Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
462.490
Registrierte
Nutzer

sms morddrohung

1.1.2005 Thema abonnieren Zum Thema: SMS Morddrohung
 Von 
mapri
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
sms morddrohung

hey leute,

war am silvesterabend in der disco und 2 alte bekannte kamen auf mich zu und fragten, warum ich denn nicht "guten tag" sage..ich hab mich weggedreht und bekam einen schlag auf den hinterkopf.
am nächsten morgen kam dann die sms " wenn ich dich das nächste mal sehe dann bring ich dich um BIAATCCH Grins"
ich weiß von wem sie kam,sie nimmt auch drogen (z.B. kokain,amphitamine..) ..und ist 17 jahre alt

ich möchte sie auf jeden fall anzeigen,es besteht jedoch die gefahr ,dass sie sich rächt. soll ich alles bei der polizei angeben was ich weiß? kann ich anonym bleiben,wenn ich sie anzeige? was für ein strafmaß würde sie bekommen? lohnt es sich überhaupt?

ciao und danke für die hilfe

Verstoß melden

Post von Polizei oder Staatsanwalt?

Ein erfahrener Anwalt im Strafrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 27 weitere Fragen zum Thema
SMS Morddrohung


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
shortie42
Status:
Beginner
(87 Beiträge, 2x hilfreich)

Sind wir nicht alle ein bisschen "bluna"?
Nimm sowas nicht so ernst wie es gesimst wird. Sonst gäbe es jeden Tag hunderte von Anzeigen wegen irgendwelcher SMS.
Ausserdem heißt es noch lange nicht, dass der Besitzer des Handys die SMS geschickt hat. Er/Sie kann es ja auch einen Moment unbeobchtet gelassen haben und jemand anderes hat sie dann abgeschickt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry2000
Status:
Lehrling
(1084 Beiträge, 169x hilfreich)

Andererseits könnte Dein Nachgeben auch als Schwäche ausgelegt werden.

Bei so einer Drohung würde ich nicht spaßen.

Eine Anzeige bei der Polizei wird deiner "Freundin" viel Ärger bereiten (insbesondere, wenn sie bereits polizeibekannt ist) und könnte sie von weiteren "Dummheiten" abhalten.

Das mußt du selbst einschätzen.

Gruß
Harry!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Lichtgestalt
Status:
Schüler
(386 Beiträge, 78x hilfreich)

Oder eine Anzeige ist der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. Und wenn sie ohnehin am Ende ist (Drogen, Probleme im Leben) dann ist ihr ihr eigenes Leben vielleicht nichts wert und sie macht ihre Drohung wahr?!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
karamel
Status:
Lehrling
(1774 Beiträge, 224x hilfreich)

Naja, dass sie ihre Drohung wahr macht, halte ich doch für leicht überzogen. Wenn sie erst 17 ist und solche Drogenprobleme hat, wäre es vielleicht wirklich eine gute Idee, bei der Polizei vorstellig zu werden und das ganze zu schildern. Möglicherweise bist du nicht die einzige, die bedroht wurde. Wenn alle schweigen, passiert nichts. In dem Alter besteht ja immerhin noch die winzige Chance, dass das Mädel durch Unnanehmlichkeiten zur Räson gebracht und aus dem Drogenmilieu geholt werden kann.

Ich kann aber sehr gut verstehen, dass du Angst hast. Hast du jemanden, dem du dich anvertrauen kannst?

Gruß karamel

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Lichtgestalt
Status:
Schüler
(386 Beiträge, 78x hilfreich)

Na ja... wie reagiert sie wohl auf noch mehr Ärger im Leben... wohl durch eine Steigerung der Drogendosis, um "den ******" zu vergessen.

Und Leute unter Drogeneinfluß sind nicht zurechnungsfähig und machen Dummheiten....

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8184 Beiträge, 1176x hilfreich)

Es ist tatbestandlich eine Bedrohung, § 241 StGB . Die können Sie anzeigen, nur wird das anonym kaum klappen. Das Beweismittel ist ja die sms, die Sie ja wohl noch haben. Also müssen Sie schon zur Polizei gehen und das Handy mitnehmen. Ob das Sinn macht oder nicht ist mehr das Thema der anderen Beitragschreiber. Wenn Sie einen anonymen Anzeigebrief schreiben wird das Verfahren logischerweise sofort eingestellt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Vorladung von Polizei, was erwartet mich?
Die Antworten findet ihr hier:


Falschaussage - was nun?

von Rechtsanwalt Rolf Tarneden
Falsche Angaben vor der Polizei oder Gericht ziehen unangenehme Folgeverfahren nach sich. Die Betroffenen stehen vor der Frage, wie sie sich nun verhalten sollen. Dieser Artikel gibt Betroffenen Hinweise, welche Strafen drohen und was der Betroffene, der dem Vorwurf, falsche Angaben gemacht zu haben, ausgesetzt ist, sinnvoller Weise tun kann... mehr

Grundsätzliches zum Strafverfahren

Anzeige, Staatsanwaltschaft und Gericht / Das Strafverfahren beginnt mit der Anzeige einer "Straftat" meist bei der Polizei, bei der Staatsanwaltschaft und beim Amtsgericht. ... mehr

Das strafrechtliche Ermittlungsverfahren

Wie verhält man sich als Beschuldigter gegenüber Ermittlungsbehörden richtig? / Strafrechtliches Ermittlungsverfahren Wie verhält man sich richtig, ... mehr

Vorladung der Polizei - was nun?

Aussage verweigern oder zur Vernehmung erscheinen? / Häufig erfahren Beschuldigte erst mit einer Vorladung durch die Polizei, dass gegen sie Anzeige gestellt und ein Ermittlungsverfahren ... mehr