Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.406
Registrierte
Nutzer

ungewissheit,... keine ahnung ob richtig oder falsch.

4.1.2016 Thema abonnieren
 Von 
fb431650-70
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
ungewissheit,... keine ahnung ob richtig oder falsch.

Frage ! Jemand ist verstorben der nem Wagen gehörte. jetzt wurde das erbe ausgeschlagen aber wir haben das auto was auf ihm lief einen tag später abgemeldet. was ist nun? man findet nix im internet und die damen machen sich verrückt wie sau. Das erbe ist aber offizell ausgeschlagen. Ist es jetzt doch angenommen? weil dahinter stecken noch nen haufen kohle schulden..
haben es eigentlich nur gemacht damit nicht noch weitere kosten auf uns zukommen, weil jetzt die kFZ Versicherung jährlich und steuer wieder dran wäre.

Verstoß melden

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hamburger-1910
Status:
Bachelor
(3148 Beiträge, 2786x hilfreich)
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
fb431650-70
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

hab es ja einen Tag später abgemeldet um diese abbuchungen zu umgehen! Aber das erbe wurde offizel ausgeschlagen und vom gericht kam post !

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
hamburger-1910
Status:
Bachelor
(3148 Beiträge, 2786x hilfreich)

Zitat:
um diese abbuchungen zu umgehen!

Was interessieren Sie die Abbuchungen, wenn Sie das Erbe ausgeschlagen haben?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
fb431650-70
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

eigentlich nichts, aber es war ja das gemeinsame geld ! er war allein verdiener für frau und kind.
also soll das nun heißen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
hamburger-1910
Status:
Bachelor
(3148 Beiträge, 2786x hilfreich)

Schlüssiges Verhalten + Ausschlagung widersprechen sich!

-- Editiert von hamburger-1910 am 04.01.2016 19:09

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
fb431650-70
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

aber wieso schlüssiges verhalten?
Ich habe es doch nur abgemeldet. nicht mehr und nicht weniger. hätte ich es jetzt umgemeldet dann hätte ich ja irgendwo noch verstanden das ich es annehme, aber doch nicht beim abmelden! der wagen steht abgemeldet in der garage nicht wieder neuangemeldet.
Seinen Wagen den er fuhr haben wir auch abgemeldet der wagen jetzt war zwar auf ihn zugelassen fuhr aber immer nur seine frau. und nie hat einer was gesagt das es probleme geben kann....
selbst den ersten wagen haben wir vor der ausschalgung abgemeldet.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Eidechse
Status:
Senior-Partner
(6465 Beiträge, 3244x hilfreich)

Wenn ich das richtig verstanden habe, war derjenige, der den Pkw abgemeldet hat nicht der Halter, sondern der Erblasser war der Halter. Da frage ich mich, wieso die zuständige Behörde die Abmeldung durch den Nichthalter offenbar angenommen hat. Eigentlich hätte eine Abmeldung gar nicht funktionieren dürfen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(27760 Beiträge, 8301x hilfreich)

Es ist zwar richtig, dass man durch schlüssiges Verhalten ein Erbe annehmen kann. Die Abmeldung des Autos stellt aber kein solches schlüssiges Verhalten dar. Die Abmeldung des Autos ist auch keine Verfügung über einen Nachlassgegenstand.

@Eidechse
Für die Abmeldung muss man nur die Zulassungsbescheinigung Teil I und II vorlegen. Der Halter muss nicht persönlich erscheinen und auch keine Vollmacht erteilen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
quiddje
Status:
Student
(2798 Beiträge, 1499x hilfreich)

Wichtig ist, dass die Erbschaft nachweislich ausgeschlagen wurde.
Die bloße Abmeldung des KFS kann man als "Geschäftsführung ohne Auftrag" betrachten.
Es hätte allenfalls der jetzige Erbe Schadenersatzansprüche gegen den Abmelder, wenn durch diese Abmeldung irgend ein Schaden entstanden wäre - da man das KFZ aber ja sonst sowieso ummelden müsste, kann ich selbst bei gewünschtem Weiterbetreib keinen Schaden entdecken.

Man nimmt auch kein Erbe an, wenn man die leicht verderblichen Lebensmittel aus der Küche des Erblassers entfernt!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Erbe geworden, was jetzt?
Die Antworten findet ihr hier:


Erben

Ein Erbe übernimmt Rechte und Verpflichtungen - also etwa auch Schulden - des Verstorbenen. Wann ist man Erbe, was muss man im Falle einer Erbschaft tun und kann man ein Erbe auch ausschlagen? Kann man enterbt werden? Auf 123recht.net bekommen Sie umfassende Antworten durch Ratgeber oder Anwälte im Erbrecht. mehr

Grundprinzipien des Erbrechts - Von Ordnungen und Pflichtteilen

Wissen Sie schon, wem Ihre Ersparnisse später einmal zukommen sollen? Und wenn die Aufteilung Ihres Vermögens klar ist, wie halten Sie Ihren Willen wirksam fest? mehr

Erbe geworden – wie geht’s weiter?

(von M.C. Neubert) Wenn ein naher Angehöriger, womöglich noch unerwartet plötzlich, verstirbt, ist das meist ein schwerer Schicksalsschlag. Man hat dann schon genug damit zu tun, seine Trauer zu verarbeiten und eventuell die Beerdigung zu organisieren... mehr

Der Erbfall - Was muss ich tun?

Wenn ein Angehöriger stirbt: Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Beerdigung, Testament, Erbschein und Nachlassgericht / Ein geliebter Mensch ist verstorben, doch neben der Trauer müssen viele Dinge geklärt werden. mehr