich auch arg ist, das seine cousine meiner mutter zur trennung geraten hat weil sie wussten was für ein mensch das ist, meine mutter hat sich von meinem vater getrennt u. was machen die erbschleicher??? die sitzen jetzt an seinem tisch u. schlagen sich den bauch voll.
ach hab ich schon erwähnt das diese s*hw*ine
noch mit meiner mutter geredet haben bis sie von meiner mutter die unterschrift zur grenzbebauung hatten, u. danach waren sie sich zu fein für meine mutter.

ich denk mal bevor man hier den affen macht ala´du geldgeiles xxxxxxx, sollte man vielleicht mal denken warum jemand so einen hass auf seinen vater hat.

ach hab ich schon erwähnt das ich direkt nach dem hauptschul abschluss eine arbeit aufgenommen hab u. immerhin seit (1 1/2j. ausbildung u. 3 1/2j. helfer im pflegedienst, 5j. zu erwähnen wäre immernoch das ich persönlich ganz christlich arbeite www.nrd-online.de im gegensatz zu meinem vater der wie schon erwähnt seine frau u. kind verprügelt hat u. sich sonntags in die kirche setzen kann.

ist net unbedingt böse gemint aber wenn man mir ans bein *****n will muss man aufpassen das ich ihn net an*****, warum sollte ich wohl sonst meinen vater verklagen wollen bestimmt net weil mir einfach mal danach ist.

jeder hat sein päckchen zu tragen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
pOtH
Status:
Lehrling
(1215 Beiträge, 317x hilfreich)

ps:. zu erwähnen waäre auch noch das ich insgesammt 3j. psyhopharmaka schlucken musste weil ich mir schon nen strick gebunden hab, weiß der kerl da oben wie es ist wenn man mal beim psychodoc auf der couch liegt u. sich bei ner wildfremden person rechtfertigen muss!

ist net besonders berauschend, wenn man dope schlugt das einen zum atmenden stück fleisch macht, man nichts denken kann.

das wünsche ich keinem nochnet mal meinem vater auch wenn ich ihn net sonderlich mag.

es gab netnur schlechte zeiten aber das waren die zeiten die sich mir ins gedächniss gebrannt haben.

ps:. dem rest kann der text hier egal sein ich will nur ne subjektive antwort.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Siemm
Status:
Beginner
(119 Beiträge, 81x hilfreich)

nicht aufregen @pOtH
suche einfach mal nach Beiträgen des Users und aller Ärger über ihn löst sich in Wohlgefallen auf

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
pOtH
Status:
Lehrling
(1215 Beiträge, 317x hilfreich)

moin, ich mal wieder was wahrscheinlich das blatt komplett umwirft ist, ich will mit dem geld vom pflichteil eine ausbildung anfangen, u. nen grundstein fuer meine zukunft legen.

was aber ganz wichtig ist, ist halt der teil mit der ausbildung.

laut meinem anwalt wäre das im gesetz sogar so verankert.
urteile konnte er mir aber leider dazu nicht nennen.

ich hab den seit dem tod meiner mutter sowieso schon mit 100000000 anrufen genervt, der arme kerl :D

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(27760 Beiträge, 8297x hilfreich)

Du hast kein Anrecht auf ein vorzeitiges Pflichtteil Deines Vater. Hierzu gibt es weder Paragrafen, noch Urteile. Auch der Lebenswandel Deines Vater ändert nichts daran.

Wenn Dir Dein Anwalt etwas anderes erzählt, dann würde ich mir einen neuen suchen.

Bei seinem Tod bist Du, wenn Dein Vater bis dahin nicht heiratet, sein Alleinerbe. Das Pflichtteil beträgt dann die Hälfte.

Du hast aber eventuell ein Anrecht auf Unterhaltszahlungen für Deine Ausbildung. Stelle doch mal eine entsprechende Frage mit den notwendigen Details in das Forum "Familienrecht".

