Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.864
Registrierte
Nutzer

Auslaufender Arbeitsvertrag -> Kündigung ?

 Von 
fb455565-25
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Auslaufender Arbeitsvertrag -> Kündigung ?

Hallo liebes Forum ,

Ich hätte eine Frage bezüglich eines nicht verlängertem Arbeitsvertrag.

Auf den 01.01.2016 habe ich bei einem Unternehmen einen auf ein Jahr befristeteren Arbeitsvertrag unterschrieben .
Aus Gründen der persönlichen Weiterentwicklung werde ich diesen Vertrag nicht verlängern .
Nun wollte ich mich erkundigen ob diese nicht Verlängerungen gleich zu setzten ist mit einer Kündigung .

Weil das Urlaubsgeld das ich im Dezember bekommen würde ist nur zu erhalten wenn keine Kündigung vorliegt .

Vielen Dank
Steffen

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 4944 weitere Fragen zum Thema
Kündigung Arbeitsvertrag


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
spatenklopper
Status:
Bachelor
(3815 Beiträge, 2039x hilfreich)

Ein befristeter Arbeitsvertrag bedarf keiner Kündigung, dieser endet automatisch.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
fb455565-25
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von spatenklopper):
Ein befristeter Arbeitsvertrag bedarf keiner Kündigung, dieser endet automatisch.[/

Danke für deine Antwort .
Das es keiner Kündigung bedarf ist mir bewusst . Die Frage bezieht sich auch darauf ob vom Unternehmen es als Kündigung gewertet wird , und mein Anspruch auf Urlaubsgeld deswegen nichtig ist .

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(49844 Beiträge, 23403x hilfreich)

Zitat (von fb455565-25):
Die Frage bezieht sich auch darauf ob vom Unternehmen es als Kündigung (123recht.net Tipp: Kündigung Arbeitsvertrag Arbeitnehmer ) gewertet wird , und mein Anspruch auf Urlaubsgeld deswegen nichtig ist .

Können wir hier nicht sagen, wie Dein AG oder der Zuständige das interpretiert.
Und ohne den Wortlaut der Klausel zu kennen, können wir auch nicht einschätzen, wie das zu interpretieren wäre.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB .
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
blaubär+
Status:
Junior-Partner
(5522 Beiträge, 2139x hilfreich)

Das Ende eines befristeten AV kann wohl kaum in 'Kündigung' umgedeutet werden. Also kommt es auf den Wortlaut der Bestimmung an, unter der das U-Geld den AN zusteht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Kündigung in der Probezeit - geht das so einfach?
Die Antworten findet ihr hier:


Kündigung während der Probezeit und Urlaubsanspruch

Urlaubsregelungen bei Kündigung während der Probezeit / Oftmals herrscht Uneinigkeit zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern, ob ein Urlaubsanspruch entstanden ist, wenn ... mehr