Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
476.770
Registrierte
Nutzer

Geschiedene Frau mit Kindern muss Unterhalt an Mann zahlen?

14.9.2017 Thema abonnieren Zum Thema: Unterhalt Frau Kindern
 Von 
justacrumb
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Geschiedene Frau mit Kindern muss Unterhalt an Mann zahlen?

Folgendes Szenario:
Eine Frau hat sich geschieden und lebt nun in dem Einfamilienhaus, welches sie ihrem Ex-Mann abgekauft hat.
Dort lebt sie nun mit ihren drei Kindern (zwei davon 18 Jahre alt falls wichtig). Der Mann weigert sich vollen Unterhalt zu zahlen aus dem Grund, dass Sie ja auch eine drei Zimmer Wohnung beziehen könnte und der volle Unterhalt daher nicht nötig wäre. Zudem verlangt er von seiner Frau eigenen Unterhalt in höhe von 250€ , da er 1.800€ weniger verdient und dieses Einkommen als Unterhaltsbelastung verringert wird.

Nun meine Fragen:
Darf der Mann sich einfach davor drücken vollen Unterhalt zu Zahlen?
Darf der Mann unter diesen Umständen von seiner Frau Unterhalt verlangen?

Vielen Dank

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 9383 weitere Fragen zum Thema
Unterhalt Frau Kindern


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
drkabo
Status:
Richter
(8392 Beiträge, 6104x hilfreich)

Die Frage des Kindesunterhalts ist nicht von der Wohnraumgröße bei der Mutter abhängig. Wie viel Unterhalt der Vater zu zahlen hat, hängt von dessen Einkommen ab. Wenn das Einkommen hoch genug ist, muss voller Unterhalt gezahlt werden. Wenn das Einkommen zu gering ist, um allen drei Kindern vollen Unterhalt zu zahlen, dann ist auch kein voller Unterhalt fällig - egal ob Einfamilienhaus oder 3-Zimmerwohnung.

Wenn die Frau ein wesentlich höheres Einkommen hat als der Mann, dann steht dem Mann bis zur Scheidung Unterhalt von der Frau zu. Nach der Scheidung nur in besonderen Fällen (z.B. wenn der Mann während der Ehe einen familienbedingten "Karierreknick" hinnehmen musste, z.B. auf besser bezahlte Stellen / Aufstiegs-Chancen verzichtet hat, um die Kinder betreuen zu können).

Signatur:Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Junior-Partner
(5572 Beiträge, 3020x hilfreich)

Hallo,

eines noch als Ergänzung, fü das eine Kind nuss der Mann vollen Unterhalt zahlen, für die beiden Kinder die 18 oder älter sind, ist die mutter aber mit zum Unterhalt verpflichtet. Da wird dann nach EInkommen gequotelt, somit dürfte die Mutter für die beiden etwas mehr zahlen, als der Vater, wenn diese schon 1.800Euro mehr verdient als Er...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Familienrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Familienrecht

Ehe, Scheidung, Unterhalt, Betreuung, Vormundschaft, Pflegschaft – die häufigsten Probleme aus dem Familienrecht / Das Familienrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen von durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft verbundenen Personen. mehr