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Joline
Status:
Frischling
(44 Beiträge, 46x hilfreich)

Hallo pOtH,

deine Geschichte hat mich total erschüttert. Wie es ausieht, hat dein Vater das Vermögen bereits vor der Ehe besessen oder es war Gütertrennung vereinbart. Das Vermögen das mit in die Ehe eingebracht wird, fällt nicht zum Zugewinn. Aber die Wertsteigerung der Immobilien und des Aktienbesitzes in den 29 Jahren Ehe sehr wohl. Deshalb verstehe ich nicht, dass sich bei deiner Mutter 60000 Euro Schulden angehäuft haben.

Ich kann Dich sehr gut verstehen. Versuche alles herauszuholen, was Dir zusteht.
Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute und Liebe.
Joline

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
veritarius
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

hallo allerseits,
ja ja das stimmt wohl....,
jeder hat sein päckchen zu tragen.
mir gehts ähnlich wie DIR.
ich und meine mutter haben uns ein leben lang ausbeuten lassen von unserem vater und an grausamkeiten ist er wohl nicht zu übertreffen.
wer kennt das schon, daß man als kind im keller eingesperrt wird nur weil man seinen teller nicht ausgegessen hat. oder wer ist als kind so gedemütigt worden(psychisch und physisch) das man nicht mehr weiß ob man noch ein mensch oder ein tier ist, wobei mein vater zu tieren und sachgegenständen um ein vielfaches liebevoller war als zu mir und zu seiner frau. und sonntags geht der feine herr auch zur kirche und spielt den max mustermann. und was bleibt übrig von der ganzen qual? nichts, meine mutter ist schwer krank und hat nichts an geld oder sachwerten weil mein vater immer alles zu seinen gunsten geregelt hat und für sich sein eigen nennt. ebenfalls werde ich nie in den genuß kommen, jemals was von dem was wir mit unserer arbeit erwirtschaftet haben ernten zu können, weil mein vater nun alles mit vollen händen ausgibt. da stimmt es schon traurig,
wenn man erfahren muß, daß ein vorzeiter pflichtteilsanspruch nicht geregelt ist obwohl man sein ganzes leben unter falschen versprechungen still gehalten und brav mitgearbeitet hat.
offensichtlich ist dies das prinzip was usere wirtschaft stark gemacht hat und was unser staat billigt und unterstützt. ausbeuten um jeden preis, zur not auch mit gewalt in jeder form.

da muß ich dem herrn banneduser(auch wenn sein posting schon eine weile her ist-07.01.2004 22:29:29) widersprechen,
hätte man all die jahre, die man für den kapitalaufbau seines vaters vergeudet hat, etwas eigenes unternommen, müsste man sich heute nicht mit solchen gedanken grämen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Erbe geworden, was jetzt?
Die Antworten findet ihr hier:


Erben

Ein Erbe übernimmt Rechte und Verpflichtungen - also etwa auch Schulden - des Verstorbenen. Wann ist man Erbe, was muss man im Falle einer Erbschaft tun und kann man ein Erbe auch ausschlagen? Kann man enterbt werden? Auf 123recht.net bekommen Sie umfassende Antworten durch Ratgeber oder Anwälte im Erbrecht. mehr

Grundprinzipien des Erbrechts - Von Ordnungen und Pflichtteilen

Wissen Sie schon, wem Ihre Ersparnisse später einmal zukommen sollen? Und wenn die Aufteilung Ihres Vermögens klar ist, wie halten Sie Ihren Willen wirksam fest? mehr

Erbe geworden – wie geht’s weiter?

(von M.C. Neubert) Wenn ein naher Angehöriger, womöglich noch unerwartet plötzlich, verstirbt, ist das meist ein schwerer Schicksalsschlag. Man hat dann schon genug damit zu tun, seine Trauer zu verarbeiten und eventuell die Beerdigung zu organisieren... mehr

Der Erbfall - Was muss ich tun?

Wenn ein Angehöriger stirbt: Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Beerdigung, Testament, Erbschein und Nachlassgericht / Ein geliebter Mensch ist verstorben, doch neben der Trauer müssen viele Dinge geklärt werden. mehr