Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
466.037
Registrierte
Nutzer

Arbeitsvertrag vor Arbeitsbeginn gekündigt

 Von 
123verunsichert
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Arbeitsvertrag vor Arbeitsbeginn gekündigt

Mir liegt unterschriebener Arbeitsvertrag zum 01.01., der von der Gegenseite unterschrieben wurde, in doppelter Ausfertigung vor. Im Nachhinein sollte ich einen neuen Vertrag einen Monat später zum 01.02. erhalten. Um des Friedens Willen habe ich dem letzte Woche zugestimmt. Diesen sollte ich per E-Mail erhalten am Freitag. Der wurde nicht abgesendet. Heute habe ich von dem Personalvermittler gehört, dass es sich erledigt hat mit dem Arbeitsvertrag :-(

Was sind jetzt meine Rechte aus diesen, meinerseits gültigen Vertrag. Dieser liegt mir ja schließlich unterschrieben vor.

Ich danke für eure Beiträge.

Verstoß melden

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 1208 weitere Fragen zum Thema
Arbeitsvertrag Gekündigt Arbeitsbeginn


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
-Laie-
Status:
Schlichter
(7711 Beiträge, 3269x hilfreich)

Nun, wenn du einen AV zum 01.01 hast, dann ist dieser zunächst auch einmal gültig. Wenn es nichts anderes gibt, dann würde ich am 01.01 dort antanzen und die Arbeitskraft zur Verfügung stellen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
asd1971
Status:
Student
(2117 Beiträge, 616x hilfreich)

Zumal alles per Telefon "besprochen" wurde.

Da stehen die erstmal blöd da. Was nicht bedeutet, dass sie die Probezeit ausnutzen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
123verunsichert
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Ok, denke, das die Mitarbeiter, die dort sind, keinen blassen Schimmer haben. Derjenige, der den Arbeitsvertrag unterschrieben hat, hat zu dieser Zeit Urlaub. Ein Mitarbeiter, dem sein Name ich nicht kenne, sollte sich zunächt um mich kümmern. Denke mir sogar das das Büro gar nicht besetzt sein könnte. Ich sollte mehr bei Projekten bei Kunden sein und sonst auch Homeoffice.

Eine offizielle Kündigung ist mir noch nicht zugegangen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Eidechse
Status:
Senior-Partner
(6340 Beiträge, 3192x hilfreich)

Die Frage dürfte doch sein, ob wirklich bereits ein Vertrag zustande gekommen ist.

Hierbei wird es darauf ankommen, ob der Vertrag schriftlich abgeschlossen werden sollte. Die Schriftform wäre dann nur gewahrt, wenn beide Parteien den Vertrag unterschrieben haben und der vom AN unterschriebene Vertrag dem AG vorliegt. Hier hört es sich so an, als ob dieser Schritt (sprich AN unterschreibt Vertrag, schickt ihn an AG und Vertrag geht bei AG ein) noch gar nicht erledigt wurde.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr