Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
476.770
Registrierte
Nutzer

Wohnungskosten Arbeitslosengeld 2 (Harz 4)

30.6.2017 Thema abonnieren Zum Thema: Arbeitslosengeld
 Von 
fb469216-33
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Wohnungskosten Arbeitslosengeld 2 (Harz 4)

Hallo,
ich beziehe seit Dezember 2016 Arbeitslosengeld 2, lebe mit meinem Mann in Scheidung. Ich wohne noch in dem Haus meiner Schwiegereltern (allein) und habe jetzt die Kündigung auf Eigenbedarf bekommen ( ich weiss ist nicht rechtens wenn mein Mann in das Haus ziehen will). Nun zu meiner Frage: Angemessene Miete ist 360 € angemesene Größe ist 50 m² ich hätte jetzt eine Wohnung im Angebot die 63 m² gross ist und 375 € kosten würde kann das Amt diese Wohnung ablehnen? Bzw. Können sie mir den Umzug und die damit verbunden Kosten verwehren? Ich habe auch voraussichtlich zum 15.08.2017 einen Job zumal ich dann die Kosten selber tragen müsste und die 15 € Mehrkosten würde ich auch übernehmen auch wenn ich keinen Job haben sollte (ich habe noch eine Putzstelle für 100 € im Monat). Mir bleibt nur noch bis zum 01.09.2017 Zeit dann muss ich aus dem Haus raus sein, dann droht mir die Obdachlosigkeit (offiziell hätte ich schon im November 16 raus gemusst, mein Mann war aber da noch zugänglicher als jetzt ;-).
Danke für alle hilfreichen Antworten.
Gruß I. Hartung

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 260 weitere Fragen zum Thema
Arbeitslosengeld


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12313.09.2017 08:51:03
Status:
Student
(2276 Beiträge, 410x hilfreich)

Zitat (von fb469216-33):
Angemessene Miete ist 360 € angemesene Größe ist 50 m² ich hätte jetzt eine Wohnung im Angebot die 63 m² gross ist und 375 € kosten würde kann das Amt diese Wohnung ablehnen?

Nein, aber es werden nur die angemessenen Kosten anerkannt.

Zitat (von fb469216-33):
Bzw. Können sie mir den Umzug und die damit verbunden Kosten verwehren?

Wahrscheinlich nicht. Antrag stellen, Nachweis der Kündigung einreichen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
muemmel
Status:
Heiliger
(21803 Beiträge, 11591x hilfreich)

Bzw. Können sie mir den Umzug und die damit verbunden Kosten verwehren? Meines Wissens nach tun sie das bei jedem ungenehmigten Umzug - und dieser ist ja nun nicht genehmigungsfähig. Und sie verwehren nicht nur die Umzugskosten, sondern auch die Kaution...

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
wirdwerden
Status:
Unsterblich
(23156 Beiträge, 8921x hilfreich)

Wieso ist dieser Umzug nicht genehmigungsfähig?

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
AxelK
Status:
Gelehrter
(11189 Beiträge, 3411x hilfreich)

@muemmel:

Ein Umzug muss vom Jobcenter nicht genehmigt werden. Er muss "nur" erforderlich sein und das ist er hier wohl ohne Zweifel. Unter anderem um die Sichtweise des Jobcenters zur Erforderlichkeit im Vorfeld zu klären, soll vor Unterschrift eines Mietvertrages eine Zusicherung zur Übernahme der künftigen Unterkunftskosten eingeholt werden. Diese ist aber keine Leistungsvoraussetzung für die Übernahme zumindest der angemessenen Kosten, sondern dient lediglich der Sicherheit des Leistungsempfängers.

Richtig ist, dass die Zusicherung hier mit ziemlicher Sicherheit nicht erteilt werden wird, weil die neue Wohnung unangemessen teuer ist. Und dann werden in der Tat auch keine Umzugskosten und Mietkaution vom Jobcenter übernommen.

@fb:

Das Jobcenter kann Dir nicht verbieten, die Wohnung anzumieten und den Teil der Miete, der oberhalb der Angemessenheit liegt, selbst zu tragen. Dieses insbesondere, weil Du noch über einen Freibetrag aus Einkommen verfügen kannst.

Allerdings ist die Übernahme von Umzugskosten und Mietkaution an die vorherige Zusicherung durch das Jobcenter gebunden und die wird - nach der Gesetzeslage zu Recht - nur dann erteilt, wenn die zukünftige Wohnung angemessen ist.

Gruß,

Axel

Signatur:Ausführliche Infos zu ALG II finden Sie auf meiner Website: http://www.axelkrueger.info
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
muemmel
Status:
Heiliger
(21803 Beiträge, 11591x hilfreich)

Wieso ist dieser Umzug nicht genehmigungsfähig? Weil die Wohnung zu teuer - siehe Antwort Nr. 4.

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
altona01
Status:
Wissender
(15853 Beiträge, 6188x hilfreich)

Ein Problem beim Umzug in eine nicht genehmigte Wohnung ( auch wenn man sich die ja eigentlićh nicht genehmigen lassen muss) Heizkosten- und Wasser-Nachzahlungen u.a. werden dann regelhaft nicht übernommen. Das kann sehr teuer werden....

Signatur:Nur wer sich bewegt, hört seine Ketten rasseln.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Wann droht Sperrzeit nach Kündigung?
Die Antworten findet ihr hier:


Arbeitslosengeld: Die Verhängung einer Sperrzeit durch die Bundesagentur für Arbeit

von Rechtsanwalt Alexander Bredereck
Wann tritt eine Sperrzeit ein? / Mit Sperrzeit bezeichnet man den Zeitraum, für den der Anspruch auf Zahlung des Arbeitslosengeldes durch die Bundesagentur ... mehr

Aufhebungsverträge und Sperrzeiten im Arbeitsrecht

von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Im Zuge der Beendigung von Arbeitsverhältnissen durch Aufhebungs- oder Abwicklungsverträge entsteht häufig Streit über die Frage, ob die Zahlung von ... mehr

Sperrzeit bei Zahlung einer Abfindung nach Erhalt der Kündigung des Arbeitsverhältnisses

von Rechtsanwalt Alexander Bredereck
Die Bundesagentur für Arbeit kann eine Sperrzeit bis zu zwölf Wochen verhängen, wenn der Arbeitnehmer seine Arbeitslosigkeit vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeiführt. ... mehr

3 Monate Sperrfrist beim Arbeitsamt – Fallgruppen

von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Für den Fall der Arbeitslosigkeit ist das Arbeitslosengeld für die Sicherung des Lebensunterhaltes der Betroffenen von überragender Bedeutung. Der Antrag wird beim Arbeitsamt gestellt, dann kommt der Schock... mehr